Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Motorstrom einstellen (an Motortreibern mit Poti) A4988 DRV8825 TMC2100
#1
Hallo.

zur leichteren Auffindbarkeit hier die Hinweise auf die Beiträge im Forum:

zwei mal gab etwas was Ausführlicheres dazu:
http://www.3d-druck-community.de/thread-1560-post-70479.html#pid70479
Beitrag Test.265

und hier:
http://www.3d-druck-community.de/thread-11286-page-2.html


Dazu:
Du nimmst einen Uhrmacherschraubendreher und ein Meßgerät für Spannung. Gemessen wird zwischen 0V/- und dem Poti, am einfachsten wenn jemand die schwarze Meßspitze mal eben am Netzteil an die Klemme mit demMinuspol der aAsgangsspannung hält, und man selbst die rote Meßspitze an den Schaft vom Schraubendreher. Dann kann man gleichzeitig messen und einstellen.

Bei den meistens üblichen 0,1 Ohm Shunt-Widerständen sind 1,1V auf den Fahrachsen und 0,8V auf den Extrudern schon gar nicht schlecht.


Weiterhin lese man sich doch diese aufschlussreiche Dokumentation im Reprap-Wiki durch.
http://reprap.org/wiki/A4988_vs_DRV8825_Chinese_Stepper_Driver_Boards

Abweichend für den TMC2100 sind im Reprap-Wiki folgende Informationen gespeichert:
http://reprap.org/wiki/TMC2100/de
 
to top
#2
Sind 1,1 V nicht ein bisschen viel des Guten ?
 
to top
#3
Ohne Angabe bei welchem Treiber genau und welchem Shuntwiderstand auf der Platine ist keine sinnvolle Antwort auf diese Frage möglich.

Rechnet doch einfach mal nach, auf welchen Motorstrom man mit 1,1V kommt und postet das Ergebnis hier.

Achja: Zu meiner eigenen Belustigung gibts trotzdem eine Antwort auf die Frage, und die lautet: "Nö."
Lest euch die Beiträge und das Reprap-Wiki durch, da steht alles geschrieben. Habt ihr es nicht verstanden, dann trinkt einen Kaffee und lest es nochmal durch.

Und dann, wenn man es verstanden hat, dann diskutieren wir hier über den korrekten Wert, und warum ich gerade diese Werte als "pi mal Daumen"-Startwerte hier angebe.

Achso und nochmal ein edit hinterher: In den verlinkten Threads steht mindestens ein Teil der Antworten.
 
to top
#4
(03.11.2016, 21:27)gafu schrieb: Ohne Angabe bei welchem Treiber genau und welchem Shuntwiderstand auf der Platine ist keine sinnvolle Antwort auf diese Frage möglich.

Rechnet doch einfach mal nach, auf welchen Motorstrom man mit 1,1V kommt und postet das Ergebnis hier.

Achja: Zu meiner eigenen Belustigung gibts trotzdem eine Antwort auf die Frage, und die lautet: "Nö."
Lest euch die Beiträge und das Reprap-Wiki durch, da steht alles geschrieben. Habt ihr es nicht verstanden, dann trinkt einen Kaffee und lest es nochmal durch.

Und dann, wenn man es verstanden hat, dann diskutieren wir hier über den korrekten Wert, und warum ich gerade diese Werte als "pi mal Daumen"-Startwerte hier angebe.

Achso und nochmal ein edit hinterher: In den verlinkten Threads steht mindestens ein Teil der Antworten.

Neee lass mal ... mit Dir hab ich nach 2 Postings schon keinen Bock mehr zu diskutieren ;-)
 
to top
#5
(03.11.2016, 21:59)Helijunkie schrieb:
(03.11.2016, 21:27)gafu schrieb: Ohne Angabe bei welchem Treiber genau und welchem Shuntwiderstand auf der Platine ist keine sinnvolle Antwort auf diese Frage möglich.

Rechnet doch einfach mal nach, auf welchen Motorstrom man mit 1,1V kommt und postet das Ergebnis hier.

Achja: Zu meiner eigenen Belustigung gibts trotzdem eine Antwort auf die Frage, und die lautet: "Nö."
Lest euch die Beiträge und das Reprap-Wiki durch, da steht alles geschrieben. Habt ihr es nicht verstanden, dann trinkt einen Kaffee und lest es nochmal durch.

Und dann, wenn man es verstanden hat, dann diskutieren wir hier über den korrekten Wert, und warum ich gerade diese Werte als "pi mal Daumen"-Startwerte hier angebe.

Achso und nochmal ein edit hinterher: In den verlinkten Threads steht mindestens ein Teil der Antworten.

Neee lass mal ... mit Dir hab ich nach 2 Postings schon keinen Bock mehr zu diskutieren ;-)
@Helijunkie
Für was ist dann ein Forum da?

@gafu
Kannst Du Gedanken lesen?
Diese Information habe ich gerade gesucht. Dankeschön ;-)
 
to top
#6
Es gibt doch eine ganz einfache Regel die immer funktioniert.

Man stellt den Strom so hoch ein, daß der Drucker sauber lüft und die Stepper nicht zu warm werden. Nach meiner Erfahrung gibt es immer nur bestenfalls einen Anhaltspunkt für eine Einstellung, aber keine wirklich feeste Spannung.
 
to top
#7
(04.11.2016, 09:39)Edwin schrieb: Es gibt doch eine ganz einfache Regel die immer funktioniert.

Man stellt den Strom so hoch ein, daß der Drucker sauber lüft und die Stepper nicht zu warm werden. Nach meiner Erfahrung gibt es immer nur bestenfalls einen Anhaltspunkt für eine Einstellung, aber keine wirklich feeste Spannung.

Danke Edwin ... und dies ist bei mir z.B. mit DRV8825 bei 0,6 V (Deltadrucker) gegeben. Hatte vorher 0,7 V und da wurden die Motoren bei längeren Drucken sehr warm (60 Grad), weswegen ich die Spannung zurückgenommen habe und die angegebenen 1,1 Volt als deutlich zu hoch empfinde.

Der Drucker läuft seitdem sehr zuverlässig und die Temeperaturen halten sich in Grenzen (ca 35 Grad).

@J Weidner: klar ist das Forum zum diskutieren und sich austauschen da. Es kommt aber immer auf das wie an, der "Ton" macht die Musik ;-)
 
to top
#8
60°C sind noch lange keine Kritische Temperatur für die Motoren. Die dürfen ruhig warm werden. Ich habe im Bauraum bis 70°C und keine Probleme mit den Motoren die ja noch wärmer werden.
Bei Steppern muß man die Wärme beachten.
 
to top
#9
(03.11.2016, 21:59)Helijunkie schrieb:
(03.11.2016, 21:27)gafu schrieb: Ohne Angabe bei welchem Treiber genau und welchem Shuntwiderstand auf der Platine ist keine sinnvolle Antwort auf diese Frage möglich.

Neee lass mal ... mit Dir hab ich nach 2 Postings schon keinen Bock mehr zu diskutieren ;-)

Das ist sehr praktisch für mich, denn dann habe ich weniger zu tun.
Ohne die angefragten Informationen kann man leider nur pauschalaussagen machen, den meine kristallkugel ist leider kaputt.

In meinem beschriebenen Fall mit 0,1 Ohm shunts sind (beim a4988 stepstick den alle erstmal standartmäßig haben weil es der billigste ist) 1,1V referenzspannung ein Motorstrom von 1,375A.
Üblich sind 1,5A, 1,7A und 2,5A motoren...
 
to top
#10
Wenn ich meine 2A Stepper mit meinen R100 A4988 Treibern in die Formel

Vref= Imax x (8xRs)

kippe, dann komme ich auf 2A x 8 x 0,1Ohm = 1,6V

Jetzt habe ich aber das Problem, wenn ich die Potis an den Treibern hochdrehe und parallel messe, dass ich bis ca 1025mV komme und der Poti beim weiterfrehen dann wieder auf 0V springt...
Für die 70% Faustregel würde ich mit den 1025mV (64%)ja fast hinkommen....

Ich betreibe das RAMPS Board mit 24V - hat das damit was zu tun?
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  TMC2209, TMC2100 + SKR 1.1, 1.3 (1.4) Ekatus 6 460 19.10.2020, 20:02
Last Post: Helge
  [Frage] A4988 auf TMC2208 allg. Fragen... Gera 1 660 27.01.2020, 10:48
Last Post: James
  Fabrikator II Mini Mainboard mit silent Motortreibern - geht! gafu 23 2.367 14.12.2019, 18:22
Last Post: gafu
  TMC2100 und TMC2208 verhalten sich stark verschieden Phonon 12 2.765 31.05.2019, 08:52
Last Post: Phonon
Question DRV8825 auf MKS Gen-L Motor/Treiber Problem paradroid 17 1.777 22.05.2019, 20:04
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste