• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 2 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche Volcano-Parameter: PLA
#11
(17.09.2016, 07:35)Josh1902 schrieb: Verbaute düse Volcano "0,80mm"(halt vom chinesen, kp wie gut das hinkommt)

Eingestellte düse 0,80
linewidth 0,70

linienbreite sollte mindestens dem düsendurchmesser entsprechen.

Du hast sicher noch etwas experimentiert, wie sind denn die long term erfahrungen?
Ich hatte mit 0.8er düse ziemlich schlechte performance beim brücken drucken.
 
Reply to top
#12
am bestens lief die 0,8er düse bei eingestellten 0,7mm für beide werte, sowie relativ großem retract von 6mm o,O habe allerdings dummerweise bei meiner versuchsreihe keine kommentare zu den endergebnissen geschrieben, sollte ich mir wohl mal angewöhnen... besonders wenn man die versuchsobjekte danach weiterverschenkt :-D
habe mir mal ne 0,4mm Volcano-düse bestellt, werde berichten ^^
 
Reply to top
#13
Ich habe gerade einen meiner drucker auf volcano umgerüstet, da ich ein wiederspenstiges material drucken möchte.
Ist ein ABS, was im normalen v6 extruder bei 260 grad sich nur gerade mal mit 50mm/s drucken lässt, weil es sehr langsam schmilzt.

Daher habe ich auch eine 0.4 Düse genommen, ich will eigentlich nur das gleiche Zeug schneller ducken, mit der gleichen auflösung.

Nun läuft zwar das filament gut durch, aber ich bekomme am ende des layers einen hässlichen blob , der bereits beim abbremsen entsteht bevor der retrakt beginnt.
Offenbar baut sich da in der langen schmelzzone bei der kleinen düse recht viel druck auf, der beim langsamerwerden zu einer überextrusion führt.
Stelle ich aber flow runter, schließen sich die bahnen nicht.
Könnte natürlich auch einfach am Material liegen, das einen zu geringen flow index hat. (Ich habe es selbst aus granulat hergestellt, wozu ich weder hersteller noch typ kenne)

Meine früheren Versuche waren auf meinen großen prusa I3 (ein paar bilder hier: http://www.3d-druck-community.de/thread-3674.html) mit PLA.
War eben nett um mit einem Perimeter schon 1mm Hüllendicke zu drucken. Da ging dann alles sehr schnell.
 
Reply to top
#14
hmm, könnte da nicht "coast at end" helfen?
 
Reply to top
#15
ich bin einer dieser rückständigen typen, die auf offene software setzt.
nach verschiedenen versuchen bin ich bei slic3r gelandet und sehe im moment wenig grund da weg zu gehen.

ich werde mal sehen in der repetier firmware im drucker den advanced algorithmus zu aktivieren und damit mal spieln. das hat famals beim ctc schon geholfen.
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Test] E3D Volcano Setup paradroid 21 3.700 04.01.2016, 20:12
Last Post: alejanson
  cn Volcano Hotend gafu 7 1.195 21.12.2015, 23:37
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste