• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Firmware un settings einfach ins Neue S3D übertragen ?
#11
Erledigt . Er druck wieder vernünftig.


Allerdings könnt ihr noch kurz den letzten " Post " beantworten , daß ich das auch weiß . Danke Smile


Das schlimme ist, ich hab das mal alles gewusst vor 2 jahren. Wo ich meinen Rf 1000 noch hatte.
 
Reply to top
#12
Hier mal eine FFF.

Einfach von ZIP in fff ändern. Nicht entpacken.

In S3D unter ``Datei````FFF-Profil importieren``die Datei auswählen.


Angehängte Dateien
.zip   CL260_ABS_0,1.zip (Größe: 11,03 KB / Downloads: 3)
Testest du noch, oder druckst du schon??? Angel
 
Reply to top
#13
Keine FF Datei meinte ich, sondern bewußt eine Faktory-File mit dem Teil, das ja zu den EInstellungen dazu gehört.
Nur die Settings helfen nicht die Hälfte..Sad
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#14
(07.01.2017, 14:20)Edwin schrieb: Keine FF Datei meinte ich, sondern bewußt eine Faktory-File mit dem Teil, das ja zu den EInstellungen dazu gehört.
Nur die Settings helfen nicht die Hälfte..Sad
  Die meinst ? 


Angehängte Dateien Bild(er)
   
 
Reply to top
#15
Ich glaube, Du verstehst da etwas noch nicht.

Mit Faktory-Files kann man eine STL komplett mit den dafür ausgearbeiteten Einstellungen abspeichern und auch mit diesen wieder aufrufen, auch wenn man die Settings schon lange ganznanders fährt.

Das hat den Vorteil bei der Betrachtung, daß man nicht nur die Settings sieht, sondern auch das Bauteil dazu und so alles als Ganzes betrachten kann.

Absperchern kannst DU ein Faktory-File ganz einfach indem Du oben die FIles öffnest. Da findest DU dann vier Zeilen zu den Faktory-Files.

Was Du schickst sind nur die eigendlichen Settings ohne STL dabei.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#16
aaah.... Jetzt hab ichs gesehen .
Das hab ich noch garnicht benutzt .

Bin schon wieder am Test-würfel drucken . sieht aber mitlerweile wieder ansehbar aus, was er ausspuckt Wink
 
Reply to top
#17
Ich glaube, Du verstehst da etwas noch nicht.

Mit Faktory-Files kann man eine STL komplett mit den dafür ausgearbeiteten Einstellungen abspeichern und auch mit diesen wieder aufrufen, auch wenn man die Settings schon lange ganznanders fährt.

Das hat den Vorteil bei der Betrachtung, daß man nicht nur die Settings sieht, sondern auch das Bauteil dazu und so alles als Ganzes betrachten kann.

Absperchern kannst Du ein Faktory-File ganz einfach indem Du oben die FIles öffnest. Da findest Du dann vier Zeilen zu den Faktory-Files.

Was Du schickst sind nur die eigendlichen Settings ohne STL dabei.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste