Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Suche Extruder Motor für Titan&TMC2130
#1
Nach den Erkenntnissen in diesem Thread suche ich einen neuen Extruder Motor: https://www.3d-druck-community.de/showthread.php?tid=24972

Leider habe ich von Motoren kaum Ahnung, ich weiß nur das er mit nem TMC 2130 im Stealthchop mit 850mA Strom (mehr macht der Treiber trotz aktiver Kühlung nicht mit) an nem Titan Extruder funktionieren soll. Ausserdem darf er nicht so heiß werden wie mein jetztiger Motor, der ab 700mA nach längerer Zeit zu heiß zum Anfassen wird und deswegen die Halterung aus PETG gefährdet. Da ich einen direkt Extruder verwende wäre es auch nciht schlecht wenn er recht leicht wäre. Ich verwende 12V als Spannung.

Habt ihr konkrete Vorschläge?
 
to top
#2
hattest du den Extrudermotor mal mit einem anderen Motor getauscht? Denn nur wenn er da dann auch heiß wird ist er auch kaputt.
Es bringt nichts den Motor zu tauschen, wenn danach etwas den Filamentfluss behindert.
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#3
(17.11.2018, 17:45)DerEchteLanger schrieb: Ich verwende 12V als Spannung.

Habt ihr konkrete Vorschläge?

Wenn Du einen TMC nehmen willst, solltest Du die 12V mal überdenken! TMCs sollten eigentlich mit >18V betrieben werden, was ihnen auch erheblich mehr Kraft verleiht, bei gleichem Strom. Wenn die 850mA bei 12V nicht ausreichen, kann das bei 24V ganz anders aussehen...

Einen Motor/Treiber mit anderer Spannung zu versorgen, als das restliche System, ist auch nicht so schwierig, ggf. kann man den auf einer externen Treiber-Platine betreiben.
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#4
(18.11.2018, 01:17)rebsam schrieb: hattest du den Extrudermotor mal mit einem anderen Motor getauscht? Denn nur wenn er da dann auch heiß wird ist er auch kaputt.
Es bringt nichts den Motor zu tauschen, wenn danach etwas den Filamentfluss behindert.
Alle 5 identischen Motoren werden ab 700mA im Dauerbetrieb sehr warm. Da sie von einem Anet A8 stammen habe ich keine richtigen Daten über sie...

(18.11.2018, 02:07)ChrisB schrieb: Wenn Du einen TMC nehmen willst, solltest Du die 12V mal überdenken! TMCs sollten eigentlich mit >18V betrieben werden, was ihnen auch erheblich mehr Kraft verleiht, bei gleichem Strom. Wenn die 850mA bei 12V nicht ausreichen, kann das bei 24V ganz anders aussehen...
Einen Motor/Treiber mit anderer Spannung zu versorgen, als das restliche System, ist auch nicht so schwierig, ggf. kann man den auf einer externen Treiber-Platine betreiben.
Oje, das auf 24V umzubauen wird nahezu unmöglich. Nicht nur das mir das Netzteil fehlt, ich sehe auch nicht wie ich nur die Treiber mit 24V versorgen könnte ohne massive Lötarbeiten am Ramps durchzuführen für die ich nicht gut genug bin.
Falls ich doch 24V verwenden wolte, wieviel Watt muss man für die 5 Motoren einkalkulieren? Und wo kriegt man vernünftige lautlose Netzteile her? Ich nutze extra 12V weil man da PC-Netzteile verwenden kann die zu niedrigen Preisen mit guten Kühllösungen ausgestattet sind und zusätzlich 5V liefern...
 
to top
#5
Und da würde dann auch ein 24V Steckernetzteil reichen - absolut lautlos.
Zynismus ist der geglückte Versuch, die Welt zu sehen, wie sie wirklich ist.

Müll kann man nicht trennen, der hat nur eine Silbe.
 
to top
#6
(18.11.2018, 09:14)th33xitus schrieb: Treiber raus, VM und GND Pin umlöten und nach oben legen.
Fertig. Da kannst du dann jetzt deine Wunschspannung auf die Pins auflegen.

Vermutlich weniger Lötarbeit als externe Platinen dafür zu löten oder Sonstiges. Klar, gibt etwas mehr Kabelgewirr aber auch das bekommt man hin.
Ok, doch einfacher als ich dachte...
Kann man da evtl auch einen Boost Konverter verwenden? Das würde die Stromversorgung erhebnlich vereinfachen da ich keinen 2. Stecker brauche und mir keine Gedanken ums Anschalten machen muss...
 
to top
#7
Da musst Du fast gar nicht löten, sondern nur geschickt umverkabeln... Es braucht 3 Signale, um einen Treiber anzusteuern, und die kann man sich notfalls aus dem vorhandenen Sockel holen. Dazu ein kleines 24V-Netzteil und schon hat man es... Wenn Du nur den Extruder so versorgen willst, ist das nicht besonders schwierig - das kann man sogar auf einem Steckbrett zusammenstecken.

Oder,

für einzelne Treiber:
https://www.aliexpress.com/item/3D-Printer-Stepper-Motor-Driver-Control-Extension-Shield-Board-For-A4988-DRV8825/32921028696.html

für bis zu 4 Treiber:
https://www.aliexpress.com/item/New-cnc-shield-v3-engraving-machine-3D-Printer-A4988-driver-expansion-board-for-Arduino-Free-shipping/32715259923.html

Nur als Beispiel: In meinem Drahtverhau-Drucker, an dem ich immer alles Mögliche ausprobiere, habe ich die TMCs auf so eine Platine gesetzt, da das Board eingelötete Treiber hat:

   

PS: Meine anderen Drucker sehen nicht so aus Big Grin
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#8
(18.11.2018, 11:06)DerEchteLanger schrieb: Kann man da evtl auch einen Boost Konverter verwenden?

Funktionieren würde es. Sollte man aber nicht machen, weil das eine getaktet hochgepumpt wird und dann im Treiber (Chargepump) wieder "zerstückelt" wird. Wenn die Taktung beider Seiten ungünstig zusammenkommt, schwächelt der Konstrukt.
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  SKR1.3 + TMC2130 (SPI) - will nicht 69291954 31 4.363 03.10.2019, 12:15
Last Post: ChrisB
Question DRV8825 auf MKS Gen-L Motor/Treiber Problem paradroid 17 887 22.05.2019, 20:04
Last Post: paradroid
  [Frage] RADDS, Marlin, TMC2130... DeJe 14 989 02.05.2019, 12:46
Last Post: DeJe
  TMC2130 Verkabelung /Inbetriebname icy 10 1.132 11.03.2019, 16:18
Last Post: th33xitus
  RAMPS 1.6 & TMC2130 gerald_FS 11 3.584 08.01.2019, 19:07
Last Post: gerald_FS



Browsing: 1 Gast/Gäste