Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 4 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[experimentell] CoreXY Toolchanger
#11
Noch ein Video, unload und load mit jeweils 5000mm/min in allen drei Position: https://youtu.be/tC2K0YwkiCk


EDIT: mm/s in mm/min verbessert, danke @TylonHH
 
to top
#12
(03.03.2017, 11:32)rmi schrieb: Noch ein Video, unload und load mit jeweils 5000mm/s
Pro Minute!
 
to top
#13
Finde ich sehr interessant, bin mal gespannt wie es weiter geht! Ich werde jetzt erstmal wieder Batterie und Moped miteinander verbinden und vllt schaffe ich noch den Ölwechsel :-)
Gruß
Max
 
to top
#14
Also ich sehe bei dem system noch Probleme bei der Stabilität und vor allem bei der Genauigkeit des düsenabstandes zum Bett.
 
to top
#15
Ahh Messmaschinen- und Kleinstfräse-Wechselsystem.^^
Zum Multimaterial- oder Farbdruck würd ich sowas zwar nicht hernehmen aber für unterschiedliche Düsendurchmesser der Bauteilgröße entsprechend wäre es schon nice.
Bin gespannt wie das ganze dann im Einsatz funtioniert.
Gruß, Ronny

Sind wir nicht alle ein bisschen Temmie?
 
to top
#16
(03.03.2017, 19:14)alejanson schrieb: Also ich sehe bei dem system noch Probleme bei der Stabilität und vor allem bei der Genauigkeit des düsenabstandes  zum Bett.

Den Z-Abstand konnte ich leider noch nicht messen, der macht mir aber die kleinsten Sorgen. Wenn X und Y passen gibt es keinen Winkelfehler, Z ist dann automatisch richtig, da der Abstand zwischen den Pins und der Düse unverändert ist. Das hab ich mal mit folgendem Aufbau mittels Mikroskop Kamera nachgemessen:

   

Die tatsächlich Größe des Bildes ist ca. 3,1mm * 2,5mm. Zum kalibrieren wurde der Durchmesser der Düse (0,4mm) verwendet. Das Hotend wurde zwischen den Fotos jeweils ent- und wieder aufgenommen. Ich kann den Mittelpunkt der Düse nur immer schätzen, die Abweichung ist aber immer kleiner 50µm.

           

Falls Du mit "der Genauigkeit des düsenabstandes  zum Bett" Abweichungen zwischen verschiedenen Hotends meinst; diese kann kalibriert werden. Wichtig ist nur dass jedes einzelne Hotend mit hoher Wiederholgenauigkeit aufgenommen werden kann.
 
to top
#17
sehr interessant hier! übrigens beschäftigen sich auch andere im selben forum mit dem thema:
https://forum.germanreprap.com/viewtopic.php?t=4244
vielleicht könnt ihr ja synergien nutzen?


follow me:
https://www.instagram.com/3dndrone/
https://www.pinterest.com/3dndrone/
https://m.youtube.com/channel/UChv_APTXOFZ1ML57P-fFu8A
mail: 3dndrone@gmail.com
 
to top
#18
(10.03.2017, 18:31)Tschich schrieb: sehr interessant hier! übrigens beschäftigen sich auch andere im selben forum mit dem thema:
https://forum.germanreprap.com/viewtopic.php?t=4244
vielleicht könnt ihr ja synergien nutzen?

Guter Link, vielen Dank.
 
to top
#19
Zeit für ein kleines Update.

Ich habe die Parkhalterung etwas verändert, die Hotends werden jetzt durch eine Art "Feder" fest in der Parkposition arretiert. Das Hotend kann dadurch wesentlich genauer wieder aufgenommen werden. In der "Dauerschleife" hatte ich bisher kein einziges Problem in rund 1500 Lade/Entladezyklen.

       
https://youtu.be/wh0nAlmXQe8

Außerdem habe ich mich nochmal mit dem Thema Genauigkeit beschäftigt, speziell wie groß die Abweichung an der Düse ist. Dazu hab ich ein USB Mikroskop und einen Spiegel im 45° genommen, so dass ich gleichzeigt alle drei Koordinaten messen kann, XY in der unteren und Z in der oberen Bildhälfte.

         

Mit einem kurzen Python Script und OpenCV kann dadurch die Abweichung in Pixel gemessen werden, die Auflösung ist ca. 5µm/Pixel. Ich hab bis jetzt ca. 20 mal gemessen, die Abweichung in jede Richtung war stets kleiner als 10µm. Das sollte für einen 3D Drucker mehr als ausreichen Smile Der grüne Kreis im folgenden Bild hat ca. 92 Pixel Durchmesser, was die Kalibrierung mit rund 5µm/Pixel bestätigt.

   

Falls jemand das versuchen will; STL Dateien für Hotend- und Parkhalterung finden sich im Anhang.


Angehängte Dateien
.stl   holder.stl (Größe: 692,87 KB / Downloads: 4)
.stl   hotend.stl (Größe: 565,43 KB / Downloads: 5)
 
to top
#20
Danke für das neue Update, sehr spannend!
Gruß
Max
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  CoreXY mit Openbuild Rollen marcuslankenau 29 1.410 28.05.2019, 21:56
Last Post: dajens1990
  Baue einen CoreXY brauche Unterstützung. Edik_H 42 1.444 17.04.2019, 17:53
Last Post: icy
  Eigenbau CoreXY - Studienprojekt Sascha1990 19 903 16.01.2019, 14:02
Last Post: paradroid
  Eigenbau CoreXY Planung und Umsetzung h4r4ld 27 3.376 04.01.2019, 12:05
Last Post: rebsam
  Blackbox - Core XY mit toolchanger layershift 14 3.306 26.09.2018, 00:07
Last Post: looty



Browsing: 1 Gast/Gäste