• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Abstand der Druckbettarme
#1
Question 
Da heute endlich meine Feingefräste Aluplatte angekommen ist will ich nun Löcher für die Druckbettarme bohren, bin mir aber nicht sicher welcher Abstand der Druckbettarme richtig ist.
Die Aluplatte hat 352 mm Breite, ist 6 mm stark und wiegt 2,15 kg. Mei Aulvierkantprofil hat 15 x 15 mm.

[Bild: http://i.imgur.com/YpHnaoC.jpg]

Kann mir da jemand weiterhelfen ?

Vielen Dank im vorraus.

Grüße
Jürgen
 
Reply to top
#2
Ich setze die lochmitte immer 10mm von Rand der aluplatte rein.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#3
(30.12.2016, 17:54)alejanson schrieb: Ich setze die lochmitte immer 10mm von Rand der aluplatte rein.

Wow das ging aber schnell Big Grin
Somit hast Du die Löcher in der Breite, wie in der Tiefe 1 cm vom Rand entfernt gebohrt ?
Reichen M3 Schrauben für die Halterung/ Druckbetnivellierung oder sind M4 besser wegen dem Gewicht von 2,15 kg?
 
Reply to top
#4
Genau.
M3er schrauben sind ausreichend.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#5
(30.12.2016, 18:00)alejanson schrieb: Genau.
M3er schrauben sind ausreichend.

Supi. Dann werde ich mal anfangen zu Bohren ( schwitz ) Big Grin .

Danke für die schnelle Hilfe Danke Klasse
 
Reply to top
#6
Nimm für das druckbett edelstahl-schrauben. Die leiten die wärme viel schlechter.
Bei den anderen schrauben bevorzuge ich ja normale stahlschrauben, die kann man wenigstens mit dem magnet festhalten Smile
 
Reply to top
#7
(30.12.2016, 18:55)gafu schrieb: Nimm für das druckbett edelstahl-schrauben. Die leiten die wärme viel schlechter.
Bei den anderen schrauben bevorzuge ich ja normale stahlschrauben, die kann man wenigstens mit dem magnet festhalten Smile

Ich verwende nur Edelstahlschrauben da mein Schwiegervater gar keine anderen hat Cool Big Grin .

Danke für den Tip. Das mit der Wärmeableitung wusste ich nicht.

Grüße
Jürgen
 
Reply to top
#8
Da ich gestern noch etwas Zeit hatte, habe ich die Löcher für die Druckbettarme gebohrt. Diese Löcher haben ein M3 Gewinde und sind soweit aufgebohrt, dass die Schraubenköpfe in der Alugussplatte versenkt sind. Dann habe ich auch gleich einen Thermoschalter verbaut.

[Bild: http://i.imgur.com/nRP5kfk.jpg]

Wie auf dem Bild zu sehen ist, ist das Druckbett größer als die verbaute Silikonheizmatte, da Diese keine Löcher für die Druckbettschrauben hat.

Kann auf dem Bereich, der nicht durch die Heizmatte bedeckt/beheizt ist auch gedruckt werden?

Grüße
Jürgen
 
Reply to top
#9
Na klar, es wird ja nicht nur über der Heizmatte warn. Du heißt ja die ganze Alu Platte auf.
Aber den Druck über die gesamte Breite möchte ich mal sehen.
 
Reply to top
#10
(31.12.2016, 08:20)TylonHH schrieb: Na klar, es wird ja nicht nur über der Heizmatte warn. Du heißt ja die ganze Alu Platte auf.
Aber den Druck über die gesamte Breite möchte ich mal sehen.

Ich auch Big Grin .
Die gesamte Breite werde ich wohl nie benötigen.

Grüße
Jürgen
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste