Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Technische Infos LM08UU und LM08LUU
#11
Dryfluid kann ich nicht empfehlen - das hält nicht sonderlich lange in unserem Bereich.

Danke für den aufschlussreichen Beitrag.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#12
Hallo smalltec,

vielen Dank für die Infos und die neuen Lager! Muss mich noch für eine Gehäusegröße entscheiden und dann trudelt meine Bestellung bei dir ein :-)
Gruß
Max
 
to top
#13
Bleibt nur die Frage worin sich technisch/qualitativ die Lager von smalltec und plastikprint unterscheiden.
 
to top
#14
Das können wir nur praktisch vergleichen, da wohl niemand von uns in der Lage sein wird die genauen Tolleranzen so genau zu Vermessen und Erfassen.

Ich hatte die von Smaltec aber schon mal in der Hand und die liefen wenn die Schmierung stimmt sehr gut wie Butter. Zu denen von Plastikprint kann ich nichts sagen.
 
to top
#15
(07.02.2017, 17:02)Smalltec schrieb: Beurteilt bitte niemals ein Linearlager (auch nicht von Ali) sofort nach dem Auspacken und auf die Welle aufschieben hinsichtlich der Laufkultur (Ruckler, Geräusche, Widerstand etc.) - Das wäre grundfalsch!
Ein Linearlager muss zunächst ausreichend geschmiert sein und der Schmierstoff muss sich auch zuerst im gesamten Innenkäfig ordentlich verteilt haben!!

Nur mal zur Info zu meinem Chinakrempel....

Ich habe eben mal meine zuvor unbehandelten Lager geschmiert.
3 Stück mit PTFE Sprühfett und 4 Stück in Ballistol ertränkt,
anschl. ca. 100x über den gesamten Fahrweg geschoben und immer wieder nachgesprüht.

Geändert hat sich dadurch leider NULL am miesen Lauf. Sad
Es klingt immer noch so als würde man eine Dachlatte mim Fuchsschwanz zersägen
und leichtgängiger ist auch nichts geworden, eher im Gegenteil...


Schade! Aber war nen Versuch wert.
LG Piet
 
to top
#16
Probier mal vorher die Lager zu reinigen und dann zu fetten.
 
to top
#17
(08.02.2017, 13:17)Piet schrieb:
(07.02.2017, 17:02)Smalltec schrieb: Beurteilt bitte niemals ein Linearlager (auch nicht von Ali) sofort nach dem Auspacken und auf die Welle aufschieben hinsichtlich der Laufkultur (Ruckler, Geräusche, Widerstand etc.) - Das wäre grundfalsch!
Ein Linearlager muss zunächst ausreichend geschmiert sein und der Schmierstoff muss sich auch zuerst im gesamten Innenkäfig ordentlich verteilt haben!!

Nur mal zur Info zu meinem Chinakrempel....

Ich habe eben mal meine zuvor unbehandelten Lager geschmiert.
3 Stück mit PTFE Sprühfett und 4 Stück in Ballistol ertränkt,
anschl. ca. 100x über den gesamten Fahrweg geschoben und immer wieder nachgesprüht.

Geändert hat sich dadurch leider NULL am miesen Lauf. Sad
Es klingt immer noch so als würde man eine Dachlatte mim Fuchsschwanz zersägen
und leichtgängiger ist auch nichts geworden, eher im Gegenteil...


Schade! Aber war nen Versuch wert.

Die korrekte Schmierung ist auch bei guten Lagern eine absolut wichtige Bedingung bevor man sie beurteilt - aber natürlich macht Schmierung aus einem Lager mangelhafter Qualität keine guten Lager!  Scheinen dann in deinem Falle einfach schlechte Lager zu sein...

Gruss / Dietmar
Gruss / Dietmar
 
to top
#18
Ich hatte schon Lager, aus denen man die Späne rausklopfen konnte.
 
to top
#19
Also eins muss man @Smalltec lassen, die sind Verdammt schnell. Gestern bestellt und jetzt halte ich schon die neuen Lager in der Hand. Klasse.
Ich werde die aber trotzdem erst verbauen wenn ich die Alu Idler habe.

Womit reinige ich die am besten, bevor ich die in Ballistol tränke?
 
to top
#20
(09.02.2017, 14:38)TylonHH schrieb: Also eins muss man @Smalltec lassen, die sind Verdammt schnell. Gestern bestellt und jetzt halte ich schon die neuen Lager in der Hand. Klasse.
Ich werde die aber trotzdem erst verbauen wenn ich die Alu Idler habe.

Womit reinige ich die am besten, bevor ich die in Ballistol tränke?

Es gilt bei Smalltec grundsätzlich was bis 12 Uhr bestellt wird geht am gleichen Tag noch raus, egal ob Regalprodukt oder Fixlänge!

Falls Du mit Reinigen die Lager meinen solltest - gar nicht reinigen !!! Einfach Schmierung rein, einfahren, nachschmieren, einfahren ... bis das Lager immer besser läuft. Nach dem ordentlichen Einfahren auch einfach mal ne Stunde liegen lassen und dann beim erneuten Testen wundern - so wie wir am Stammtisch...

Gruss / Dietmar
Gruss / Dietmar
 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste