Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Resin Teile reinigen
#31
Hat jemand bereits Erfahrungen mit Monocure resin away gemacht?
 
to top
#32
Puuuh, bei 30€/l werde ich da auch keine Erfahrungen sammeln...
Aktuell wasche ich mit IPA und einem Pinsel aus - das funktioniert reibungslos...
Gruss,
Mirko



"Wer andauernd begreift, was er tut, bleibt unter seinem Niveau."
Martin Walser (*1927), dt. Schriftsteller


 
to top
#33
Es geht ja darum, dass das Resin nach der Reinigung noch klar bleibt. Was bei IPA ja nicht der Fall ist. Aber ich verstehe es sehr gut, dass die meisten die hohen Kosten scheuen.
 
to top
#34
Das stimmt nicht ganz.

Ich habe Monocure Rapid Clear und das wird mal gelb mal nicht (egal ob IPA oder Wasser). Es ist auch bis zum Nachhärten absolut klar. Erst dann krieg ich Gelbschimmer (wie gesagt, mal hab ichs, mal nicht).

Und nein, tatsächlich bei identischen Modellen mit identischen Settings.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#35
Sicher, der Preis ist hoch. Ich finde aber, dass er gerechtfertigt ist für das Produkt. Brennt nicht, riecht angenehm und lässt sich immer wieder verwenden. Ich verwende jedenfalls kaum noch IPA.
3DDeliver
  • 3D-Drucker, Ersatzteile, Zubehör
  • Snapmaker
  • Resin von Monocure 3D, Unicorn, PrimaCreator, eSun
  • Reiniger und Aufbewahrung
  • Filament von 3DKordo, Kimya
  • Software von Formware 3D
 
to top
#36
Es scheint noch billigere Möglichkeiten zu geben, man muss sie halt finden.

https://www.youtube.com/watch?v=tnGasVwkgMk
 
to top
#37
Mahlzeit zusammen!
Ich habe heute mal ne kleine Reihe gemacht.
Zusammenfassung:
Ich bin heute OHNE Ultraschallbad unterwegs gewesen. Klar, Ultraschall bringt echt was, was winzige Reste an Resin angeht. Was aber Transparenz angeht, ist das m.E. eher kontraproduktiv.
Also kurz:
Resin: Prima Creator, transparent. Alle Teile wurden gleichzeitig gezogen.
Testobjekt: der Makers Tower, keine Supportteile.
Drucker: SparkMaker FHD
Vorgehen: Teil in Lösungsmittel im Schraubverschlussglas legen, ne Minute schütteln, trocknen mit Unterstützung von Druckluft aus der Dose.
Die Reihenfolge ist jetzt zufällig.
Als Referenzteil dient ein Druck ohne jede Behandlung.
0. Referenzteil: Exzellente Transparenz, logischerweise die feinen Schriften oben nicht gut leserlich.
1. Resin Away: Gute Transparenz, ausgezeichntete Leserlichkeit der Schrift oben
2. TEK 1960: Sehr gute Transparenz, ausgezeichntete Leserlichkeit der Schrift oben
3. TEK 1969: Ausreichende bis mäßige Transparenz, ausgezeichntete Leserlichkeit der Schrift oben
4. Isopropanol: Schlechte Transparenz, sehr gute Leserlichkeit der Schrift oben (ich brauche eine bessere Brille, nebenbei)
5. Wasser: Schlechte, etwas bessere Transparenz als Isoprop, ausgezeichntete Leserlichkeit der Schrift oben

Zwischenbilanz: Isoprop ist wohl keine wirklich gute Idee, wenn Wasser mindestens gleich gute Ergebnisse liefert.
Aber die Reihe ist noch lange nicht abgeschlossen. Wie oben vom Vorposter erwähnt: Auch Putzmittel können gute Ergebnisse liefern.
Die nächste Reihe ist dann mit Ultraschallbad. Dafür ist aber ein anderes Testobjekt angesagt: der lustige "Würfel" mit gemeinen Noppen, in denen Resin festsitzt wie blöd.
Meines Erachtens der Testsieger: TEK 1960.
Bilder sind etwas schwierig, kommen auf Nachfrage Wink (Bin jetzt zu faul, die jetzt unters Mikroskop zu legen ... mit der Scharfstellung an dem Teil .... naja, gehört dazu, ich weiß)
Happy printing,
Andreas
 
to top
#38
(25.08.2019, 23:33)AndreasThaler schrieb: Bilder sind etwas schwierig, kommen auf Nachfrage Wink
Nachfrage: Gibt's Bilder? Wink
 
to top
#39
Bilder gibt es morgen. Ich habe die Testreihe weiter getrieben und nun ein aussagekräftigeres Modell genommen: https://www.thingiverse.com/thing:1219068
Da sehe ich unter dem Mikroskop z.B. wie schlecht Wasser aus"wäscht".
Auch die Auflösung von Z mit 0,1 mm ist eine mäßige Idee.
Jetzt 0,01...
Morgen mehr.
 
to top
#40
Das Problem ist, wie eigentlich erwartet, weit komplexer.
z.B. ist jetzt TEK 1960, der "Testsieger im ersten Lauf" nach zweimaligem Gebrauch ziemlich trübe, das Ergebnis auch. 
Also ist die "Gleichheit der Bedingungen" nicht wirklich gegeben. 
Zudem ist nach dem Nachhärten auch noch ein Unterschied auch in der Transparenz und im Vergilben zu bemerken 
(Nebenbei: Hat schon mal jemand Glasscheiben gehabt, hinter denen Resin sogar im Halblicht sofort fest wird? Die Teile gilben HINTER dem Fensterglas auch deutlichst nach! Fensterglas, das UV-durchgängig ist? Das sind Schaufensterscheiben, aber sowas... Ist doch kein Quarzglas... Oder soll ich das unglaublich teuer verkaufen? Wink  ). 
Ich mache die Testreihe weiter, auch mal mit Monocure Fast Curing Resin (das gilbt kaum)...
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Manuelle Waschmaschine für Resin Teile mit Halterung für den Anycubic Photon Kernfusion 4 2.470 19.05.2019, 17:45
Last Post: Kernfusion



Browsing: 1 Gast/Gäste