Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Drucker einstellen, bitte um Hilfe
#1
Hallo zusammen,

wie in einem anderem Thema bereits angekündigt hier nun mein Hilfeersuch an euch, um aus meinen Drucken etwas Vernünftiges zu machen.
Ich hoffe es findet sich bei euch etwas Zeit um mir unter die Arme zu greifen, ich fürchte das wird etwas längeres. Sad

Drucker: Tevo Tornado
Material: PETG Extrudr weiß erste Line
Slicer: S3D
.zip   PETG Test.zip (Größe: 2,93 KB / Downloads: 4)

   

   

   

Drucker ist bis auf einen anderen Bauteillüfter noch Standard, so wie er geliefert wurde.

Zuerst zwei Heattower gedruckt, alle Speedbremsen ausgeschalten. Rein optisch würde ich 230° wählen.

   

   

Anschliessend der Versuch den Würfel mit Loch zu drucken. Infill Width 120% und 15% Infill.

   
S3D mit Speedbremse auf 25%

   
S3D ohne Speedbremse

   
Cura

   
S3D im Kriechgang mit 25% Infill statt 15%

Er unter extrudiert massiv den Infill und zwar nur den Infill, Inner und Outer Perimeter werden sauber gedruckt auch der Infill in seinen ersten 3 Layern, ab dem 4. Layer wird er unter extrudiert und ich habe keine Ahnung warum.
Unter Cura druckt er den Infill wesentlich besser, dort ist er nur stellenweise unterbrochen weil die Geschwindigkeit mit 70mm/s zu hoch war.

Ich muss nach hinzufügen dass der Drucker schon eine Weile läuft und die Probleme anfangs nicht hatte.
Anfangs habe ich ein fertiges Profil genutzt und dann munter an den Reglern hoch und runter gedreht.
Danach hab ich mir sehr viele Einstellungsthreads hier in dem Forum durch gelesen und wollte nun nochmals bei 0 beginnen und alles möglichst sauber einstellen.
Leider muss ich sagen dass das lesen der Themen hier sehr viel Input gebracht hat, leider aber auch sehr viel Verwirrung da oftmals Gegensetzliches zu lesen ist.
 
to top
#2
Hallo McJohn,

was die gelesenen Themen im Forum angeht, hast du wohl die falschen erwischt^^ Da sind viele gute dabei, mit denen du solche Probleme vermeiden kannst.
Ein Thema hast du aber scheinbar übersehen, was mich gleich zum ersten Verbesserungsvorschlag bringt.

"informative Bildbeschriftung / Beschreibung der verwendeten Einstellungen"

1. Heattower: 230 °C schön und gut, aber was sehen wir da gerade? 180 - 230 oder vielleicht 230 bis 300?
2. Wörter wie "Kriechgang". Damit kannst du zwar ein vor dir fahrendes Auto beschreiben, aber als Zusatzinformation für den Leser ist es definitiv nicht geeignet.

Zu deinem "Infill-Problem". Die Aussage, dass Cura den Infill wesentlich besser druckt, ist schon mal nicht ganz verkehrt. Wenn du dir die Bilder anschaust, merkst du auch warum.
Wenn du immer einen Infill von 15% verwendest, dann sollte dir die unterschiedliche Größe der Quadrate auffallen.
Der Grund ist die Einstellung "Internal Infill Angle Offsets". Du sagst S3D, dass er jede Schicht um + - 45° drehen soll, hast aber den Haken bei "Print every infill angle on each layer" nicht gesetzt. Das heißt, er druckt zwar immer 90° versetzt, das aber nur Schichtenweise -> du hast immer einen Layer Luft dazwischen. Schau dir mal die Slicer-Vorschau an. Da solltest du das erkennen.
Folglich mal den Haken setzen oder den Typ des Infills auf Grid stellen, dabei setzt er das automatisch.

Was auch noch interessant zu wissen wäre, deine verwendete Heizbetttemperatur. Dein Würfel geht unten massiv auseinander (Elefantenfuß). Könnte an einer zu hohen Temperatur liegen.

Gruß
Feal
 
to top
#3
In S3D "Speed Overrides" aktivieren. Dann kann man auch die Speedsettings etwas nach ober schrauben.
Ansonsten ist viel Matsch zu sehen. Wie @Feel schon schrieb: Elefantenfuss, aber heftig. Korrekt Leveln, sonst quetscht es Dir alles zusammen. Gerade PetG reagiert heftig auf falsches Leveln, da sehr flüssig und dann alles zermatscht. Was macht der Bauteilelüfter, wie eingestellt?
 
to top
#4
(15.09.2018, 09:38)Feal schrieb: Hallo McJohn,

"informative Bildbeschriftung / Beschreibung der verwendeten Einstellungen"

1. Heattower: 230 °C schön und gut, aber was sehen wir da gerade? 180 - 230 oder vielleicht 230 bis 300?
2. Wörter wie "Kriechgang". Damit kannst du zwar ein vor dir fahrendes Auto beschreiben, aber als Zusatzinformation für den Leser ist es definitiv nicht geeignet.

Oh sorry, das mit dem Heattower habe ich in der Tat vergessen, unterste Schicht ist 260°, dann in 5° Schritten abwärts.

Das mit dem Kriechgang war so vor sich hin gesagt. Wenn ich in S3D die Farben vergleiche dürfte es sich zwischen 17,5-30 mm/s bewegt haben. Das war mit Speed Override aktiv (erstes Bild mit Unterschrift Speedbremse auf 25%), das zweite Bild war ohne Speed Override.

(15.09.2018, 09:38)Feal schrieb: Zu deinem "Infill-Problem". Die Aussage, dass Cura den Infill wesentlich besser druckt, ist schon mal nicht ganz verkehrt. Wenn du dir die Bilder anschaust, merkst du auch warum.
Wenn du immer einen Infill von 15% verwendest, dann sollte dir die unterschiedliche Größe der Quadrate auffallen.
Der Grund ist die Einstellung "Internal Infill Angle Offsets". Du sagst S3D, dass er jede Schicht um + - 45° drehen soll, hast aber den Haken bei "Print every infill angle on each layer" nicht gesetzt. Das heißt, er druckt zwar immer 90° versetzt, das aber nur Schichtenweise -> du hast immer einen Layer Luft dazwischen. Schau dir mal die Slicer-Vorschau an. Da solltest du das erkennen.
Folglich mal den Haken setzen oder den Typ des Infills auf Grid stellen, dabei setzt er das automatisch.

Was auch noch interessant zu wissen wäre, deine verwendete Heizbetttemperatur. Dein Würfel geht unten massiv auseinander (Elefantenfuß). Könnte an einer zu hohen Temperatur liegen.

Ok dann werde ich (evtl. Sonntag Abend) das ganze nochmal mit "Print every infill angle on each layer" versuchen.
Druckbetttemperatur ist 70°, den Elefantenfuß habe ich erst mal ignoriert, wird aber nochmal besser gelevelt.
Zu dem Thema Druckbett muss ich mir noch was einfallen lassen, die Standardfolie wirft mittlerweile viele Blasen, einen Spiegel habe ich schon zurecht geschnitten aber da immer mit irgendwas rum basteln damit es darauf hält ist irgendwie auch nicht zufrieden stellend.

(15.09.2018, 10:08)AlWA schrieb: In S3D "Speed Overrides" aktivieren. Dann kann man auch die Speedsettings etwas nach ober schrauben.
Ansonsten ist viel Matsch zu sehen. Wie @Feel schon schrieb: Elefantenfuss, aber heftig. Korrekt Leveln, sonst quetscht es Dir alles zusammen. Gerade PetG reagiert heftig auf falsches Leveln, da sehr flüssig und dann alles zermatscht. Was macht der Bauteilelüfter, wie eingestellt?

Speedoverride war auf dem ersten Bild an (25%) und bei dem zweiten aus.
Es wird noch viel zu viel extrudiert, ich wollte aber erstmal einen Referenzwürfel drucken um dann einen Ausgangspunkt zu haben.
Der Bauteillüfter steht auf 15%.

Ich bin jedoch noch skeptisch ob der Infill besser wird wenn er komplett für jeden Layer gedruckt wird, ich melde mich sobald ich die Zeit gefunden habe die nächsten Testdrucke zu machen.

Danke euch schonmal.
 
to top
#5
15% beim Bautteillüfter kann man nur bedingt als kühlen bezeichnen^^
Viele laufen da noch nicht mal richtig an Wink
Probiers mal ab 50%
 
to top
#6
Ich komm heute nicht mehr zum testen, gibt die Tage ein Update.
Kühler läuft auf 15% schon, läuft bewusst so niedrig da ich mal gelesen habe, dass PETG es eher gerne ungekühlt hat.
 
to top
#7
Glaube du verwechselst da gerade ABS mit PETG, PETG kann man je nachdem ob man gutes kauft so stark wie PLA kühlen.
 
to top
#8
So gestern habe ich kurz Zeit gefunden.

Jetzt nochmal neu und hoffentlich sauber dokumentiert, sollte noch etwas fehlen bitte sagen.
Fotos sind leider nur mässige Qualität da mit Handy fotografiert weil das Licht eben so gut war. Sollten sie nicht ausreichen, werde ich nochmal welche mit einem Makroobjektiv aufnehmen.

Material: PETG rot von Extrudr, müsste auch aktuelles Material sein
Geschwindigkeit: 70 mm/s, 80% Outer
Heatbed: 70°
Nozzle Dia.: 0,40, Standard China Nozzle (Nozzle von Trianglelab sind unterwegs)
EM: 0,95
EW: 0,40
FD: 1,74
LH: 0,20
Speed Override: aus
Cooling: 1. Layer 0%, ab 2. Layer 100%
1. Layer 110% Width

Settings gelten für Temptower sowie für die Würfel, abweichende Einstellungen sind dann jeweils angegeben.


Also zuerst nochmal einen medium Heattower 260° - 215°
Material sieht sehr eingestellt aus? Da er nur auf 260° zu heiß aussieht (bei 255° noch ein minimalster Unterscheid zu 250° erkennbar) und sich auch optisch erst wieder bei 220° ändert, dazwischen sieht alles relativ gleich aus.
Ab 240° fällt es merklich leichter mit dem Fingernagel durch die Schichten zu brechen.

   

   

   

   


Das mit dem Bett Lvl hat noch nicht so ganz geklappt, die Standard Folie hat schon sehr viele Blasen geworfen und ist für größere Sachen eigentlich nicht mehr brauchbar, Umrüstung auf Spiegel kommt noch.
Spiegel hab ich schon kurz angetestet aber mangels Layerhaftung wieder runter genommen.

Nun zu den Würfeln mit Loch:
Gewählt habe ich 230° (auch nur weil ich den Fingernageltest gerade eben erst gemacht habe...)

1) 300°, FD 1,74, EM 0,95, EW 0,40

2) 300°, FD 1,74, EM 0,95, EW 0,39, Speed Override war versehentlich an, nur bei diesem.

3) 300°, FD 1,74, EM 0,95, EW 0,38

Infill ist bei allen Grid 20%, 110% Width und volltständig auf einem Layer, was auch die vorhergehenden Probleme fast gelöst hat.
2 Bot und 3 Top Layer.

   

   

   

Bei Nr. 2 sieht man dass er oben breiter druckt, ähnlich dem Elefantenfuß unten, Geschwindigkeit kann ich nicht genau sagen, Override stand auf 25% bei unter 15s.

Draufsichten einmal von vorne und einmal von hinten.

   

   


Nr. 3 von oben

   

und unten

   

sowie im Loch (gar nicht leicht da ordentlich rein zu fotografieren...)

   

   

   

Mit Verringerung des EW bewege ich mich in die richtige Richtung?
Generell lässt sich das neue PETG von Extrudr leichter drucken als das alte

Nächste Schritte auf 240° drucken, da die Haftung zwischen den Layern besser ist und EW noch weiter runter bis die Lücken in dem Toplayer geschlossen sind? Ausserdem ist gesamt noch zu viel extrudiert da im Loch noch Ablagerungen und unruhiges Layerbild erkennbar?
 
to top
#9
Die Rastermarken des Pulley/ Idler habe ich relativ gleichmässig über die Y-Achse durchlaufend, da versuche ich am besten erstmal den Riemen der Y-Achse etwas nach zu spannen?
 
to top
#10
(09.07.2018, 12:07)paradroid schrieb: Beim korrekten Einsatz der beiden Temperaturen und akzeptabler Einstellung des First Layers auch völlig unnötig was drauf zu schmieren.

Dem entehm ich dass PETG auch auf Glas (unbehandelt) haftet, solang man richtig gelevelt und den richtigen Temperaturpunkt für das jeweilige Filament gefunden hat?

Und sorry für 3 Posts hintereinander, hatte Angst dass es sonst zu unübersichtlich wird.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bitte um Beurteilung Ender 3 Pro Einstell-fahrplan mille81a 8 94 Vor 30 Minuten
Last Post: mille81a
  Bitte um Beurteilung und Hilfestellung TheDave1984 28 400 Vor 2 Stunden
Last Post: TheDave1984
  Duplicator 6 nach Fahrplan einstellen Doc85 0 44 17.09.2019, 16:36
Last Post: Doc85
  Anycubic i3 Mega Einstellen nach Fahrplan (ehemals 4 Max Pro) strohalm 269 8.469 15.09.2019, 19:02
Last Post: paradroid
  Bitte Hilfe beim Einstell Fahrplan AlexColdAsIce 96 2.902 13.09.2019, 22:23
Last Post: dajens1990



Browsing: 1 Gast/Gäste