Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] 4.1 Heatbreaks Handhabung (Bowden-Inliner/E3D Lite)
#11
Sowas? 1 Minute Google nach "4.1 heatbreak v6" - erster Treffer
https://www.amazon.de/RoboMall-4-1mm-Zuführrohr-J-Head-Ends/dp/B01GO3FSBC
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#12
Vorsicht, die V6 sind M7. V5 wäre M6.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#13
Das mit der "guten Qualität" kann ich nicht garantieren, aber schau mal hier, da sollte etwas bei sein:

https://shop.bohrers.de/3D-Drucker-Teile/duesen-throats/
https://www.roboter-bausatz.de/cat/index/sCategory/2095
 
to top
#14
Ja Olli, die wären super. Aber leider hat der Ai3M, wie Para schon erwähnt, beidseitig M6.
Und Chris, bei Deinen ist die Bohrung für den Bouden nicht durchgehend sondern der PTFE-Inliner reicht nur 2/3 tief ins Heatbreak.
 
to top
#15
Ich glaub es ist einfacher ein V6 Hotend mit passendem Heatbreak einzusetzen.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#16
Wenn ich schon umrüsten würde, was würdet Ihr denn sagen wäre die beste Wahl? Ich drucke hauptsächlich PETG.
 
to top
#17
Hallo Leutz,
Ich mal wieder ?.

Momentan drucke ich ja noch mit einem 4.1 Heatbreak. Ich finde das System eigentlich echt gut, bis auf den Verschleiß am PTFE-Schlach am Ende zur Düse hin.
Hatte letztens eine Idee, welche ich irgendwann mal testen möchte. Aber vorab einfach mal gefragt was ihr davon haltet.

https://www.ebay.de/itm/10x-Verstaerkungshuelse-Stuetzhuelse-Einsteckhuelse-Edelstahl-o-Messing-alle-Groessen-/151980366190?varId=451158063924&txnId=18

Die Idee, solche Hülsen zum Schutz am Ende zur Düse in den Schlauch einzubauen.
Die Hülse hat innen 2mm und aussen 2,7mm. Der Kragen hat 4mm.

Was sagt ihr dazu?
 
to top
#18
Welchen Schutz bietet das vor was? Der PTFE verschleisst thermisch. Ansonsten baust Du damit Übergänge und Kanten ein (je nachdem wie Du es einsetzen willst).
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#19
Durch den Anpressdruck und die Hitze verengt sich ja das Ende vom Schlauch mit der Zeit bis es klemmt oder verstopft. Die Idee war das dies durch diese Hülse vermieden werden könnte.
PS. Habt ihr noch eine Empfehlung für nen guten PTFE Schlauch?
 
to top
#20
Joa und dann hast du am Ende IM Schlauch einen Absatz aufgrund der eingesetzten Hülse. Ebenfalls absolut kontraproduktiv.

Ich halte von den Heatbreaks wenig.
Nen Bowden legt man ja so kurz wie möglich und so lang wie nötig aus. Kannst du bei dem System im Endeffekt nun vergessen, da der Stück für Stück gekürzt werden muss weil dir das Ende mit der Zeit degeneriert. Heißt du musst den bei so einem Hotend automatisch länger als nötig auslegen. Irgendwann ist der gesamte Schlauch dann trotzdem zu kurz und du musst ihn im Gesamten tauschen.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Frage] PTFE Inliner Bezugsquelle T69 2 310 17.12.2020, 14:00
Last Post: T69
  Aktuelle Empfehlung Bowden? fhomann 4 1.031 11.04.2020, 11:49
Last Post: fhomann
  [Frage] PETG zerstört Bowden Verbinder Phil333 23 2.771 25.10.2019, 08:14
Last Post: James
  BQ Hephestos auf Bowden umbauen Wildbessy 1 468 21.09.2019, 15:33
Last Post: c1olli
  Bowden mit 1,9mm Durchmesser Stefan P 8 1.560 21.07.2019, 22:34
Last Post: gafu



Browsing: 1 Gast/Gäste