Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ramps macht Probleme
#1
Hi,

Irgendwie spinnt das ramps. betreibe den ganzen drucker über ein SSR, daß an den ps_on pins hängt.

wollte vorhin was drucken, das heizbett war noch nicht mal heiß, zack drucker aus. (also 5V am relais weg)
wenn ich den "an-taster" an lasse, freezt der drucker. display zeigt zwar noch was an, aber es reagiert auf keine befehle, heizungen werden in dem moment abgeschalten, im display steht aber noch die letzte temperatur.


jetzt war meine idee, daß ich mal gerne die 5V checken möchte, bzw. von extern da 5V drauf schiebe. würde ein labor netzteil am minus vom ramps anschließen. wohin die 5V? kann ich da irgendeinen servo port nehmen?


hat schon mal jemand ähnliches erlebt?

bin da ziemlich ratlos. netzteil hab ich schon getauscht. an der temperatur kann es fast nicht liegen, da das problem während aller betriebszuständen auftaucht.
zu 100% tritt der fehler auf, wenn ich mich an lin_advance versuche. diese testdatei um den k faktor zu ermitteln läuft problemlos, aber wenn ich nur an den k factor im start script denke, geht der drucker aus Big Grin Big Grin


Danke und Gruß, Flo
MKC MK2 mit Duet Wifi
 
to top
#2
Normalerweise ist das RAMPs sogut wie unkaputtbar. Was aber recht leicht kaputt geht, weil es auch immer gerne und leicht überlastet wird, ist der Spannungsstabi auf dem Arduino, der für die 5V des Ramps und des ganzen Druckers vergewaltigt wird. Schließe mal ein USB-Kabel an den Arduino an, dann sollte alles wieder da sein...
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#3
genau daran habe ich auch gedacht.

werd dann mal die 5V vom laptop mit vergewaltigen. am besten gleich mit lin_advance

danke!
MKC MK2 mit Duet Wifi
 
to top
#4
Was hast Du denn alles an den 5V dranhängen, dass dir der A1117 stirbt?

PS: ...und wenn der hin ist und Du kein USB verwendest, kannst Du die 5V natürlich z.B über die Servo-Stecker einspeisen. Aber war auf dem RAMPS nicht noch ein Jumper für Servo-Plus, womit man 5V oder 12V wählen kann? Der darf dann natürlich auch nicht auf 12V stehen!
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#5
hi,

leider gleiches problem. hab das USB kabel an ein handy ladegerät gestöpselt (1A)
lin_adv aktiviert und ein druck gestartet.
temperaturen erreicht, nach 3 runden brim schaltet alles ab.

wieder angeschalten (per taster) und keine temperaturanzeigen am display, kein preheat möglich. also irgendwie aufgehangen. als ich das usb kabel abgezogen habe und nochmal alles aus und wieder an geschalten habe, läuft der drucker wieder. druck nochmal gestartet, wieder nach paar minuten tote hose...

muß dazu sagen, daß es noch das "alte" lin_adv ist und marlin 1.1.7 drauf läuft. glaube aber nicht, daß das neue lin_adv da großartig was ändert...?

Gruß, Flo
MKC MK2 mit Duet Wifi
 
to top
#6
Also ich habe einen ganzen Drucker per 5V China-Akkubank auf einer Messe gesteuert, allerdings >2A. Lief sauber.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#7
des hilft ma halt jetzt nix...

es läuft übrigends wieder seit heute morgen durch. (ohne lin_adv und zusätzliche 5V)..............

werd noch verrückt mit dem ding ;-)
MKC MK2 mit Duet Wifi
 
to top
#8
Der Hinweis bezog sich auf die Amperezahl und die Rechenleistung die abgerufen wird.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#9
aso,

gibt aber eine neue spur.
was passiert denn, wenn die temperatur plötzlich sinkt? bei eingestellten 250° waren plötzlich nur noch 239° "da". wie lange das so war, weiß ich nicht.
auf jeden fall hat sich der drucker aufgehangen und die 239° standen noch im display, obwohl das hotend schon lange kalt war.
werd morgen mal die heizpatrone wechseln.

das zweite komplette hotend ist aktuell leider nicht einsatzbereit... typisch...

gruß, flo
MKC MK2 mit Duet Wifi
 
to top
#10
Hallo zusammen,
Ich muss mich nach langer Zeit mal wieder im Forum melden, weil, ja warum sonst, ich hab ein Problem mit meinem MKC 4.1. Er läuft immer noch prima, aber ich habe nun schon zum 2. mal ein Problem mit dem Ramps 1.4.
Bereits im letzten Jahr spielte die Hotend Temperaturanzeige verrückt. Nach dem Aufheizen auf bspw. 230 Grad schwankt die Anzeige so zwischen 210 und 245 Grad, im Sekundentakt. Das geht so schnell, dass das eigentlich gar nicht sein kann, denn durch die Temperaturträgheit des Hotends kann m.E. nach die Temp. gar nicht so schnell steigen oder sinken.
Daraufhin hab ich das Ramps gewechselt und es funktionierte wieder einwandfrei. Soweit so gut, aber gestern hatt ich nun das gleiche Problem. Ich habe widerum das Ramps gewechselt und es lauft wieder einwandfrei.
Meine Frage ist nun, was bzw. welches Bauteil des Ramps ist hier ausgestiegen. Hattet Ihr auch schon mal das gleiche Problem.
Beste Grüße
Michael
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Upgrade Ramps auf 32 Bit und TMC2130 via SPI Speedy 0 220 31.05.2020, 11:51
Last Post: Speedy
  Ramps 1.4 Qualmt ( Heatbed ) r4ph4 12 902 20.03.2019, 22:29
Last Post: r4ph4
  Ramps 1.4 und Lüfter r4ph4 7 1.176 07.03.2019, 12:14
Last Post: c1olli
  China Relaisplatinen an Radds / Ramps / PI Pippowicz 8 597 04.03.2019, 21:39
Last Post: JuculianD
Information [Tipp] Ramps auf 24V Umbauen alejanson 326 150.450 19.02.2019, 11:31
Last Post: alejanson



Browsing: 1 Gast/Gäste