• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
V-TEC 3D Printer
#11
Ich weiß leider nicht, was der kostet xD.
Plastikbomber, mal schauen...
Schick!

Sent from my MI 5s using Tapatalk
[Bild: https://www.thank.li/JuculianD.png]
Hilf auch und trage Dich in die Usermap ein!
 
Reply to top
#12
der mittelmotor mit beidseitiger achse und den doppelt kugelgelagerten pulleys ist auf jeden fall ganz nett gemacht.
druckbett ist sandgestrahltes acrylglas?
 
Reply to top
#13
Hallo,
richtig, sandgestrahltes acrylglas.


[Bild: http://i.imgur.com/oFkjorr.jpg]

[Bild: http://i.imgur.com/vcsltr2.jpg]

Nach meinen guten Erfahrungen mit dem Malerkrepp beim Prusa verwende ich dieses auch hier.

So nun druckt er.

[Bild: http://i.imgur.com/JSTN0AS.jpg]

[Bild: http://i.imgur.com/SXJplY7.jpg]

Als nächstes werde ich mal die Y-Achse justieren, die ist ziemlich schief montiert. Schätze das sind etwa 5 mm Unterschied. Naja, bei nem runden Teil juckt das nicht.

Danach kommt der Testwürfel mal dran, bin gespannt.

Der Zusammenbau war in 10 Minuten incl. Bettjustage erledigt. War ja keine wirkliche Herausforderung. Die ganze Elektronik ist im Steuerboard untergebracht. Alle Kabel liegen und es mußte nur ein Stecker in das Steuerboard, eines an den Springloader und das am Extruder eingesteckt werden. Bowden eingebaut, Filamentspulenhalter angesteckt und fertig.

Netterweise ist eine Ersatzdüse dabei.

Der Rahmen und die anderen Kunststoffteile sind aus gespritztem ABS-Material, also nicht gedruckt und dadurch sehr stabil. Geräusche sind mit meinem Prusa identisch, sowohl von der Lautstärke als auch der Art.

Mit der Anleitung ist weniger etwas anzufangen, da diese ja den Zusammenbau erklärt, der ja bereits erledigt ist.
Gruß vom Bodensee
Gerd


Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.

 
Reply to top
#14
Und als nächstes bauen wir dann drucker aus Fischerprice und Lego...^^
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#15
Markus Du wirst lachen, einen aus fischertechnik, nach dem Prusa-Prinzip gibt es schon.

https://forum.ftcommunity.de/viewtopic.php?f=4&t=3692

hier noch ein Test dazu.

http://www.golem.de/news/fischertechnik-3d-drucker-im-test-baukloetzchen-drucken-baukloetzchen-1611-124291.html


und hier einer aus LEGO

http://www.trendsderzukunft.de/neuer-3d-drucker-student-entwickelt-3d-drucker-aus-lego/2013/07/20/
Gruß vom Bodensee
Gerd


Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.

 
Reply to top
#16
aus lego gibts da auch allerhand. manche schnitzen aus diesen Blumensteckblöcken, andere basteln mit Legosteinen und ein paar wenige fdm-drucker gibts da auch.
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#17
Hallo,
hier mal der Testcub. Ich habe mit den Einstellungen der Anleitung gedruckt und werde nun etwas mit den Einstellungen spielen. Danach lege ich den Drucker mal in S3D an und taste mich dann damit an das Optimum.
Grundsätzlich muß ich sagen, der kleine macht was er soll.

[Bild: http://i.imgur.com/DMXieeW.jpg]

[Bild: http://i.imgur.com/aBjpBEQ.jpg]

[Bild: http://i.imgur.com/1PcTjPJ.jpg]

[Bild: http://i.imgur.com/2mD6zSX.jpg]

Für kleine Sachen zu drucken in PLA ist das eine feine Sache, da er praktisch aus der Schachtel heraus schon einigermaßen gut druckt. Da habe ich schon anderes gesehen.
Gruß vom Bodensee
Gerd


Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.

 
Reply to top
#18
Ist ja änhlich so einfach wie bei meinem Pollin . Aus der Kiste raus und los geht es .
Frage ist da immer wie lange das so bleibt.

Aber irgendwie find ich auch die Optik ganz nice
 
Reply to top
#19
Da ist 1-Jahr Garantie drauf, solange wird er ganz sicher halten, hoffe ich. Als Kabel werden die aus den Computern bekannten Flachbandkabel verwendet. Die sind meiner Meinung nach eine Schwachstelle für die dauerhafte Funktion.
Ich habe den ja recht preiswert ersteigert. Ob ich den vollen Wochenendpreis von fast 500 € dafür geben würde? Denke nicht.
Die Preispolitik ist eh etwas eigenartig bei diesem Drucker. In Auktionen ab 1 €, unter der Woche mit Festpreis, so zwischen 270 € und 470 € und am Wochenende 499 €.
Eigenartig ist auch, dass die Bauanleitung, die als Download im Auktionstext angeboten wird, einen Bausatz beschreibt, der Drucker aber fast fertig geliefert wird.
Gruß vom Bodensee
Gerd


Der Klügere gibt so lange nach bis er der Dumme ist.

 
Reply to top
#20
das was er out of the box druckt ist doch supi.

was mich aber nun noch interessiert: Was ist denn unter der schwarzen abdeckung für ein hotend?
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste