• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Gute LM8UU gibt es wo noch mal?
#1
Hallo liebes Forum,

ich habe aus der Bucht LM8UU für den MKC- zwar deutscher Hersteller, aber zumindest einige rattern über die Linearwellen wie eine 100 Jahre alte Tram über verrostete Weichen. Gibt sich das mit Schmiermittel oder sollen die lieber gleich in die Tonne? Hat jemand einen Link für mich, wo man das Zeugs kaufen kann?

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#2
Also was oft schon kleine Wunder bewirkt ist, wenn man die Lager zuerst mal auswäscht und dann erneut richtig schmiert. Meine Chinalager waren direkt nach dem Erwerb sogut wie gar nicht brauchbar, nachdem ich sie ausgewaschen und neu geschmiert habe, konnte ich wenigstens ca. 2/3 davon nutzen. Ansonsten behaupte ich nun einfach mal, das die LM8UU überall in Deutschland aus China kommen und von der Qualität annähernd gleich bescheiden sind.
Gruß Thomas

Eine Bitte an alle:
Tragt eure Drucker, benutzte Slicer und CAD-Programme in euer Benutzer-Profil ein.
Einfach hier klicken:
http://www.3d-druck-community.de/usercp.php?action=profile [Bild: http://www.3d-druck-community.de/images/thankyoulike/thx_add.png]

 
Reply to top
#3
Sicher dass das nen deutscher Hersteller is? oder sind das gebrauchte?
Am besten gleich in die Tonne. Guck mal hier: https://www.ekugellager.de/ina-linear-kugellager-einheiten#!/query=kh%2008&Width=0&DiameterInner=0&DiameterOuter=0&PageNum=0

(03.01.2017, 13:07)zumili schrieb: Also was oft schon kleine Wunder bewirkt ist, wenn man die Lager zuerst mal auswäscht und dann erneut richtig schmiert. Meine Chinalager waren direkt nach dem Erwerb sogut wie gar nicht brauchbar, nachdem ich sie ausgewaschen und neu geschmiert habe, konnte ich wenigstens ca. 2/3 davon nutzen. Ansonsten behaupte ich nun einfach mal, das die LM8UU überall in Deutschland aus China kommen und von der Qualität annähernd gleich bescheiden sind.

Trifft nicht auf deutsche Hersteller zu.
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#4
(03.01.2017, 13:08)Plastikprint schrieb: Sicher dass das nen deutscher Hersteller is? oder sind das gebrauchte?
Am besten gleich in die Tonne. Guck mal hier: https://www.ekugellager.de/ina-linear-kugellager-einheiten#!/query=kh%2008&Width=0&DiameterInner=0&DiameterOuter=0&PageNum=0

(03.01.2017, 13:07)zumili schrieb: Also was oft schon kleine Wunder bewirkt ist, wenn man die Lager zuerst mal auswäscht und dann erneut richtig schmiert. Meine Chinalager waren direkt nach dem Erwerb sogut wie gar nicht brauchbar, nachdem ich sie ausgewaschen und neu geschmiert habe, konnte ich wenigstens ca. 2/3 davon nutzen. Ansonsten behaupte ich nun einfach mal, das die LM8UU überall in Deutschland aus China kommen und von der Qualität annähernd gleich bescheiden sind.

Trifft nicht auf deutsche Hersteller zu.

Hmmm...page not found ;-)

Irgendwie frage ich mich...unter der Annahme, dass die Chinesen ihren eigenen Dreck verwenden (weil sie eine schlechte Kopie vom guten Original nicht unterscheiden können)...warum ihr Land nicht schon längst implodiert ist. 

Danke Markus, ich habe noch einen weiteren Link per PN bekommen, sündhaft teuer, knapp 5 EUR pro Stück ... die Wellen sind von DOLD...ich hoffe, die sind original nicht auch aus China... Big Grin Big Grin Big Grin 

Viele Grüße
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"
Dicker Bär interessiert sich für: alte Musik, meine Motorräder, Macintoshes, Arduino, Raspberry Pi,... und jetzt auch 3D Druck
 
Reply to top
#5
Die LM8UU sind alle aus China.
Das ist nämlich ein Chinesisches Lager mass.
Deswegen gibt es keine aus westliche Regionen.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#6
Genau. Hier heißen die meist KH08.
http://www.ekugellager.de/ hier versuchs noch mal... gib bei Suche "KH 08" ein.

DIe Chinesen verwenden Ihren Mist nur da wos nich stört. Alles andere kaufen sie hier, bauens ab und drüben 10x nebeneinander wieder auf. Fängt bei kleinen Maschinen an und geht weiter zu ganzen Kraftwerken und Fabriken.
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#7
Ja... Deswegen bekommen wir auch keine deutschen Produkte mehr hier. Die gehen nämlich alle ins Ausland so wie es aussieht. Denn auch unter ekugellager.de steht nur überall, dass in dieser Baureihe kein Bestand ist.
Brauche dringend Ersatz, aber bekomme im Moment nur China Ware zu greifen Sad
Sinterlager sind irgendwie noch schwieriger zu bekommen.
Bei Dir (PP) ja leider auch ausverkauft Sad

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk
 
Reply to top
#8
Meine Linearkugellager habe ich von Plastikprint und bin sehr zufrieden damit Thumb up Thumb up

Ich hatte Diese, vor dem Einbau, in Getriebeöl getränkt.


Jetzt habe ich das hier im Forum so geschätzte Nigrinfett bestellt.

http://www.ebay.de/itm/272383650223?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Nun bin ich mir nicht sicher, ob ich alle Lager wieder ausbauen soll, mit Aceton reinigen und mit dem Fett einfetten oder das Nigrinfett einfach auf die Wellen auftragen soll.

Grüße
Jürgen
 
Reply to top
#9
Hallo Jürgen,

Das Fett darf man ja nur für die Kugelbuchsen verwenden, Bei den Sinterbroncelagern wäre es sehr schlecht.
Da man auch nue weis welchen Kunststoff die Chinesen für den Kugelkäfig der Linearbuchsen verwenden solltest DU kein Aceton zum Auswaschen verwenden. Ich weiche die immer in Spiritus ein wenn ich sie auswasche, was aber nicht immer notwendig ist. Das dauert zwar länger, gefährtet aber keinen Kunststoff. Die montierten Linearlager auf den Wellen zu schmieren hilft nicht wirklich, da dieser einen Abstreifring haben und so das Fett nicht7 nicht in ausreichender Menge zu den Kuglen kommen.

Gruß Edwin
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#10
Fett geht auch bei den Sinterbuchsen, sollte man aber erst nehmen, wenn diese etwas Spiel entwickelt haben. Erhöht halt deutlich den Wiederstand zur Welle hin und lässt sich dann nicht mehr so leicht bewegen, wenn die noch nahezu spielfrei laufen.
Für den Anfang bitte nach möglichkeit nur Feinmechanik- bzw. Nähmaschinenöl nehmen.
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Alternativen zu LM8LUU und LM8UU M4x 18 2.852 07.02.2017, 19:25
Last Post: TylonHH
  LM8UU Lager arekares 40 8.548 06.02.2017, 22:04
Last Post: Speedy
  Gute LM10L-UU gesucht.. NikNolte 0 336 31.01.2017, 08:16
Last Post: NikNolte
  Kugellager 608ZZ -> Gute Marken? At-M 11 1.613 16.05.2016, 10:54
Last Post: Maximus
  Gute Linearlager mocca42 7 1.322 16.07.2015, 11:09
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste