• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[MKC] Baubericht (leif)
#1
Hier möchte ich den Bau meines Druckers zeigen. Ich habe bisher keine Erfahrung im 3D-Druck, lediglich handwerkliche Fähigkeiten möchte ich mir nicht ganz absprechen.

Übersicht Ich habe mich entschieden die Innenmaße aus der BOM (Breite 385 mm, Tiefe 330 mm, Höhe 360 mm) zu übernehmen. Das Gehäuse (12 mm, MDF) habe ich jedoch (durch die Version von axhorn inspiriert) nach unten verlängert, um die Elektronik dorthin verfrachten zu können. In der Höhe sind das dann 15 cm Platz im unteren Bereich.

   
   
   

Maße
Boden: 385 mm x 330 mm (1 Stück)
Seiten: 522 mm x 342 mm (2 Stück)
Hinten: 522 mm x 385 mm (1 Stück)
Vorne: 522 mm x 409 mm (1 Stück)


Dann habe ich mich an das Zusammenbauen gemacht. Zuerst habe ich die LM8UU-Lager neu gefettet (und dabei auch gleich ein paar kaputt gemacht - die verlieren ihre Kugeln teils ganz schnell). Der eigentliche Zusammenbau geht mit den passenden Schrauben dann ganz gut. Nur die Aufnahmen der Lager und die Aufnahmen der Y-Achsen musste ich noch etwas nacharbeiten. Und ganz nebenbei hab ich noch eine Haltenase für den Zahnriemen am X-Slider abgebrochen und ein Z-Slider hat nun einen Riss (der aber durch das Klemmen der Lager hält). Vielleicht sollte ich das mit den handwerklichen Fähigkeiten nochmals überdenken Big Grin

Die Riemenführung scheint für mich in Ordnung zu sein, speziell bei der Z-Achse (mit den asymmetrischen Haltern oben) war ich mir aber nicht ganz sicher (hab aber auch kein passendes Bild dazu gefunden). Die Riemen hab ich aber extra noch etwas länger gelassen, falls hier Einwände kommen :-)

Durch die Diskussion ist aufgefallen, dass die Riemenführung an der Z-Achse auf den folgenden 4 Bildern tatsächlich nicht korrekt ist.

   
   
   
   

Hier noch die korrigierte Riemenführung an der Z-Achse.
   

Nächste Woche geht's dann mit der Elektronik weiter. Zudem möchte ich noch meine Einkaufsliste (vor allem die benötigten Schrauben) hier anhängen.


Updates
06.11.2016, 19:00 Korrigierte Riemenführung Z-Achse
11.12.2016, 10:00 Inhaltsverzeichnis eingefügt
27.12.2016, 17:15 Inhaltsverzeichnis erweitert
15.01.2017, 19:15 Gehäuse-Abmessungen hinzugefügt
15.01.2017, 19:45 Inhaltsverzeichnis erweitert
12.02.2017, 08:45 Inhaltsverzeichnis erweitert
 
Reply to top
#2
Sieht auf den ersten Blick alles richtig aus.
Gruß
Chris                    

Eine Bitte an alle:
Tragt Eure Drucker, benutzte Slicer und CAD-Programme in Euer Benutzer-Profil ein.
Einfach hier klicken:
http://www.3d-druck-community.de/usercp.php?action=profile Thumb up
 
Reply to top
#3
Nee, nicht ganz wenn ich es richtig sehe..... Dodgy

Du mußt Die obere Halterung und Riemenumlenkung der Z-Achse umdehen. Der Zahnriemen sollte gerade laufen und nicht so schief wie bei Dir.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#4
wie hast du das Fenster ausgesägt?
 
Reply to top
#5
(06.11.2016, 17:20)Johnny schrieb: wie hast du das Fenster ausgesägt?
Die Ecken mit einem 25 mm-Bohrer (Forstnerbohrer) und den Rest mit der Stichsäge. Das ging schneller wie mit der Oberfräse
 
Reply to top
#6
(06.11.2016, 17:10)Edwin schrieb: Nee, nicht ganz wenn ich es richtig sehe..... Dodgy

Du mußt Die obere Halterung und Riemenumlenkung der Z-Achse umdehen. Der Zahnriemen sollte gerade laufen und nicht so schief wie bei Dir.

Hmm, als ich das anders rum hatte, sah es noch schlimmer aus. Ich hab mal Anmerkungen an das Bild gemacht (evtl. verfälscht der Winkel der Aufnahme etwas). Vielleicht hat jemand mal ein Bild seiner Riemenführung an der Z-Achse parat?

   
 
Reply to top
#7
Auf der Seite von die Z-Ache aufgehängt ist sollte der Riemen gerade laufen.
Die andere Seite ist egal
Testest du noch, oder druckst du schon??? Angel
 
Reply to top
#8
Genau und das bekommst DU wenn Du die obere Halterung um 180° drehst...Smile
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#9
(06.11.2016, 17:10)Edwin schrieb: Nee, nicht ganz wenn ich es richtig sehe..... Dodgy

Hmmmm, wie peinlich! Mir war noch nie ausgefallen, dass die oberen Halter nicht symmetrisch sind Rolleyes Ich habe die so eingebaut, wie ich sie gedruckt habe und es hat wunderbar gepasst Big Grin

Augen auf im Straßenverkehr! Shy
Gruß
Chris                    

Eine Bitte an alle:
Tragt Eure Drucker, benutzte Slicer und CAD-Programme in Euer Benutzer-Profil ein.
Einfach hier klicken:
http://www.3d-druck-community.de/usercp.php?action=profile Thumb up
 
Reply to top
#10
(06.11.2016, 17:39)axhorn schrieb: Auf der Seite von die Z-Ache aufgehängt ist sollte der Riemen gerade laufen.
Die andere Seite ist egal

Ah okay, das ergibt natürlich Sinn, dass an der Stelle wo das Druckbett drauf hängt, wirklich nur Kräfte nach unten (bzw. oben) wirken. Dann drehe ich das mal um, so dass aus "schief" "gerade" wird :-)
 
Reply to top
  




Browsing: 2 Gast/Gäste