• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
dieses reparieren...
#1
wie geht dieses "reparieren" eigentlich...

der Cute-Dragon machte mit Cura nie probleme, simplify meint aber, in dem beinhalteten support müsste hier und da was fehlen, dementsprechend ist die datei mit simplify nicht druckbar... wie gesagt die selbe modell-datei machte mit cura nie probleme...

alle reden immer davon modell-dateien zu reparieren... aber wie geht das denn?
 
to top
#2
Die Zeichnungen werden als sog.STL verarbeitet. Diese bestehen aus geschlossenen Volumenkörpern die sich aus Dreiecken zusammensetzen. Wenn nun da löcher drin sind, Kanten aufgebrochen, oder Dreiecke doppelt aufeinander liegen ist das File beschädigt, was recht häufig vor kommt.
Umso genauer nun ein Slicer arbeitet, desto weniger ist dieser nun Fehlertollerant und auch wenn im ersten Moment ein Brauchbaer G-Code entstehen kann, kann der Druck hinterher auf verschiedene Arten in die Hose gehen.

Ich selbst repariere deshalb aus Prinzip jede STL zuerst mit Netfabb Basic, das Du kostenlos runterladen kannst. Wenn es Netfabb nicht schaft und Du Windows 10 hast ist der 3D Builder (ebenfalls kostenlos) noch besser.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
to top
#3
Ich habe im Moment auch so meine liebe Mühe mit S3D. Habe mittlerweile mehre Objekte die nicht mit S3D druckbar sind. Merkwürdigerweise macht Cura 15.x und auch 2.3.x keine Probleme. Auch Craftware macht keine Probleme. Das Problem zieht sich mittlerweile bei 3 verschiedenen Modellen. Mal sehr komplex aber auch manchmal sehr einfache Modelle, die ich selbst erstellt habe, wo dann eine Wand fehlt, die aber in der originalansicht auch in S3d noch vorhanden ist. Auch Netfabb bringt das Modell nicht dazu in S3D zu funktionieren. Mich wundert dass es mit Cura und Craftware funktioniert.
Für mich ist das eher ein Programm Fehler als denn ein Modellfehler. Er scheint manchmal positiv in negative Flächen umzurechnen.
Ich versuche das noch mal zu reproduzieren.
Mich ärgert das schon ein bisschen. S3D ist sehr gut von den Möglichkeiten und Funktionen. Aber die Grundfunktion Slicen ist hier wichtiger als alle anderen Möglichkeiten.
Ich mag die Bedienung von Cura 2.3.x nicht, aber im Moment ist das eher das Sorglospaket

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 
to top
#4
Ja, S3D mag das eher nicht. Cura repariert automatisch. Mit dem 3D Builder kann man Teile aber reparieren.
[Bild: https://www.thank.li/JuculianD.png]
Hilf auch und trage Dich in die Usermap ein!
 
to top
#5
Netfabb repariert in der Basic Version keine intersecting parts. Ich bin da vorhin dran gescheitert.

Das Microsoft Onlinetool wirft seit geraumer Zeit nur noch 3mf files raus. Was bei einem Teil funktioniert hat, erst mit dem Microsoft Onlinetool reparieren, und dann das 3mf in netfabb wieder in STL wandeln.
"Ich hab schon ganz andere Sachen nicht hinbekommen!"
 
to top
#6
Lade doch mal das File zum testen hoch.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
to top
#7
also den cute-dragon hat 3d builder repariert bekommen, hab dabei dann gleich mal n bisschen was an details rausgenommen und bin auf 10% der flächen runter ^^ das modell sieht genauso aus wie vorher :-D

als .stl speichern tut die desktop-version ohne irgendwelche probleme
 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste