Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Resin
#1
Hallo zusammen. Ich habe mir gerade einen Anycubic Photon 3D Drucker gekauft (mein erster Drucker). Ich finde die Resin Flaschen für fast 100 Euro pro 1000 ml jedoch ganz schön teuer, jedenfalls die von Anycubic. Gibt es da Alternativen?
 
to top
#2
Nun, als Hinweis, wir reden hier von einen Resin-Drucker. Aus deinem ersten Thema war noch ein Kriterium -> Modelle sollen bis zu 30 cm gross werden. Was ist daraus geworden... ?

Und zum Thema Resin. Schonmal bei google geschaut? Ich kaufe mein Resin bei 3djake.at . Weil Kostenloser Versand ( Innerhalb AT ) ab knapp 50 Euro.... Nach Deutschland müsstest dann selber abklären.
 
to top
#3
Ich habe zudem eine generelle Frage. Ich habe zahlreiche Foren und Berichte bezüglich der Verwendung von Resin durchforstet und bin letztlich auf eine Frage gestoßen, die ich mir bis dato noch gar nicht wirklich gestellt habe und zwar geht es um die Entsorgung der Resinreste. Damit meine ich beispielsweise die Reste die nach dem Säubern des Druckers entstehen, also die flüssigen Reste. Diese müssen ja eigentlich auf den Sondermüll. Meine Frage ist: wie verfahrt ihr damit?
 
to top
#4
Resin was noch flüssig ist , ist grundlegend Sondermüll.
Fülle die reste einfach in ne kleine Tüte, aushärten lassen und dann kannst das normal in den Restmüll geben
 
to top
#5
ich nutze das marzLabs Model Resin mit meinem Photon und bin sehr zufrieden damit.
Das beste daran, es richt fast nicht...

gibts hier: https://www.edv-3d-druck.de/resin/561/harzlabs-model
 
to top
#6
Schonmal danke für die Antworten. Mir geht es nun auch um die Resinreste, die im Rahmen der Reinigung mit Alkohol in Alkohol gelöst sind. die härten ja nicht mehr aus.
 
to top
#7
Zitat:die härten ja nicht mehr aus.

Theorie oder Praxis?
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#8
(06.11.2018, 14:33)Wurstkopp schrieb: Schonmal danke für die Antworten. Mir geht es nun auch um die Resinreste, die im Rahmen der Reinigung mit Alkohol in Alkohol gelöst sind. die härten ja nicht mehr aus.

Der Alkohol verflüchtigt sich und den Rest erledigt die UV-Strahlung, oder? Und das geht recht schnell vonstatten.
 
to top
#9
(06.11.2018, 16:02)paradroid schrieb:
Zitat:die härten ja nicht mehr aus.

Theorie oder Praxis?

Bisher leider Praxis. Ich habe meinen ersten "Zwischenstationsbecher" vor einigen Tagen mit Isopropanol "eingeweicht" und raus in den Garten gestellt. Bis gerade eben ist der Becher noch mit einer trüben Flüssigkeit gefüllt. Ausgehärtetes Resin nach mehreren Tagen Sonne leider nicht zu entdecken. Sieht aus, als hätte eins meiner Kinder den Wasserfarbenpinsel ausgewaschen. Ist noch vollkommen flüssig, daher bin ich ja auch diese Frage gekommen, denn das kann ich schlecht in die Botanik, oder ins Klo schütten. Ist das Resin von Anycubic.
 
to top
#10
Zitat:Bisher leider Praxis.

Danke, dann weiss ich ja was ich bei zu viel Zeit in exakt dieser Konstellation mal Gegentesten werde.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Water Washable Resin - Bezugsquellen und Anbieter MrZortrax 0 294 03.06.2020, 12:41
Last Post: MrZortrax
  [Frage] Bezugsquellen für Geruchsarmes Resin in Deutschland Duram 5 744 05.03.2020, 15:28
Last Post: Duram
  Resin Calibration willie42 1 355 05.03.2020, 10:44
Last Post: willie42
  Castable Resin gesucht willie42 5 520 29.02.2020, 22:27
Last Post: willie42
  [Test] Mechanische Belastbarkeit. Resin vs Filament solaris 0 736 18.02.2020, 12:31
Last Post: solaris



Browsing: 1 Gast/Gäste