• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fusion360
#1
Hallo,

für alle die den einfachen 3D CAD-Programmen langsam entwachsen habe ich eine vielleicht interessante Altanative gefunden.

http://www.autodesk.de/products/fusion-360/overview

Ein proffesionelles 3D CAD-Programm das allerdings auch entsprechend anspruchsvoll in der Bediehnung und zum erlernen ist, aber auch dafür komplett neue Möglichkeiten bietet. Für Anfänger ist es aber absolut nicht geeignet, obwohl ich bisher eine ebenso schnelle Lernkurve habe wie bei meinem erstem 3D CAD-Programm. Also einige Stunden zum einarbeiten muß man investieren. Bisher ist es nur in Englisch, soll aber demnächst auch in Deutsch zur Verfügung stehen.
Wer sich schon etwas in 123Design eingearbeitet hat wird sich noch schneller zurecht finden, da es eine sehr viel weitergehende Entwicklung davon ist. Wer aber greade damit beginnt sollte zuerst bei 123Design bleiben das Fusion360 eine Anfänger restlos überfordern wird.

Für Studenten, Hobbybastler und Startups unter 100 000€ Jahresumsatz ist es vollkommen kostenlos und man erhält eine Vollizenz für ein Jahr die beliebig oft verlängert werden kann.

Ich habe es bei mir auf zwei Rechnern installiert und auch auf einem mit schwacher Rechenleistung und kleinem Arbeitsspeicher habe ich bis jetzt keine Programmabstürze und ähnliches wie sie bei kostenlosen und günstiger Software oft vorkommen.

Bis jetzt ist der einzige Nachteil den ich finde der fast schon erschlagende Funktionsumfang und daß es momentan nur in Englisch zur Verfügung steht- Ich werde und muß mich allerdings auch noch weiter einarbeiten.

Gruß Edwin
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#2
Danke, diese Alterenative wurde hier im Forum schon einige male genannt die letzten 4 Monate. Wink

Das erste mal hier: http://www.3d-druck-community.de/thread-2279-post-11559.html#pid11559
Achtung
Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
 
Reply to top
#3
;-)


Gruß
Bastian
Gruß

Bastian
 
Reply to top
#4
Ich nutz eigentlich nur noch Fusion 360, Inventor hab ich nur installiert, weil ich es wegen dem Studium benötige.

Kann man auch schön mit Modellieren und Renderings erstellen, wenn der PC zu schwach ist sogar kostenlos extern auf den Servern von Autodesk.
 
Reply to top
#5
Jetzt gibts Fusion 360 mit Mesh und STL Import:

https://www.youtube.com/watch?v=K1qFIl9h-os

Sieht sehr interessant aus.

LG a.
 
Reply to top
#6
Ich habe mir gerade das neueste Update von Fusoion 360 runtergeladen und damit ist die Software jetzt auch in Deutsch, was das Verständnis doch sehr viel einfacher macht.....Smile
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#7
Ich nutze auch seid ca. 2 Wochen Fusion 360 in Deutsch.
Ein super Programm und relativ einfach zu bedienen.

Es gibt auch einige gute Tutorials auf Youtube.
Testest du noch, oder druckst du schon??? Angel
 
Reply to top
#8
Mit dem neuen Update ist es nur auch Möglich Ojb und STl zu bearbeiten was zuvor so ja nicht möglich war.
Veränderungen und Anpassungen von Stl-Files werden so nun auch einfacher möglich.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#9
Vielen Dank für die Hinweise.
Gruß

Bastian
 
Reply to top
#10
Also ich habe bisher eigentlich so gut wie alle meine Modelle mit SketchUp erstellt und habe mich nun auch mal an Fusion 360 probiert und muss sagen ich finde es bis jetzt echt super. Besonders die wirklich einfache Möglichkeit Innen- sowie Außengewinde zu erstellen überzeugt mich sehr.  Eigentlich nahezu alle Norm-Gewinde können erstellt werden. Falls man individuelle Gewinde erstellen möchte, bietet Fusion 360 leider keine direkte Eingabemaske. Man kann jedoch mittels xml Datei eigene Gewinde anlegen. Die Gewinde Daten liegen unter:

C:\Users\DeinBenutzer\AppData\Local\Autodesk\webdeploy\production\[INDIVIDUELLER-HEX-SCHLUESSEL]\Fusion\Server\Fusion\Configuration\ThreadData

Projektdaten die ein individuelles Gewinde nutzen können auf anderen Computern nicht korrekt geladen werden, wenn diese nicht auch die entsprechende Daten zu dem individuellen Gewinde im entsprechenden Ordner hinterlegt haben.
Gruß Thomas
 
Reply to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Freecad vs. Fusion360 Twister 1 186 17.03.2017, 09:41
Last Post: 69291954



Browsing: 1 Gast/Gäste