• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 3 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Ramps auf 24V Umbauen
#31
Das ist die korrekte Vorgehensweise. Thumb up

Ebenso sind wir hier eine Community und für ein Taschengeld findet sich bestimmt jemand der die Dinge die nicht Dein Thema sind übernehmen kann. Wink
Achtung
Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
 
Reply to top
#32
(07.05.2016, 16:24)stefan12345 schrieb: Kann nur Löten ...

Nix für Ungut, aber das sollte dann doch eher heißen "Ich weiss welches Ende beim Lötgerät heiß wird" Tongue

Grüße,

Chris
 
Reply to top
#33
(07.05.2016, 16:24)stefan12345 schrieb: ... + und - Verbinden

Ach Du bist der, der immer die Kurzschlüsse macht (schwubbs, Schdrasse dunkl...) Big Grin

SCNR
Chris
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS SBase 1.3 + 2 TMC-2208 auf Zusatzplatine, Smoothieware
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
Cyclone PCB Factory (CNC Fräse), Arduino Uno + CNC-Shield + A4988, GRBL 1.1f



 
Reply to top
#34
hat jemand schonmal versucht die Arduino Seite mit einem Festspannungsregler zu versorgen?

Ich hätte 2Ampere Festspannungsregler hier rum liegen,meine Step down sind alle in verwendung Smile
 
Reply to top
#35
... ich habe einige Boards mit 24V und einem externen 7805 für die 5V-Versorgung aufgebaut, die ich direkt auf den "+5V"-Pin gebe - geht auch mit den neueren Boards mit "+5V" und "+3.3V", weil die 3.3V mit einem interner Spannungsregler aus den 5V generiert werden ...

Viktor
 
Reply to top
#36
Warum macht ihr es eigendlich alle so kompliziert Huh

Ich habe ganz einfach ein bei mir rumliegendes 5V Steckernetzteil eingebaut und zur Spannungsversorgung des Arduino verwendet. Selbst die Schwächsten reichen dafür vollkommen und diese Netzteile sammeln sich im Laufe der Jahre sowieso an und liegen nur rum.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#37
Edwin,da ist der Festspannungsregler aber eine "elegantere" Lösung,und ich habe nicht 2 mal 230v die ich anschließen muss...

Ein Festspannungsregler kostet 50 Cent,und ist auch so groß wie das Geldstück Big Grin
 
Reply to top
#38
(08.05.2016, 08:51)Scheich schrieb: Edwin,da ist der Festspannungsregler aber eine "elegantere" Lösung,und ich habe nicht 2 mal 230v die ich anschließen muss...

Ein Festspannungsregler kostet 50 Cent,und ist auch so groß wie das Geldstück  Big Grin

Naja, solange Du sogut wie keinen Strom darüber ziehst, geht das vielleicht. Du musst aber bedenken, dass der Spannungsregler die "überflüssige" Spannung in Wärme umsetzt. D.h. wenn du den 5V-Regler mit 24V fütterst, muss er 19V "verbraten", bei geschätzten 0,3A macht das 19V*0,3A = 6,3 Watt. Dafür braucht man einen mächtigen Kühlkörper! Und Du bist damit wahrscheinlich ausserhalb der Grenzen des Stabis.

Edwins Lösung wird auf lange Sicht die Bessere sein...

Gruß
Chris
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS SBase 1.3 + 2 TMC-2208 auf Zusatzplatine, Smoothieware
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
Cyclone PCB Factory (CNC Fräse), Arduino Uno + CNC-Shield + A4988, GRBL 1.1f



 
Reply to top
#39
An Kühlkörpern sollte es auf dem Board nicht scheitern,ich denke auch das ist kein Problem...

Deine errechneten 6W sind natürlich schon heavy,das stimmt....
 
Reply to top
#40
(08.05.2016, 11:45)Scheich schrieb: An Kühlkörpern sollte es auf dem Board nicht scheitern,ich denke auch das ist kein Problem...

Deine errechneten 6W sind natürlich schon heavy,das stimmt....

Das waren aber nur geschätzte Werte, guck mal nach, was der 5V-Zweig da wirklich frisst. Mit ein paar LEDs bist Du ruckzuck bei 300mA und so ein normaler Kühlkörper für TO-220 verbrät (geschätzt) 1-2 Watt...

Ist im Endeffekt alles eine Rechenaufgabe...

Gruß
Chris
Gruß
Chris                    

Leuten, welche die ganze Hand nehmen, wenn man ihnen den kleinen Finger gibt,
sollte man nicht die Stirn bieten...


Meine Drucker:
MKC 4.1 mit Beta-Teilen vom MK2 auf X und Y, MKS SBase 1.3 + 2 TMC-2208 auf Zusatzplatine, Smoothieware
MKC MK2, RADDS 1.5 + RAPS 128 + TMC2100 (E) , Repetier 0.92.9
3DDC-Core (beta), MKS Gen 1.4 + TMC2100 (X+Y) + DRV8825, Marlin RC7
Cyclone PCB Factory (CNC Fräse), Arduino Uno + CNC-Shield + A4988, GRBL 1.1f



 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  RAMPS 24V und stepdown akku 23 1.427 03.02.2017, 23:48
Last Post: Harald
  Probleme mit Arduino/Ramps Hr.U-Boot 2 274 03.02.2017, 20:53
Last Post: Hr.U-Boot
  RAMPS LED ansteuern JuculianD 48 3.172 03.02.2017, 19:07
Last Post: gafu
Question Steckverbindungen zum RAMPS Ekatus 6 575 23.12.2016, 16:00
Last Post: p01u27r3wq
  Ramps 1.4 Einstieg H3ctor 15 1.372 15.11.2016, 11:59
Last Post: Mattn



Browsing: 1 Gast/Gäste