• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anet A8 Heizbett Oberfläche
#1
Hallo werte Community,
ich bin neu im Druckergeschäft und habe mir vor einigen Tagen einen Anet A8 bestellt.
Leider fehlt mir bis heute die Information, ob das Heizbett irgendwie beschichtet ist und wie es auf lange Sicht am besten hält.

Soweit ich gesehen habe, kann es passieren, dass sich das Heizbett nach einiger Zeit durchbiegt bzw. die Oberfläche "abgenutzt" wird.
Hat jemand Erfahrung, ob man eine zusätzliche (Glas-)Platte bzw. ein spezielles Klebeband benötigt?
Ich habe hin und wieder gelesen, dass Glasplatten (Spiegelglas?) mit 3-4 mm verwendet werden.

Ansonsten freue ich mich schon riesig auf das Gerät - habe schon viele Ideen Cool
Vielen Dank!
 
Reply to top
#2
Glasplatten sind gefährlich, die platzen gerne unter den thermischen Belastungen.
Am besten ist es auf das heizbett eine plangefräßte 6mm aluplatte zu schrauben und da dan z.B. pertinax aufzukleben.

Aluplatten gibt es günstig bei Aluminium-online-shop und pertinax bekommt man gut bei Masterplatex.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#3
(06.12.2016, 10:40)alejanson schrieb: Glasplatten sind gefährlich, die platzen gerne unter den thermischen Belastungen.
Am besten ist es auf das heizbett eine plangefräßte 6mm aluplatte zu schrauben und da dan z.B. pertinax aufzukleben.

Aluplatten gibt es günstig bei Aluminium-online-shop und pertinax bekommt man gut bei Masterplatex.

Vielen Dank für den raschen Input - das mit den Glasplatten dachte ich mir insgeheim auch schon.

Wie dick sollte die Pertinax / Hartpapierplatte sein? Welcher Kleber bietet sich für die hohen Temperaturen an?
Theoretisch müsste die Temperatur des Heizbettes höher eingestellt werden oder soll ich es mal mit den Standardvorgaben probieren?
 
Reply to top
#4
Also 0,5-1mm pertinax reichen und es sollte nicht mehr sein.
Das ganze wird dan mit 3M 467 flächig verklebt.
Die Temperaturen sind Material abhängig. Bei PLA dürften es meistens 60-70°C sein und bei AbS so 120-130°C.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#5
Also bei meinem Anet war das Bett auch so schon alles andere als gerade. Kann man sich bei einem 3mm Blech aber auch vorstellen. Ich hoffe nur das der Y-Schlitten bei deinem Anet nicht auch aus 3mm Alublech ist. Wenn du nur PLA oder ähnliches drucken willst brauchst du fürs Bett eigentlich nur noch eine 6mm Alugussplatte und Pertinax.
Ich hab schon Pei beschichtete Alugussplatte, krepp und all son Müll probiert aber Pertinax ist echt ein Traum. Ich steck die SD-Karte in den Drucker, wähle die Datei zum drucken aus und dann kann ich was anderes machen wie z.B. auf Arbeit gehen und ich weiss da wird ein fertiges Teil aufn Drucker sein wenn ich wieder heimkomme. Bei all den anderen Zeug muss man meist dabei bleiben bis der erste Layer fertig ist.
 
Reply to top
#6
Habt ihr die Platte eigentlich direkt auf das Heizbett geschraubt oder ist noch eine Klebeschicht dazwischen?
 
Reply to top
#7
Nein, Kleber ist nur zwischen pertinax und alu.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#8
Hmm. Da hatte ich wohl Glück. Mein Druckbett ist super eben. Trotzdem kommt da bald eine Pertinaxplatte drauf. Habe keine Lust mehr auf das Gefummel mit Maskingtape und Kleber!
---Signatur---
Besucht doch mal meinen Online Shop unter https://kolbers.de - Einplatinencomputer und mehr. Dort findet ihr Orange Pi und Zubehör.
 
Reply to top
#9
Wichtig ist aber, wenn man eine Alugußplatte bestellt, das man die Schraubenlöcher reinmacht!!! Denn wenn die mit 467MP Kleber verklebt wird, bekommt Ihr die fast nur noch durch Zerstörung wieder ab, und man muss ja noch leveln können.

Kann mich der aussage ovn Fursat nur anschließen. Mit Pertinaxplatte hat man echt ruhe, voraussgesetzt, das Bett ist richtig gelevelt, dann gelingt wirklich jeder Druck auf anhieb.

Bei mir hats dann richtig gut funktioniert, nachdem ich die glänzende Pertinax Platte mit 80er Schmiergel vom Glanz befreit habe, und wirklich gründlichst mit ECHTEM!! Aceton gereinigt hatte.
Seit dem ist das Thema Haftung kein Thema mehr für mich.
Denke ich scohn fast nicht mehr drüber nach.
 
Reply to top
#10
Hallo zusammen,
mein A8 ist gestern eingetrudelt - Aluplatten in der Stärke 6 mm mit der kleinen Dimension sind in Wien irgendwie schwer aufzutreiben.
Ein Lieferant fragte ob nicht 2x 3mm gehen - bin mir da aber unsicher...

Aber nur um sicherzugehen:
Die Platte die bereits dabei ist, wird abmontiert und gegen die neue ausgetauscht oder bleibt sie und es wird die neue Aluplatte samt Pertinax zusätzlich angebracht?
Level ich das Hotbed zuerst und dann kommt die Montage oder ist es egal und level nach der Montage?
  Printer Noob mit vielen Ideen   Happy
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Noch ein Neuling mit einem Anet A8 _Bernd 13 542 Gestern, 19:49
Last Post: _Bernd
  Anet A8 Z-Achse funktioniert nicht richtig McArthur1 5 525 02.04.2017, 17:06
Last Post: paradroid
  Anet A8 - Mosfet Absicherung sweetwater 9 10.279 08.03.2017, 08:20
Last Post: sweetwater



Browsing: 1 Gast/Gäste