• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Benötige Heizbett Leistung berechnen
#1
Information 
Hier mal ein Kleiner Tipp wie ihr euch einfach die benötige Heizbett Leistung für euren Drucker berechnen könnt.

Ich habe dafür eine Faustregel die besagt:
Mindestens 0,333Watt pro cm². Optimal sind 0,5Watt pro cm².

Hier mal ein Beispiel:
Ich möchte ein Druckbett mit einer Fläche von 300*300mm. Also rechne ich 30*30=900cm² danach multipliziere ich das mit 0,333, also 900*0,333= 299,7. daraus ergibt sich eine mindest  Leistung von 300Watt.
Jetzt nochmal das gleiche mit der optimalen Leistung. Als erstes 30*30=900cm², danach 900*0,5=450. das sind dan 450Watt.
Daraus ergibt sich also bei einem Druckbett von 300*300mm eine mindest  Leistung von 300Watt und eine optimale Leistung von 450Watt.
Wenn die Leistung also zwischen 300 und 450Watt liegt, sollte man keine Probleme mit dem aufheizen haben.

Diese Faustregel kann man natürlich auf jede gewünschte größe anwenden.

Ich hoffe ich konnte euch mit dem Beitrag etwas weiterhelfen.

Gruß Alexander
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#2
Wie kommst du auf die Leistung pro Fläche und kann man daraus auch die Endtemperatur berechnen?
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#3
Auf die Leistung pro Fläche komme ich durch Erfahrungswerte die ich gesammelt habe.
Dabei habe ich als mit einer Temperatur von mindestens 130°C gearbeitet die erreicht werden soll.
Die genaue Endtemperatur zu berechnen ist aber nicht so einfach, da sie von zu vielen Faktoren beeinflusst wird.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
#4
Ahso, cool, danke für deine Ausführung.
Wenn man die W/cm² höher wählt, wirds dann heißer oder heizt es nur schneller auf?
Gruß
Markus
Großes entsteht immer im Kleinen.
Geht net gebted net!

Neuer Plastikprint 3D-Shop
 
Reply to top
#5
beides.

Deine erreichbare endtemperatur hängt massiv davon ab, wieviel luftbewegung du um das bett herum hast.
Idealerweise steht auf dem Bett ein "ruhendes" Luftpolster aus erwärmter luft.

Der Idealfall ist freilich kaum zu erreichen wenn da ein Extruder mit angeflanschtem Lüfter herumwirbelt.

Ansonsten kann ich diese "Faustwerte" unterschreiben.
Ich hab auf meinem 30x40cm bett 600 Watt, das ist reichlich und heizt mit einer 1mm FR4 auf der Silikonmatte genauso schnell auf 110 grad wie der extruder auf 230 grad.
 
Reply to top
#6
Mit einer höheren Leistung heizt es sich natürlich auch schneller und unter identischen Bedingungen kann auch eine höhere Temperatur erziehlt werden.
Man muss aber auch wieder aufpassen das die Leistung nicht zu hoch ist, das kam nämlich auch wieder zu Problemen führen, zB wenn man Glas zu schnell aufgeheizt wird.
Schaut euch auch meine anderen Projekte an:
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Test] CFK Schrauben für bessere Heizbett Leistung alejanson 30 3.913 29.05.2017, 08:18
Last Post: alejanson



Browsing: 1 Gast/Gäste