• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gehäuse für Display MKS MINI 12864
#21
(11.11.2016, 17:50)gafu schrieb:
(11.11.2016, 15:16)ChrisB schrieb: Solid Fill, sonst würde es schneller gehen Wink

Warum eigentlich das?
Mit 40..50% infill ist das stabil genug und das stabilität/gewicht verhältnis besser.
Solid infill deshalb weil die Wände so dünn sind, das es kein infill gibt.
 
to top
#22
40-50% Geschwindigkeit, nicht Fülldichte! Solid Infill sind immer 100%, sonst wäre es nicht "solid"...
Gruß
Chris                    

Über Gewicht spricht man nicht,
Übergewicht hat man...
 
to top
#23
Da die Front nicht so ansehnlich ist, wie gewünscht:

   

   

Leider fokussiert die Kamera nicht auf nass-schwarz Sad
Gruß
Chris                    

Über Gewicht spricht man nicht,
Übergewicht hat man...
 
to top
#24
Coole Sache! Warmwasserbad? Und wie lange drin gelassen? Ich muss da unbedingt auch mal mit experimentieren....
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
#25
(12.11.2016, 15:18)RR4711 schrieb: Coole Sache! Warmwasserbad? Und wie lange drin gelassen? Ich muss da unbedingt auch mal mit experimentieren....

Hallo Markus,

Einweckglas mit einem Schuss Aceton, kochendes Wasser im Topf, Teil in das Einweckglas und Einweckglas in das heisse Wasser gestellt. Dann noch einmal den Deckel etwas angehoben, damit die Luft besser raus geht und dann fünf Minuten gewartet...

War mein zweites Mal ... war schön Angel

Mal sehen, wie das aussieht, wenn es getrocknet ist. Das Unterteil muss ich auch noch machen, aber nur wenn das jetzt einigermaßen gut aussieht.
Gruß
Chris                    

Über Gewicht spricht man nicht,
Übergewicht hat man...
 
to top
#26
(12.11.2016, 16:04)ChrisB schrieb:
(12.11.2016, 15:18)RR4711 schrieb: Coole Sache! Warmwasserbad? Und wie lange drin gelassen? Ich muss da unbedingt auch mal mit experimentieren....

Hallo Markus,

Einweckglas mit einem Schuss Aceton, kochendes Wasser im Topf, Teil in das Einweckglas und Einweckglas in das heisse Wasser gestellt. Dann noch einmal den Deckel etwas angehoben, damit die Luft besser raus geht und dann fünf Minuten gewartet...

War mein zweites Mal ... war schön Angel

Mal sehen, wie das aussieht, wenn es getrocknet ist. Das Unterteil muss ich auch noch machen, aber nur wenn das jetzt einigermaßen gut aussieht.

Wow. Da bin ich ja mal gespannt.  Thumb up
 
to top
#27
(11.11.2016, 14:31)lordwimsey schrieb: - Die Spaltabdeckungen in den Ecken hinzugefügt (0,5mm)
- Durchgangsloch für Knopf um 0,3 im Durchmesser erweitert
Hinterteil:
- die langen Spalte mit "Säulen" unterteilt / an den Schnittstellen zu anderen Parts hat sich nichts am Hinterteil verändert.

Hallo Peter,

die Spaltabdeckungen könnten gerne doppelt so hoch sein und auch unten am Displayrand langlaufen - komplett durchgehend.

Das Knopfloch passt jetzt sehr gut, der Knopf ist auch ohne Aufreiben sauber beweglich.

Die unterteilte Kabeldurchführung hatte komischerweise den Effekt, dass es sich schwieriger Drucken lässt. Ist aber egal, funktioniert trotzdem.

BTW: Ich habe hier ein kleines Päckchen, dass ich am Montag rausschicke Wink
Gruß
Chris                    

Über Gewicht spricht man nicht,
Übergewicht hat man...
 
to top
#28
(11.11.2016, 18:08)ChrisB schrieb: 40-50% Geschwindigkeit, nicht Fülldichte! Solid Infill sind immer 100%, sonst wäre es nicht "solid"...

ach so meint ihr das mit solid infill (dünne wände, wo kein normaler infill platzhat)
Wenn man sowas öfter druckt, kann man doch einfach die druckgeschwindigkeit für "gap fill" im slicer hochnehmen. Das muss doch nicht so langsam sein.
 
to top
#29
(13.11.2016, 12:55)gafu schrieb:
(11.11.2016, 18:08)ChrisB schrieb: 40-50% Geschwindigkeit, nicht Fülldichte! Solid Infill sind immer 100%, sonst wäre es nicht "solid"...

ach so meint ihr das mit solid infill (dünne wände, wo kein normaler infill platzhat)
Wenn man sowas öfter druckt, kann man doch einfach die druckgeschwindigkeit für "gap fill" im slicer hochnehmen. Das muss doch nicht so langsam sein.

Nö, so eigentlich auch nicht. Ich hatte Anfangs ja auch Solid Fill (nicht Infill) geschrieben, bei dem es im die großflächigen Füllungen von Ober- und Unterseite geht. Da dreht man die Geschwindigkeit ja genauso runter, wie für die seitlichen Perimeter. Und dieser Solid Fill hat auch immer 100%, sonst könnte man ja durchkucken... Da ein Gehäuse fast nur aus Wänden besteht, durckt man also fast immer mit gedrosselter Geschwindigkeit.

Aber noch zur Belustigung aller - das Ergebnis des gestrigen Versuchs:

   

Ich könnte damit leben, wobei noch so einige unschöne Stellen zu finden sind. Aber es ist ja auch noch kein Meister vom Himmel gefallen...
Gruß
Chris                    

Über Gewicht spricht man nicht,
Übergewicht hat man...
 
to top
#30
Also ich finds schick. Und das jetzt noch in spaceblack *zu.paradroid.rüberschiel*
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Display Alternative Ekatus 46 2.941 Gestern, 00:44
Last Post: cmoegele
  12864 LCD an RADDS ohne SPARKLAB Platine Gountled 5 1.028 09.01.2018, 17:05
Last Post: bonobo
  Gehäuse bzw. Zugentlastung für HSTR Ekatus 12 467 06.11.2017, 22:18
Last Post: ChrisB
  Raspberry Pi/Display und Octoprint Steffen545 34 4.641 03.11.2017, 17:24
Last Post: Karsten J.
  LCD Display am Ardu kaum Konstrast zakdipps 6 421 07.08.2017, 21:14
Last Post: gafu



Browsing: 1 Gast/Gäste