• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
PLA Haftung auf Glas
#71
Hallo,

vielen Dank für die Info.
Ich möchte, nach Möglichkeit, auf irgendwelche Haftvermittler verzichten. Dummerweise hatte ich das satinierte Glas für eine gute Lösung gehalten. Mit ABS geht das aber leider nicht. Ich habe zwar einige Teile damit gedruckt aber das kam einer Lotterie gleich. Größere Grundflächen waren unmöglich.

Der erste Versuch mit einer Pertinaxplatte (1mm) ging daneben weil das originale Druckbett des DaVinci dafür nicht geeignet ist. Die Heizleisung ist einfach zu gering. Wenn dann noch eine Glasplatte zwischen Heizung und Pertinax liegt ist es nicht mehr machbar. (Glas hat einen sehr geringen Wärmeleitwert gegenüber Aluminium)
Jetzt fliegt die Glasplatte raus und eine Alu-Platte wird dafür eingebaut. Das hat sich ja bei vielen Nutzern hier bewährt und sollte also auch (endlich!) bei mir funktionieren.
Morgen ist das Alu da, 3M-467 und Pertinax warten schon...

Die viele Bastelei hatte aber auch was Gutes: Man lernt das Gerät kennen, das neue Druckbett ist stabil, die Halterungen der Z-Achs-Lager wurden spielfrei (war katastrophal!) und der Aufheizvorgang geht flott. Das zusätzliche 24V Netzteil (+SSR) entlastet die recht knapp bemessene Originalstromversorgung und bietet Reserven für Anderes...

Danke und Gruß

Hannes
 
Reply to top
#72
Hallo Gemeinde,

nach einigen Umwegen gehören die Haftungsprobleme endlich der Vergangenheit an.
Das "Glas" hat mich ca. 3 Wochen Zeit und etliche Euro`s gekostet... Sad

Mit der neuen Heizung und dem neuen Druckbett (6mm Alu/1mm Pertinax) funktioniert es nun, endlich, besser als ich gehofft hatte. Die Silikonheizmatte hat 250 Watt und wird von einem neuen 24V/400VA-Netzteil versorgt. Ein SSR (25A) fungiert als Schalter. Die Temperaturregelung geht über PID. Es sind kaum Temperaturschwankungen sichtbar (+/- 1°C). 
ABS und PLA halten tadellos und, ganz nebenher, sind noch einige andere kleine Verbesserungen am Drucker gemacht worden. (z.B. Schleppkette, Bauteillüfter, Kabelwege, Z-Endschalter)

Jetzt kann ich mich endlich auf die Einstellungen in S3D konzentrieren. Da habe ich noch großen Nachholbedarf..

Gruß

Hannes
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste