Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HILFE! Mein Drucker spinnt! (Einsteiger 2)
#11
Ich denke ich werde es bis morgen Abend hinbekommen. Aber bitte nicht dran aufhängen, ich hab noch nen ganzen Arsch anderer Themen nachhängen. Wink
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#12
Alles klar, kein Stress. Und danke für den Zeit horizont.
 
to top
#13
bei mir ist das ja gerade noch wie das warten auf die Lottozahlen.... Shy
 
to top
#14
(05.05.2018, 15:49)Lucky schrieb: Push. Wann dürfen wir mit der Auflösung rechnen?

Ich schließe mich der Frage an  Wink
 
to top
#15
Sorry, ich habe es weder gestern geschafft noch werde ich es heute noch schaffen. Es sind leider ein paar Prioritäten vor gerutscht.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#16
So Leute, hier kommt die Auflösung. Entschuldigt bitte das es jetzt doch länger als geplant gedauert hat.

Nun, dann wollen wir das Teil doch mal gesamtheitlich als auch im Detail analysieren. Wink

Zuerst die Bonuspunkte:

1. Kommen wir auf den Unterschied in den zwei Teilen mit vergebenen 2 Bonuspunkten
[Bild: https://i.imgur.com/cMOjAGr.png][Bild: https://i.imgur.com/wu3N5AE.png]

Die Frage war, welche einzige Änderung ich bei beiden Teilen vorgenommen habe. Wer meine Beiträge verfolgt, kriegt hier und da sicher mit das mir der Lüfter gerne abfällt, und zwar gerne schon bei Druckbegin. Die einzige Änderung die ich vorgenommen habe, war es also, den Lüfter wieder hin zu hängen und aufzupassen, das er auch dran bleibt. Es wurde mit der Identischen G-Code Datei gedruckt. Wink Leider hat das soweit ich das überblicken konnte, keiner erraten. Und dabei hatten wir das Thema ja schon mal. Tongue earning: Drucktemperaturen sind extrem wichtig, wichtiger als jedes "Fancy Feature".

Den nächste Bonuspunkt gab es für das erkennen des Modellfehlers, der sich hier eingeschlichen hat. Im Vorfeld: Das STL ist bereits durch ein Autorepair gelaufen (Netfabb online). Nun, das ganze Modell ist voller Fehler, somit hätte die Benennung eines Punktes gereicht.

Modell in S3D:

[Bild: https://i.imgur.com/apscMOT.png]

Gesliced in S3D:

[Bild: https://i.imgur.com/qNSdJRn.png]

Im Druckteil:

[Bild: https://i.imgur.com/4brHJ7g.png]

Modell in S3D:

[Bild: https://i.imgur.com/XQzPp2m.png]

Gesliced in S3D:

[Bild: https://i.imgur.com/M9q12vG.png]

Im Druckteil:

[Bild: https://i.imgur.com/8tJgai3.png]

Der Fahrweg erklärt also auch mehrere Druckbildfehler mit (oder bestätigt sie).

Learing: Wenn ihr schon keine Draft Drucke (zumindest von Problematischen Regionen) machen wollt, schaut euch zumindest mehrere Minuten Eure Slicevorschau an und verstellt auch den Layer dazu um mögliche Problemstellen schon vor dem Druck zu identifizieren.

Nun, kommen wir zu den drei verschiedenen Hauptfehlerquellengruppierungen, Material, Einstellung und Hardware. Da vieles übergreifend im Druckbild wirken kann, gehe ich auf die Einzelfehler ein und Liste auf woher sie kommen können bzw. gute oder schlechtere Gegenmaßnahmen dazu.

Als erstes schauen wir in diesem Bild auf einen bestimmten Fehler:

[Bild: https://i.imgur.com/w1kwJPT.png]

Alle "Schatten" die der Kontur folgen und ins Bauteil abnehmen (entweder in Frequenz und/oder Stärke) sind unser Thema. Diese hier kommen, wenn sie so aussehen von der Hardware und man kann sie mit Einstellungen verbessern als auch verschlimmern.

Gründe in Kombination:
1. zu hohes Gewicht. Kunststück, das ist ein CTC und der fährt Replikatormäßig einen Motor auf Y und mindestens einen auf X mit.
2. zu hohe Beschleunigung - auch kunststück, CTC hat den mit 1500 ausgeliefert - und es ist noch die Originalfirmware.
3. inoptimierter Jerk - auch hier, original, das Ding hängt an Astroprint autark und ich hab einfach keine Muse den per USB anzuschliessen.
4. LM8UU - hier extreme Chinaqualität mit ewig Spiel und spezieller Anordnung (Verkanten Big Grin) zur Spielreduktion

Gegenmaßnahmen:
1. Gesamtspeed reduzieren hilft nichts, es hilft nur Acc z.b. auf 500 runter zu stellen und/oder den Jerk zu optimieren (verkürzen)
2. Extrem langsam drucken (was einer Jerk/Accoptimierung gleichkommt, aber noch weitere Vorteile hat).
3. Auf Bowden und Buchsen umbauen zur Gewichtsreduktion und um das Kugelklappern zu entfernen.

Nun zum nächsten Fehlbild im Teil:

[Bild: https://i.imgur.com/vPrmsi3.png]

[Bild: https://i.imgur.com/SrhDd7u.png]

Diese Popel und Abrisse sind überall verteilt. Es gibt einen ganzen Sack Möglichkeiten die so etwas erzeugen, dazu muss man es erst präziser verstehen. Dafür kann man einen Vasenzylinder drucken:

[Bild: https://i.imgur.com/THJWcRN.jpg]

Und da wurde einiges wieder klarer. Hier hat man die Möglichkeit einer Bahn nach vorne gerichtete Extrusion des Filaments zu sehen ohne großartig Dinge verstellen zu können. Ein so simples und schnell gedrucktes aber mächtiges Analyseobjekt das wenig Material benötigt.

Gründe (teils in Kombination):
1. zu heiss gedruckt - Kunststück, es stand auf 265°
2. zu lange gelagert - das ist eine Spule von vor einem Jahr, ein Rest der ewig offen rumlag, ich verdrucke gerade neben den Testings Altspulen.
3. Förderprobleme - was hier nicht der Fall ist, Direct Feed mit Springloader und CTC Ritzel.
4. Wasser im Material
5. Vakuolen (Lufteinschlüsse) im Material.
6. Ritzel verdreckt.

Damit man das noch besser verstehen kann, als nur im Zylinder habe ich das Teil mit recht frischem Material gegengetestet (vorher natürlich das Ritzel kontrolliert, war recht sauber - früher konnte ich das alle 2 Wochen putzen):


[Bild: https://i.imgur.com/s2YAIEY.jpg]

Tja,  könnte ja jetzt auch am Ritzel gelegen haben. Nun, ich hab das nochmal  mit der Restrolle ASA gedruckt und diese vorher 3 Stunden bei 70° getrocknet:

[Bild: https://i.imgur.com/6JowEPY.jpg]

Und somit auch Ritzel ausgeschlossen (der Fehler ist wieder da, nur weniger) als auch gleich die Überlagerung mit Wasseraufnahme spezifiziert. Ich könnte jetzt noch weiter trocknen, aber das ist es nicht wirklich mehr wert. Es "ploppt" auch nicht hörbar.

Auch habe ich noch minimal Überextrusion, aber diese ist im Bereich "Spinnenfäden".

Zum letztem Fehler dieses Bild:

[Bild: https://i.imgur.com/8qgtzIH.png]

Und dies ist einfach die Kombination ALLER oben genannten Fehler in Verbindung mit dem Fanduct, der aktuell kühlt. Abhilfe wäre eine noch besserere Lüftervariante oder z.B. einen hohen Quader (5x5 z.B) auf dieser Seite mit Hingestellt - kann auch hohl sein für die Materialsparfüchse.

Das wars eigentlich, andere Fehlerpunkte zeigen nichts Neues (bis auf den leichten Wobbel von der Z-Spindel Cry ). 

Auflösung als auch ein neuer Druck mit frischem ASA von neuer Linie gibts dann morgen.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#17
Somit hätten wir folgenden Punktestand:

Psycho: 1 Punkt
Zitat:Stringing aufgrund zu hoher Temperatur beim 1ten Teil. +1
Filamentdurchmesser zu groß, daher extrusionsprobleme.  -1
Der spezielle Bug aus dem 3ten Bild, da ist ne Öffnung zwischen den Aussenperimetern und. des Kanals? +1 Bonus

PSyHotrod: -1
Zitat:Beim ersten Teil, dem Fanduckt, ist der Retrackt zu gering. -1
Die Riefen kommen wahrscheinlich von einer zu starken Kühlung. -1
Das Ghosting kommt von zu schneller Druckgeschwingigkeit. +1

m!b: 2
Zitat:Hier wird die STL-Datei defekt sein und einen Mesh-Fehler haben. +1 Bonus
Ich denke mal, es ist noch eine kleine Überextrusion vorhanden. +1
Das Ghosting an den Ecken kommt von dem schweren Druckkopf im Zusammenhang hier mit zu hoher Geschwindigkeit. +1
Ich würde die Temperatur noch ein wenig erhöhen. -1

Azrael666: -2
Zitat:EM zu hoch. +1
Extruder-Temperatur zu gering. -1
Retraction zu gering. -1
Nozzel zu dicht am Druckbett. -1
Bonuspunkt,  saubere Abgabe wie gefordert. +1

Lucky: 0
Zitat:Prob1: Ghosting. +1
Prob2: Extrusion reißt teilweise ab. -1
Prob3: Das Loch, das m!b markiert hat. +1 Bonus
Prob5: Der fette Batzen ganz oben. -1
Prob6: Das erste Teil ist viel zu fett -1
Bonuspunkt,  saubere Abgabe wie gefordert. +1

Flyzi: 0

Zitat:Z-Achse... passt was nicht... irgendwo spiel oder so was. +1
Hotend Temperatur zu niedrig. -1

Somit hätten wir einen eindeutigen Gewinner. Sollten zur Punktevergabe Unklarheiten sein, ruhig ansprechen.

Der Gewinner der HILFE! Reihe 2/3 ist somit m!b. Bitte die Lieferadresse per PM mitteilen.

Danke an alle für die Teilnahme. Als kleines Dankeschön und "Trostpreis" dürfen sich alle Teilnehmer zwei Testbündel Material von mir aussuchen (bis auf Metallfill Filamente, ansonsten gibt es wenig was ich nicht hätte). Hinterlegte Lieferadresse bitte verifizieren und hier mitteilen was gewünscht wird mal andrucken zu können.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#18
Glückwunsch an den glücklichen Gewinner m!b!
Und vielen Dank an Alex für die Organisation des Gewinnspiels und die ausführliche Erklärung der einzelnen Fehler.
 
to top
#19
Danke @Lucky, und ich schließe mich deinem Dank an Paradroid an. War wirklich sehr gut aufbereitet und mit der Temperatur wieder was gelernt und neue Erkenntnisse gewonnen.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
Bug HILFE! Mein Benchy schwitzt! dajens1990 9 1.411 19.07.2019, 13:47
Last Post: dajens1990
Question HILFE! Mein Benchy tropft! (Einsteiger 1) paradroid 70 20.202 14.03.2019, 23:38
Last Post: dajens1990
  Drucker einstellen, bitte um Hilfe McJohn 105 7.107 05.02.2019, 15:43
Last Post: paradroid
  Mein erster Drucker ... Einstellungen exciton 19 908 11.12.2018, 20:59
Last Post: exciton



Browsing: 1 Gast/Gäste