Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Falsches Pertinax gekauft ?!
#1
Question 
Da ich für mein Druckbett mit 352x380mm Größe eine günstige Pertinaxplatte suche bin ich folgendes Angebot gestoßen und habe folgendes Hartpapier HP 2061 in weiss bestellt:

http://www.ebay.de/itm/152336760972?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Heute angekommen habe ich bemerkt, dass dies wohl absolut nichts mit Pertinax zu tun hat oder?
Die weisse Oberfläche ist glänzend.

Kann ich diese Platten vielleicht doch verwenden wenn ich die Oberfläche anschleife?

Grüße
Jürgen
 
to top
#2
(28.12.2016, 19:24)J_Weidner schrieb: Da ich für mein Druckbett mit 352x380mm Größe eine günstige Pertinaxplatte suche bin ich folgendes Angebot gestoßen und habe folgendes Hartpapier HP 2061 in weiss bestellt:

http://www.ebay.de/itm/152336760972?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Heute angekommen habe ich bemerkt, dass dies wohl absolut nichts mit Pertinax zu tun hat oder?
Die weisse Oberfläche ist glänzend.

Kann ich diese Platten vielleicht doch verwenden wenn ich die Oberfläche anschleife?

Grüße
Jürgen

Versuch macht kluch ;-)
 
to top
#3
(28.12.2016, 19:30)Helijunkie schrieb:
(28.12.2016, 19:24)J_Weidner schrieb: Da ich für mein Druckbett mit 352x380mm Größe eine günstige Pertinaxplatte suche bin ich folgendes Angebot gestoßen und habe folgendes Hartpapier HP 2061 in weiss bestellt:

http://www.ebay.de/itm/152336760972?_trksid=p2057872.m2749.l2649&ssPageName=STRK%3AMEBIDX%3AIT

Heute angekommen habe ich bemerkt, dass dies wohl absolut nichts mit Pertinax zu tun hat oder?
Die weisse Oberfläche ist glänzend.

Kann ich diese Platten vielleicht doch verwenden wenn ich die Oberfläche anschleife?

Grüße
Jürgen

Versuch macht kluch ;-)

Ist das Material nun völlig ungeeignet oder durch anschleifen der Oberfläche nun doch brauchbar?

Grüße
Jürgen
 
to top
#4
Anschleifen mußt Du es in jedem Fall, auch bei Pertinax muß man das.
 
to top
#5
(28.12.2016, 19:39)Edwin schrieb: Anschleifen mußt Du es in jedem Fall, auch bei Pertinax muß man das.

Das ich diese Platte anschleifen muss war mir klar Big Grin .

Sind diese Platten von der Zusammensetzung auch als Dauerdruckplatte geeignet ?
Nicht das ich diese Platte auf mein Druckbett klebe und das Teil in Flammen aufgeht Angel .

Laut einem Link aus diesem Forum wird folgendes Material empfohlen:

http://www.masterplatex.de/epages/62236671.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/62236671/Categories/Hartpapier_

In der Beschreibung seht haarklein die gleiche Zusammensetzung der Platte, also war ich doch bestimmt nicht so falsch oder?



Grüße
Jürgen
 
to top
#6
ist so wie es scheint ein hartpapier wie pertinax, sollte also auch 120° aushalten.
 
to top
#7
(28.12.2016, 20:01)Plastikprint schrieb: ist so wie es scheint ein hartpapier wie pertinax, sollte also auch 120° aushalten.


Na dann werde ich mal drauf losschleifen und das Zeug mit Foldback-Klammern auf mein Druckbett schnallen.

Mal sehen was dabei rauskommt. Big Grin

Grüße
Jürgen
 
to top
#8
(28.12.2016, 20:06)J_Weidner schrieb: Na dann werde ich mal drauf losschleifen und das Zeug mit Foldback-Klammern auf mein Druckbett schnallen.

Das kannst du vergessen, die biegt sich dan während dem Druck hoch.
Du musst die platte flächig verkleben. Am besten mit 3M 467.
 
to top
#9
(28.12.2016, 20:10)alejanson schrieb:
(28.12.2016, 20:06)J_Weidner schrieb: Na dann werde ich mal drauf losschleifen und das Zeug mit Foldback-Klammern auf mein Druckbett schnallen.

Das kannst du vergessen, die biegt sich dan während dem Druck hoch.
Du musst die platte flächig verkleben. Am besten mit 3M 467.

Ich habe schon vor diese Platte zu verkleben, möchte aber vorher einen Test fahren.
Nachher habe ich alles verklebt und darf Es mühsam wieder runterkratzen weils nicht funktioniert.

Trotzdem vielen Dank für den Tip Klasse .
 
to top
#10
Wenn Du mal ABS drauf gedruckt hast und nur geklammert hast kannst Du die Platte nur noch wegschmeissen, da sie sich verzieht.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Anleitung: Pertinax plan schleifen (lassen) Urbanist 23 6.138 12.06.2018, 18:00
Last Post: gafu
  HOW TO: Pertinax Krum DMU_Bot 11 2.740 14.08.2017, 13:06
Last Post: SchokiDrucker
  [Tipp] Pertinax + Alkohol + Haftungsprobleme paradroid 47 20.250 26.02.2017, 12:46
Last Post: zumili
  ABS haftet nicht auf Pertinax Sören 13 8.300 14.02.2017, 21:26
Last Post: Würmer
  Erfahrungen Aludruckplatte und Pertinax mackebot 24 14.149 13.06.2016, 20:35
Last Post: Evils



Browsing: 1 Gast/Gäste