Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Auto Bed Leveling funktioniert nicht richtig
#1
Hallo,
Ich habe folgendes Problem. Und zwar habe ich ein Problem mit der Autobed leveling funktion meines 3D Druckers. Immer wenn ich einen Druck starte hält das Filament auf der rechten seite des Bettes nicht richtig da der Abstand von der Nozzle zum Bett etwas zu groß ist. Allerdings ist das nur auf der rechten Seite so. Auch wenn ich die Nozzle manuell nach rechts fahre und dort die Z-Achse home wird der Abstand immer größer als links bemessen.

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte, das der Drucker rechts den Abstand immer zu groß misst?


PS: Das Bett ist auch nicht verbogen.

Drucker: https://www.hic3dprinter.com/collections/3d-printers/products/hictop-filament-monitor-desktop-3d-printer-kits-reprap-prusa-i3-mk8-diy-self-assembly
 
to top
#2
Hast Du das Bett an den 4 Ecken mit den Einstellschrauben voreingestellt? Befindet sich auf der rechten Seite etwas, was die Wahrnehmung des Sensors beeinflusst? Ich nehme mal an, dass es sich um einen induktiven Sensor handelt.

Gruß
Michael
"Molto voglio, molto spero. Nulla devo dubitar!"

"Nichts ist auf der Welt so gerecht verteilt wie der Verstand - Jedermann ist davon überzeugt, dass er genug davon habe!" - René Descartes

BLTouch saved my life!  Cool No BEV, no mercy! 
 
to top
#3
Ich habe alles gerade nochmal geprüft, das Bett ist gerade voreingestellt und auf dem Bett befindet sich auch nichts was den Sensor beeinflussen könnte.

PS: Ja ich verwende einen induktiven Sensor
 
to top
#4
Hallo,
ich habe praktisch das gleiche Problem mit meinem Anycubic Megs S. Es bleibt auch, egal welche Firmware ich nehme. Die Hardware ist aber OK - Drucken ohne ABL geht. Ich würde mir gern das manuelle Leveln sparen und bin an der Lösung sehr interessiert. Poste sie bitte, wenn Du eine findest.
Danke
Jens

...Hmmm aus 2018.... Hat den jemand eine Lösung gefunden?
 
to top
#5
2018 hatte ich noch keinen 3D Drucker... (großer Fehler!)

Aber versuche mal die Klassiker (in dieser Reihenfolge):
- Drucker gerade stellen (Wasserwaage! Messen an der Gehäuseoberseite)
- x-Achse gerade stellen (präzise gegen Gehäuseoberseite; 2 Stellschrauben für z-Home)
- erst jetzt: Bett leveln (klassisch mit Papier)

Danach kommt der ABL dran...
 
to top
#6
Hallo Ford Perfect,
danke für den Tipp. Jetzt steht der Drucker gerade, die X Achse steht nach dem Z-Homing absolut parallel zum Gehäuse und das Bett ist top gelevelt. Jetzt hab ich mit G28 G29 das bilineare leveling aufgerufen, alles wird schön abgetastet (16x) - mit diesem Ergebnis:

Recv: Bilinear Leveling Grid:
Recv: 0 1 2 3
Recv: 0 -0.612 -0.347 -0.097 +0.020
Recv: 1 -0.607 -0.335 -0.097 +0.012
Recv: 2 -0.578 -0.315 -0.092 +0.000
Recv: 3 -0.555 -0.310 -0.103 -0.025

Wenn ich das richtig verstehe, glaubt jetzt das ABL, dass das Bett ca. 6 Zehntel krumm ist (!?). Beim Versuch dies auszugleichen fährt die Düse links viel zu tief und rechts zu hoch.
Getestet mit G1 X20 Y50 Z1 / G1 X200 Y50 Z1 und an den Positionen über das LCD in 0,1 Schritten abgesenkt - Links 9x, Rechts 14x.
Ich komme nicht dahinter und bin für jeden Tipp dankbar.

Danke
Jens
 
to top
#7
(05.07.2020, 23:52)Ford Prefect schrieb: Bett leveln (klassisch mit Papier)

Mag ja klassisch sein, hier bei uns ist es urban legend.
Korrekt ist mit Fühlerlehre: Z homen, manuel in +Z so weit verfahren lassen wie die Fühlerlehre dick ist die man verwendet (z.B. Z+0.10mm bei Verwendung von Fühlerlehre 0.10mm) und dann leveln. Der Grund ist das die Stärke von Kassenzettel-Papier nicht genormt ist und dadurch jeder was anderes verwendet, dazu noch den "Offset" einstellen bedenken die allerwenigsten - schon können ein paar 1/100mm fehlen die für die Haftung entscheidend sind.
"you get what you pay for" - wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.

3D-Druck (FDM) ist zwar keine Raketenwissenschaft, wird aber zu einer Wissenschaft für sich wenn man Ansprüche an die Druckergebnisse stellt. 
 
to top
#8
Wow... 1/100mm...?
Dafür habe ich den falschen Drucker...
 
to top
#9
(06.07.2020, 22:45)Ford Prefect schrieb: Wow... 1/100mm...?
Dafür habe ich den falschen Drucker...

Es ist nicht förderlich eine Aussage aus dem Zusammenhang zu reißen bzw. sich darüber lustig zu machen.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#10
(06.07.2020, 22:45)Ford Prefect schrieb: Dafür habe ich den falschen Drucker...

Kann ich nicht beurteilen, dein Drucker scheint (zumindest für meinen Browser) nicht eingetragen zu sein... Ich gehe einfach mal davon aus das deine Schrauben um das Bett zu Leveln M3 sind. Dann wäre eine ganze Umdrehung 0.5mm, 1/4 Umdrehung 0,125mm, 1/8 Umdrehung 0.0625mm - voilà, der 1/100mm-Bereich und das von Auge per Hand.
Also wo ist das Problem, der Stepper? An dem dürfte eine 08/15-TR8x8p2 verbaut sein, also i.d.R 400 Steps/mm mit 1,8°-Stepper und 1/16 Schritt - da liegen also problemlos 0.0025mm/Step drin.

Wie gesagt, ich kenne deinen Drucker nicht, aber sooo grottig wie deine Aussage vermuten lässt kann er schon fast nicht sein.  Smile
Vielleicht klingen 1/100mm ja einfach "nur" brutaler als es eigentlich ist, daher
1/ 10mm = 0.10mm
1/100mm = 0.01mm

Wink
"you get what you pay for" - wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.

3D-Druck (FDM) ist zwar keine Raketenwissenschaft, wird aber zu einer Wissenschaft für sich wenn man Ansprüche an die Druckergebnisse stellt. 
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Leveling und Z Homing: Unnötig kompliziert? Hevotreiber 8 205 14.11.2020, 18:15
Last Post: gafu
  Auto off am rumba plus Board Tom86 2 85 13.10.2020, 11:39
Last Post: Tom86
Question Auto Bed Leveling - Ich bin am verzweifeln P8Schany 24 4.788 07.10.2020, 08:33
Last Post: Ekatus
  [Frage] [Dremel 3D45] Neuer Drucker druckt nicht richtig ttrepper 5 358 15.09.2020, 16:19
Last Post: 3D-Hunter
  [Frage] An/Aus Schalter richtig anschließen PhasmaForce 8 339 25.08.2020, 23:42
Last Post: icy



Browsing: 1 Gast/Gäste