• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
12V Netzteil Kaufberatung
#1
Hallo und guten Abend,



da ich weiss das + und - eine Batterie ergibt, sind auch meine Elektrokenntnisse am Ende.

Meine Frage: Ich habe mir den UM 2 Clone aus China bestellt, mittlerweile auch auf gebaut und die ersten Drucke gestartet. Soweit so gut.
Nun hab ich das Problem, dass mein 12 Netzteil richtig warm wird im Dauerbetreib. Da ich, wie gesagt keinerlei Elektrokenntnisse habe, habe ich mir beim Eintreffen des Druckers, dass dazu gehörige 12V Netzteil mit 6A (72Watt) neu mit EU Stecker gekauft.(Laptopnetzteil) (Das beiliegende Netzteil war ebenfalls 12V 6A)  
Kann das vielleicht unterdimensioniert sein, und wenn ja, Könnte ich eins mit mehr Ampere kaufen bzw. Watt ( Ein bekannter Elektriker sagte mir" Auf keinen Fall damit schrottest du die Hardware bzw. das Board)

oder könntet Ihr mir vielleicht ein anderes Empfehlen.  

Für das Heizbett habe ich separat ein 24V 30A gekauft das auch brav seinen Dienst tut.

Wäre nett wenn Ihr mir weiterhelfen könntet, google gibt mir hier auch keine Antwort.


Gruss Volker
 
Reply to top
#2
(28.12.2016, 02:21)Vwestphal schrieb: Nun hab ich das Problem, dass mein 12 Netzteil richtig warm wird im Dauerbetreib.

Das ist normal bei den Notebook-Netzteilen, da sie über keinerlei vernünftige Kühlung verfügen und bei der Entwicklung der Fokus eindeutig auf "klein, leicht und transportabel" lag.

Über Tests zum Dauerbetrieb eines Notebook-Netzteiles hab' ich noch nie etwas gelesen. Ich habe keine Ahnung, ob die ausgewählten Bauteile wirklich für diese Art von Betrieb ausgelegt sind oder ob dies die gewünschte Schwachstelle ist, die den Kunden dazu bewegen soll, irgendwann wieder sein Geld an den Hersteller zu überweisen, indem er sich ein Ersatznetzteil kaufen muss.

Ersatznetzteile für Notebooks gibt es wie Sand am Meer. Offensichtlich nicht ohne Grund, wobei mir selbst noch nie ein Netzteil an den diversen Notebooks kaputt gegangen ist. Aber vielleicht liegt's an der Art des Gebrauchs. Es gibt ja Leute, die machen Knoten ins Kabel, damit es sich platzsparender aufwickeln lässt. Da kann man darauf warten, irgendwann einen Kabelbruch zu bekommen. Es gibt auch Leute, die ziehen den Stecker immer am Kabel aus der Buchse oder nehmen sie mit ins Bett und legen ein Kissen drauf, usw.. Ich denke, mit ein wenig Pflege laufen Notebook-Netzteile etwas länger.

Ein Notebook-Netzteil für einen 3D-Drucker zu verwenden, halte ich jedoch eher für nicht optimal. 6A bzw. 70W sind schon ziemlich viel Leistung und ich weiß, wie warm die Dinger werden können. Mich würde das nerven.

(28.12.2016, 02:21)Vwestphal schrieb: Könnte ich eins mit mehr Ampere kaufen bzw. Watt ( Ein bekannter Elektriker sagte mir" Auf keinen Fall damit schrottest du die Hardware bzw. das Board)

Da hat Dein Bekannter nicht ganz Recht. So lange das neue Netzteil die gleiche Spannung liefert (12V), gibt es kein Problem, ein Netzteil zu nehmen, welches auch im Stande ist, mehr Leistung zu liefern. Der Verbaucher (Dein 3D-Drucker) bestimmt nämlich die Leistung, die er benötigt und das Netzteil muss nur in der Lage sein, diese Leitung auch zu liefern. Eine 15W-Lampe brennt auch nicht heller, wenn man sie an einem 100W-Netzteil betreibt - vorausgesetzt, die Spannung stimmt und das würde sie in Deinem Fall. 12V sind 12V.

Wenn Geld keine Rolle spielt, kannst Du zu qualitativ guten Netzteilen greifen:
https://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-bis-150-W/MW-RSP-75-12/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7264&ARTICLE=147892&OFFSET=500&;
oder
https://www.reichelt.de/Schaltnetzteile-bis-150-W/SNT-MW100-12/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7264&ARTICLE=57487&OFFSET=500&;

Ich würde das 100W-Netzteil nehmen, da es nur ein paar Cent mehr kostet. Damit bist Du dann auf jeden Fall auf der sicheren Seite und hast genügend Reserven für ein paar zusätzliche Lüfter, eine bessere Beleuchtung oder irgendwelchen anderen Schnickschnack am Drucker.

Wenn's etwas günstiger sein darf, schau' Dich mal bei Ebay oder Aliexpress um. Dort gibt's die 12V/70-100W Netzteile i.d.R. für unter 20,- EUR.

Das Gute an einem Qualitäts-Netzteil ist, dass es in der Regel bessere Filter mitbringt und der Drucker nicht jedesmal abstürzt wenn der Nachbar auf der gegenüberliegenden Straßenseite im Keller die Leuchtstoffröhre einschaltet.

Grüße
Wenn ich gerade etwas drucke, dann siehst Du das hier LIVE:
---> http://3dprinter.br0s.de/
---> http://hypercube.br0s.de/
 
Reply to top
#3
Hast du bei deinem Drucker noch platz unterm Gehäuse ?
Dann würde ich dir auch so ein Meanwell empfehlen . Meiner Meinung nach Spart man nicht am Netzteil.
 
Reply to top
#4
Dein Bekannter hat im Prinzip auch recht. Wenn Du ein ungeregeltes Netzteil nimmst, hast Du eine viel höhere Leerlaufspannung und nur bei Nennbelastung die angegebene Spannung. Bei geregelten Netzteilen kannst Du auch ein 200 A Netzteil nehmen ohne dass etwas passiert.
Ironie  Planung bedeutet, den Zufall durch den Irrtum zu ersetzen.

Noch eine Bitte: Tragt Euch in die Benutzerkarte (Usermap) ein
Hier Klicken:  http://www.3d-druck-community.de/usermap.php

 
Reply to top
#5
im prinzip könnte er recht haben, nur sind netzteile mit mehr als 20W heutzutage eigentlich kaum noch einfache trafonetzteile, sondern alle schaltnetzteile, und die haben immer eine geregelte ausgangsspannung.
(natürlich keine regel ohne ausnahme: die billigen vorschaltgeräte für niedervolt-halogen sind anders)

Die spannung muss passen, und die leistung muss mindestens genauso hoch sein wie benötigt. Bei schaltnetzteilen geht man mit der Leistung eigentlich immer min. 20% über die anforderung, das befördert die lebensdauer des netzteils.
 
Reply to top
#6
(28.12.2016, 11:11)brass schrieb: Dein Bekannter hat im Prinzip auch recht. Wenn Du ein ungeregeltes Netzteil nimmst, hast Du eine viel höhere Leerlaufspannung und nur bei Nennbelastung die angegebene Spannung. Bei geregelten Netzteilen kannst Du auch ein 200 A Netzteil nehmen ohne dass etwas passiert.
Wo hat man schon ungeregelte Netzteile??

Kaufe dir bei eBay ein günstiges 250W Netzteil.
Das wird dann reichen.
6A sind eindeutig zu wenig:
40W Heizpatrone
4 Motoren à 1A = 48W
2W Firlefanz Elektronik

90W Insgesamt.
Und Netzteile sollen nicht zu wenig überdimensioniert werden!
Hole dir so eine 250W Ding.
Mehr Leistung kann man immer haben, z.B. wenn Du noch LEDs und hier und da was anbringen willst. 250W Netzteile billig vom eBay gehen Einwandfrei und haben manchmal auch CE und sind passiv gekühlt.



Sent from my MI 5s using Tapatalk
[Bild: https://www.thank.li/JuculianD.png]
Hilf auch und trage Dich in die Usermap ein!
 
Reply to top
#7
Schau mal hier:

https://www.roboter-bausatz.de/780/netzteil-12v-20a-240w-fuer-3d-drucker/led-technik

Ich habe zwei davon im Einsatz. Das Heizbett steuere ich über SSR und so werde die trotzdem die keinen Lüfter haben nichtmal warm.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#8
ich finde 60W auch etwas knapp, aber wenn kein heizbett drann hängt sind 250W schon auch etws übertrieben. Smile
So 100-150w wenn nichts anderes drann hängt würde ich wählen, mehr schadet aber auch nicht. Bei viel größeren netzteilen kann die niedrige last dann den netzteilwirkungsgrad ungünstig werden lassen.

Die rechnen sich annäherungsweise etwa so:
3,5V Spulenspannung (je nach motor) * 2 Spulen pro Motor * Spulenstrom (~1,7A) * 4 Motore = 47W
und dazu noch 10-20% verluste für die motortreiber.
1A für die motoren finde ich schon sehr konservativ.
 
Reply to top
#9
Hallo,

Ich habe bisher nur einen Beitrag hier und befinde mich gerade im Aufbau eines MKCs.

Auch ich suchte nach einem preiswerten, starken 24V Netzteil und bin hierüber gestolpert:
Servernetzteil hp-dps600pb-b

Wie immer sollte man wissen was man tut. Aber wer die Möglichkeit und Kentnisse hat, bekommt für 15€ ein leistungsfähiges Netzteil.
Die Qualität sollte auch besser sein als bei den China Geräten. Theoretisch sind auch mit 2 Netzteilen 24V möglich.

Gruß,
Christian

Edit: Link entfernt
 
Reply to top
#10
Laß bloß die Finger von solchen Umbauten. Damit kannst Du Dir die ganze Elektronik zerschießen wenn Du nach Der Anleitung arbeitest und die Potientiale nicht sauber abgetragen werden.

Kauf Dir doch ein vernünftiges 24V Netzteil. Es gibt genug davon. Schau mal hier z.b.

https://www.roboter-bausatz.de/1192/netzteil-24v-14.6a-350w-fuer-3d-drucker/cnc-maschinen
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Netzteil summt MasterGsus 22 780 10.05.2017, 17:46
Last Post: Straigh121
  24V Netzteil NikNolte 1 370 30.01.2017, 16:33
Last Post: DennisHH
  Netzteil Kabelquerschnitt Mattn 21 1.940 27.10.2016, 13:11
Last Post: gafu
  China Netzteil JuculianD 12 1.582 03.10.2016, 16:30
Last Post: Speedy
  24V Netzteil Kaufberatung ayxayx 6 1.964 06.07.2016, 21:43
Last Post: Endoen



Browsing: 1 Gast/Gäste