• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Z-Achsen Flaschenzugmechanik mit Riemen
#1
Ich hatte vor kurzem im RepRap Forum über einen Z-Achsen ANtrieb nach dem Flaschenzug-System gelesen und das hat mich seit dem nicht mehr losgelassen.


Ich war jetzt am Experimentieren wie ich das umsetzen kann wenn die Z-Achse wie beim SparkCube XL geführt werden soll (3 Linearachsen).  Darum ist mir das auf dem Bild halt aufgefallen. Smile

   

Und ja, so wie auf dem Bild geht es nicht. Big Grin

"Menschen nehmen nur dann die klügste Lösung, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind." - Harald Lesch
 
Reply to top
#2
Ganz ehrlich, so Zeichnungen hab ich auch schon einige gemacht
Bin bloß immer wieder bei dem aktuellen Systeme gelandet.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#3
Geht wohl, wenn der Riemen nicht gerade duchs Profil rennt Big Grin, aber da hast nen Kilometer Riemen. Wenns nicht gerade der Stahlverstärkte ist, hast da einiges an Dehnlänge drin.
Vorteil ist halt, dass sich die Last am Motor halbiert, da eine Umlenkung drin ist.
Damit sollte sich allerdings auch die Positioniergenauigkeit verbessern
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#4
@Plastikprint
Genau das war der Plan.  Big Grin

Und bei den Delta-Druckern sind doch teilweise wesentlich längere Riemen verbaut. - oder? Selbst bei einer Z-Achsen Länge von 300 mm und einem groszügigen Zuschlag komme ich ja auf eine Riemenlänge von 3 x 400 mm = 1200 mm

Außerdem fährt der Tisch beim Drucken ja nur abwärts und das auch noch (hoffentlich) sehr langsam. ;-)
Ich habe also keine großen Beschleunigungs- und Verzögerungskräfte die der Riemen aufnehmen müsste. - So weit zumindest die Theorie.

"Menschen nehmen nur dann die klügste Lösung, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind." - Harald Lesch
 
Reply to top
#5
Meiner fährt auch aufwärts. Lift nozzle...

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#6
Denke aber mit 16-er Pulleys und (wenn man Angst hat) 8mm-Riemen sollte das schon recht gut funktionieren. Der Motor zieht ihn ja in beiden Richtungen.

Gesendet von meinem C6903 mit Tapatalk
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#7
"Lift nozzle"? - Ich glaube dazu (Z-Achse mit Riemen) mache ich mal eine neues Thema auf, wir versauen alejanson ja seinen ganzen thread. - Sorry

"Menschen nehmen nur dann die klügste Lösung, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind." - Harald Lesch
 
Reply to top
#8
Kannst dir sparen, habs mal geteilt. Wozu bin ich SMod? Big Grin

Ja, in S3D (und vermutlich auch anderen Slicern) kannst du einstellen, dass er neben dem Retract auch die Nozzle anhebt - oder je nach Druckermechanik den Tisch absenkt.
Da das etwas sauberere Drucke gibt, hab ich das oft eingeschaltet. Wenn er also nen G0 ausführt, um an anderer Position weiterzudrucken, senkt sich der Tisch 1mm (kannst einstellen wie du willst) ab und hebt sich wieder, wenn der Druckkopf die Position erreicht hat.
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#9
He toll - Alles beides. Big Grin

Also das Du das Thema abgetrennt hast, weil es einfach zu weit von alejanson Thema weggeführt hätte.

Und dann natürlich die Erklärung zu Lift nozzle!

Bei meinem CTC - einen anderen Drucker hab ich noch nicht, benutze ich derzeit MakerBot Desktop. Da gibt es so eine Funktion wohl eher nicht.
Als Einstieg, ist das Programm aber ganz gut, gerade weil es nicht so viele Optionen bietet, die man am Anfang eh nicht richtig nutzen kann.

"Menschen nehmen nur dann die klügste Lösung, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind." - Harald Lesch
 
Reply to top
#10
Hi, wollte hier mal wieder was ergänzen.

Seit dem letzten Beitrag bin ich schon ein ganzes Stück weitergekommen.  Smile
So sieht der Entwurf derzeit aus:
   

Die Z-Achse mit eben der erwähnten "Flaschenzugmechanik" - Die "rote" Seite des Riemens ist die mit den Zähnen.
   

So wird der Tisch befestigt und geführt:
Für die Umlenkrollen (Bild mittig) wollte ich ursprünglich "Zahnlose" Pulleys verwenden - Als die von ALi dann endlich kamen waren sie aber so schwergängig das ich umentschieden habe. Jetzt "missbrauche" ich Gleitlager aus Sinterbronze (5/10/12) die ich auf einem Passtift (als Welle) laufen lasse.
   

Und so ein Testaufbau noch mit einem Rahmen aus einem anderen Projekt - die passenden Teile sind aber schon bestellt.
   

   

Bei den Führungen habe ich Präzisionswellen von Dold benutzt. Als Lager benutze ich für alle Achsen Gleitlager aus Sinterbronze (Metallbau Pietrzak)
Bei interesse kann ich ja weiters ergänzen.

gruß
Martin

"Menschen nehmen nur dann die klügste Lösung, wenn alle anderen Möglichkeiten ausgeschöpft sind." - Harald Lesch
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  GT3 Powergrip Riemen NikNolte 7 457 24.07.2017, 13:48
Last Post: obernoob
  Riemen und Temperatur SchokiDrucker 6 79 24.07.2017, 12:25
Last Post: SchokiDrucker
  Deutliche Riefen in Welle + laute Achsen Marvin 15 2.413 03.09.2016, 20:52
Last Post: Marvin
  Riemen Timing Belt Verbindungsstück fimax 1 386 07.06.2016, 08:22
Last Post: Plastikprint
  Wartung der Achsen etc. At-M 21 4.065 30.05.2016, 19:03
Last Post: Haemmiker



Browsing: 1 Gast/Gäste