• Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mutter in ein Druckelement beim Drucken einbauen
#1
In einer Rändelschraube soll  eine Mutter eingebaut werden.

Dazu muß man ja irgendwie den Drucker anhalten, den Druckkopf zur Seite fahren, Mutter einbauen und dann wieder starten..

Wie macht man das sinnvollerweise mit S3D oder überhaupt ...?? Huh Huh
 
Reply to top
#2
Welchen Drucker hast du denn? Ich habe es bisher so gemacht das ich bei meinem CTC auf "Change Filament" gedrückt habe. Dadurch hat er pausiert, ist zur Seite gefahren und ich konnte die Mutter einbauen. Schau mal ob das bei dir klappt.
 
Reply to top
#3
Ich habe "noch" einen Prusa i3 mit Marlin...
Die Taste "Change Filament" habe ich noch nie gedrückt.
Wenn ich auf "Pause" drücke bleibt er dort stehen unmd heizt immer noch.
So wird das natürlich nichts...

Giuter Tip !! Werde es mal so versuchen !!
 
Reply to top
#4
Wenn Du S3D hast kannst Du ein und das selbe Teil in zwei unabhängigen Files drucken.
Das erste mal bis zur Oberkante der Mutter und das Zweite FIle dann ab der Oberkante der Mutter. Dazwischen mußt DU nur den Drucker im Skipt so einstellen daß er einfach zur Seite fährt und beim Start des zweiten Files direkt zu drucken beginnt.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#5
(28.06.2016, 20:30)Edwin schrieb: Wenn Du S3D hast kannst Du ein und das selbe Teil in zwei unabhängigen Files drucken.
Das erste mal bis zur Oberkante der Mutter und das Zweite FIle dann ab der Oberkante der Mutter. Dazwischen mußt DU nur den Drucker im Skipt so einstellen daß er einfach zur Seite fährt und beim Start des zweiten Files direkt zu drucken beginnt.

Gibts da ein Vorteil zur Methode "Change Filament" ??
 
Reply to top
#6
Du kannst genau bestimmen wo der Drucker stehen bleibt!
 
Reply to top
#7
Der Vorteil ist Ansichtssache.

Ich mache das aus vielen Gründen öfter so, da ich mit dieser Methode gleichzeitig noch mehr Parameter ändern kann, was öfter mal notwendig sein kann.
Für den Fall daß mein Drucker nicht so wie ich will steht immer ein großer Hammer als Drohung daneben.... Devil
3D-Druck läßt sich ungefähr so gut erklären wie die Eiweißverlagerung des Maikäfers in der Rechtskurve.... Angel
 
Reply to top
#8
Hört sich ja interessant an, aber da ich nicht so fit mit den g-codes bin, fällt das wohl für mich aus
 
Reply to top
#9
(29.06.2016, 09:18)NikNolte schrieb: Hört sich ja interessant an, aber da ich nicht so fit mit den g-codes bin, fällt das wohl für mich aus

Dann versuch doch ob Change Filament bei deinem Prusa klappt. Lass doch einen Druck ohne Filament anlaufen, drücke dann "change filament" und dann siehst du ja ob er zur Seite fährt. 
 
Reply to top
#10
ja... so werde ich es versuchen !! Danke
 
Reply to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste