• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Qualität von Unterseite der Druckteile übern Support
#1
Hallo,
ich lese nun schon ne ganze Weile hier mit und hatte mit nem CtC Clone angefangen um erste Erfahrungen
zu sammeln.

Mittlerweile habe ich einen Eigenbau 38 x 38 x 30 cm Bauraumgröße.

Ich drucke mit einem Extruder und PLA. Die Ergebnisse sind für mich aussreichend, nur wenn ich Support drucke
gefallen mir die Unterseiten nicht. D.h. die Flächen werden nicht so schön wie die Oberseiten. Liegt das an den Einstellungen
für den Support oder ist es garnicht möglich so gut zu druckendas es wie die Oberseiten aussieht.
Ich arbeite mit Simplify 3d. Mache ich was falsch Huh, oder gibt es Einstellungen um das zu verbessern, hab da keine Erfahrungen.

Gruss 3d roger
 
Reply to top
#2
Du kannst beim Support mal mit 2 Einstellungen rumspielen:
-"Dense Support Layer" - das heisst er macht den Support nahe dem Teil dicht.
-"Horizontal Offset from Part" - das ist der seitliche Abstand von Support zum Teil

damit konnte ich die Fläches um einiges verbessern. Ansonsten fällt mich noch ein mit 0,1mm Layerhöhe zu drucken. Bei 0,2 oder mehr ist der Spalt den er auslässt zwischen Support und Teil wohl einfach zu groß.
Gruß, Ronny

"You're not bad at what you do but that doesn't mean a thing"
 
Reply to top
#3
Hallo,

schon die Tips vom Troubleshooting guide von simplify3d ausprobiert ? https://www.simplify3d.com/support/print-quality-troubleshooting/#poor-surface-above-supports

Gruß

Seanthiar
 
Reply to top
#4
wenn du es unten "genauso glatt" wie oben haben möchtest, dann hilft nur auflösbarer support den man ohne lücke direkt mit drann druckt.
sieh dir mal die videos von e3d (im e3d blog) zu deren scaffold filament an.
 
Reply to top
#5
Mit einigem Aufwand ist es mir schon gelungen ganze Teile vollstänig auf Support zu drucken der hinterher annehmbare Oberflächen hinterlassen hat. aber dafür muß man viel testen und es gibt nicht die Einstellung dazu.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#6
(03.01.2017, 23:44)Fursat schrieb: Du kannst beim Support mal mit 2 Einstellungen rumspielen:
-"Dense Support Layer" - das heisst er macht den Support nahe dem Teil dicht.
-"Horizontal Offset from Part" - das ist der seitliche Abstand von Support zum Teil

damit konnte ich die Fläches um einiges verbessern. Ansonsten fällt mich noch ein mit 0,1mm Layerhöhe zu drucken. Bei 0,2 oder mehr ist der Spalt den er auslässt zwischen Support und Teil wohl einfach zu groß.

Das wusste ich gar nicht, dass man den Support mit "Dense Support Layer" so optimieren kann.
Hab hierzu ein cooles Video gefunden: https://www.youtube.com/watch?v=koCVOsRA6Bc

Da kann man ja einiges an Material sparen, wenn man das nutzt!
 
Reply to top
#7
Schau mal her, so weit kann man es treiben.

[Bild: http://up.picr.de/26836644rk.jpg]

Hier habe ich die Teile vollständig auf Support gelegt den ich sehr fein gedruckt habe. Dazwischen jeweils 3 Dense Supportlayer und so ging der Support dann ab.

[Bild: http://up.picr.de/26856251hz.jpg]

[Bild: http://up.picr.de/26836643nm.jpg]

[Bild: http://up.picr.de/26856252ga.jpg]

Von den Dence Supportlayern blieb dann noch eine nur leicht haftende Lage am Bauteil hängen die man dann ganz einfach mit einem Dreikantschaber abtrennen konnte und darunder eine fast glatte Oberfläche zum Vorschein kam. Da muß man dann spielen wie man die Dense Infill Percentage einstellt und und die Separation Layers. Das ist bei jedem PLA anders. Dazu muß man manuell den Support ansetzen damit er auch genau dort ist wo er sein soll.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#8
Hallo nochmal,
vielen Dank für die vielen Antworten, werde mich mal durchforsten und verschiedenes versuchen.

Anbei ein paar Bilder mitr dem "Problemfall". Da kann man vllt. noch was zu sagen.

Gruss 3d roger
           
 
Reply to top
#9
1. den würde ich auf die hohe Kante stellen und nur mit minimalem Support ind den Schaubenlöchern und der Aussparung in der Mitte und gegenüber aussen.
Um das zu können mußt Du mit der Layerhöhe auf 0,1mm runter und den Support am besten manuell setzen.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
Question Überhänge - unterschiedlicher Qualität beim gleichem Objekt TylonHH 2 177 27.04.2017, 11:44
Last Post: axhorn
Question kleine " Tropfen " und Probleme mit dem Support Dominic1212 9 603 17.02.2017, 20:09
Last Post: Dominic1212
  Support Material klaus 1 294 16.11.2016, 13:57
Last Post: zumili
  Verformung der Unterseite.... Paykoman 2 343 14.07.2016, 09:20
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste