Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Noname-Drucker einstellen mit M4P PLA grau
#11
Also, irgendwo passt was nicht.
Ist der Extruder kalibriert? Wenn ja kommt zu wenig Material an.
Welche Cura Version?
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
 
to top
#12
Cura 3.6.0 ist im Einsatz; da ich nach Upgrade der alten Version Probleme mit der neuen Cura-Version hatte, habe ich auch alle alten Settings / Profile gelöscht und komplett neu angelegt.

Extruder ist direkt am Bowdenausgang mit 100mm kalibiriert. Extruder läuft sauber (keine Verluste / Überspringer am Ritzel erkennbar).

Filamentdurchmesser hatte ich auf 1,6824mm gemessen und in Cura eingestellt. Ich habe auf 10m jeweils an 3-4 Messpunkten pro Meter mit der Schiebelehre gemessen und dann den Mittelwert gebildet. Ist das im "normalen" Bereich für M4P PLA Filament? Messungenauigkeit meiner China-Digital-Schiebelehre kenne ich nicht... Muss mal nachschauen ob da was drauf steht.

Noozle ist halt so eine "günstige" Allerwelts-China-Noozle. Hab kein USB Mikroskop um mir die Öffnung genauer anzuschauen.
Cold-Pull hab ich auch schon gemacht mit der Hoffnung ggfs eine Verunreinigung wegzuziehen.

Ideen zum weiteren möglichen Vorgehen:
  1. Macht es Sinn sich mal den PTFE-Inliner genauer anzuschauen und ggfs sauber die Kante nachschneiden und entgraten?
  2. Nochmal den Anpressdruck am Ritzel des Extruders prüfen. (Ist meine Annahme richtig, dass ich einen Schlupf des Filaments am Ritzel beobachten würde, wenn der Anpressdruck am Extruder zu gering wäre?)
  3. Nochmal den Filamentdurchmesser prüfen. Mittlerweile sind ja unzählige Testwürfel und Heattower durchgegangen...
  4. Nochmal die Extruder-Steps messen. Das hatte ich direkt am Anfang nach Aufbau gemacht. Mittlerweile habe ich zwar vieles umgebaut und angepasst. Aber nichts am Extruder / Bowden...
  5. Speziellen 3DDC-Beschwörungstanz um den Drucker aufführen
 
to top
#13
Hier ein interessanter Thread zum Thema Cura 3.6 und Filamentdurchmesser. Cura 3.6 + Filamentdurchmesser
Hab ich leider auch erst gestern gelesen Undecided
 
to top
#14
(11.01.2019, 16:11)HarryMue2016 schrieb: Hier ein interessanter Thread zum Thema Cura 3.6 und Filamentdurchmesser...

Diese Erfahrung hatte ich auch gemacht. Bei meinem Setup hat das setzen des Filamentdurchmessers im Material auch nicht wirklich deterministisch zum Erfolg geführt. Vielleicht irgendein obskurer UI-Bug in Cura. Beim erstellen eines neuen Materials wurde der eingestellt Wert übernommen, nachträgliches ändern des Wertes ging nicht (generiertes G-Code vor und nach der Änderung war immer gleich; erneutes öffnen des Material Dialogfensters zeigte den alten Wert wieder an).

Mit dem Printersetting Plugin geht es (G-Codes ändern sich bzgl. der E... Werte).
 
to top
#15
Das mit dem Cura ist schon mal geklärt, ansonsten Punkt 1-4 ist eine gute Idee. Punkt 5 kommt wenn es hart auf hart geht.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
 
to top
#16
Ich habe nun folgendes gemacht, wobei das alles zuerst nicht zum erwünschten Erfolg geführt hat:
  • Bowden ersetzt und sauber entgratet (der alte sah dort wo das Pushfit gegriffen hat nicht so schön aus) 
  • Anpressdruck geprüft (am Filament gezogen und geschaut ob es nicht durch rutscht) - war ok
  • Filamentdurchmesser neu gemessen und eingestellt (minimal kleiner auf 1,6825mm) - keine Besserung (wie zu erwarten)
  • Extruder Steps nochmal gemessen (von 400 Steps auf 404 erhöht, da war ein minimaler Unterschied - evtl. auch Meßungenauigkeit) - keine Besserung
  • Hotend komplett auseinander genommen - Noozle und Rest sieht, soweit ich das "mit dem Auge" beurteilen kann, gut aus. Habe dann provisorisch mal die Noozle getauscht - keine Verbesserung
  • Ich verwende (noch) RAPS128 Treiber - TMC2100er habe ich schon rumliegen - provisorisch mal einen für den Extruder verbaut (gleiches Microstepping) und siehe da - sieht alles besser aus.
Danach habe ich in der Repetier-Firmware das STEPPER_HIGH_DELAY auf 2 us gesetzt für die RAPS128 (war vorher auf 0us). Nun bekomme ich deutlich bessere Ergebnisse, auch mit dem RAPS128. Das Setting hatte ich scheinbar beim Firmware konfigurieren übersehen.  Sick 
Ich verstehe zwar nicht, warum ich bei mehrfacher 100mm Extrusion ohne Hotend am Bowden immer die ~100mm gemessen habe? Hier sind mit keine Schrittverluste aufgefallen... Scheinbar hat sich das erst im Druck ausgewirkt (und auch nur auf den Extruder? Die Maße der Würfel sind im großen und ganzen "ok" gewesen). Egal, jetzt klappt die Extrusion besser... Weiter mit den Kalibrierungs-Tower und Würfel von vorne...

Anbei der Heattower (0,1 LH, 0,4 LW, Flow 90%) beginnend oben bei 190°C und unten 235°C:

[Bild: https://i.imgur.com/bZtXOh6.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/t199vMy.jpg]

Ich kann keinen der Layer mit dem Fingernagel zerreißen. Sieht überall "gleich gut" / "gleich schlecht" aus. Reflektionen sind gleichmäßig, keine matten Bereiche. 
Im Vergleich zu den alten Heat-Towern sieht er etwas "voller" aus, möglicherweise nun doch wieder zu fett (Extruder-Steps sind ja um 1%, erhöht worden). Obere Layer mit dem Messschieber zeigen aber 0,39-0,41mm an (was ganz gut zur angegebene Ungenauigkeit von dem Messschieber passt).

Ich habe jetzt erstmal beschlossen, falls es keine Einwände gibt, mit den 200°C von vorher weiter zu drucken und hab die Testwürfel mit LW=0,48 und LW=0,40 gestartet.
 
to top
#17
Beim Druck baut sich ein Gegendruck in der Düse auf und der muß vom Extruder überwunden werden, daher die Schrittverluste im Druck.
Das ist aber auch der Grund warum die Kalibrierung ohne Gegendruck gemacht wird, denn so kann der Fehler gefunden werden.
Ich wäre jetzt auf min 210°C gegangen (Erfahrungswert), aber das berücksichtigt Dein System nicht. Druck erstmal, ändern geht ja immer.

Der Heattower sieht übrigens super sauber aus.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
 
to top
#18
Hier die neuen Würfel.

LW=0,48:
[Bild: https://i.imgur.com/DVv2nv0.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/ASIFZzz.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/B4MTIIQ.jpg]

LW=0,40:
[Bild: https://i.imgur.com/55yjrAo.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/VP4CPpU.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/SCv1LQS.jpg]

Falls ich die Bilder von der seitlichen Ansicht wegen der schlechten Qualität nochmal neu machen soll, bitte kurz anmerken.
Sieht für mich noch nach zuviel Flow aus (aktuell bei 90%), insbesondere an den Punkten wo die Bewegungsrichtung umgesetzt wird.

Nichtsdestotrotz, weil ich gerade schon am Drucken war (bzw. gestern Abend keine Zeit mehr hatte die Bilder von oben einzustellen) schon mal die LW weiter reduziert um die Lücken zu schließen. Anbei die weiteren Bilder:

LW=0,39:
[Bild: https://i.imgur.com/0VATfYx.jpg]

LW=0,38:
[Bild: https://i.imgur.com/yX0hgVG.jpg]

LW=0,37:
[Bild: https://i.imgur.com/AUo4z1f.jpg]

LW=0,36:
[Bild: https://i.imgur.com/Z0k6dWh.jpg]
(Hier hatte der erste Layer nicht sauber geklappt)

LW=0,35:
[Bild: https://i.imgur.com/IoqB4vJ.jpg]

LW=0,34:
[Bild: https://i.imgur.com/6LnF8Mx.jpg]

LW=0,33:
[Bild: https://i.imgur.com/p0z6yuc.jpg]

LW=0,32:
[Bild: https://i.imgur.com/LkFh2th.jpg]

LW=0,31:
[Bild: https://i.imgur.com/tuFjaHg.jpg]

Was sehe ich hier:

Ab LW=0,33 sind die diagonalen Linien so nahe zusammen, dass ich keine Löcher mehr sehe. (bzw. man sieht ein Miniloch über dem Kreis). Die Verbindung mit den Außenwänden / Loch ist nicht gegeben. Ich hätte jetzt aus dem Bauch raus gesagt, ich muss mit der Temperatur noch etwas hoch, damit der Kunststoff besser fließt und sich besser verbindet (aber laut Einstellfahrplan ist kälter = niedrigere, breitere Layer). Auch sieht man ja, dass er zuviel Material schiebt. Wie machen wir weiter?

(Ich druck parallel jetzt nochmal mit +10°C und -10°C um was nebenher zu lernen und das "sehen" der Zusammenhänge zu verbessern... Weiter mache ich dann aber mit den vorherigen 200°C, bis Du mir was anderes zu rufst.)
 
to top
#19
Nimm den 0,33er und reduziere langsam den Flow in 1% Schritten - nebenbei testen ist eine gute Idee. Bin mal
auf Deine Erkenntnisse gespannt.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
 
to top
#20
Ich bin auch schon gespannt. Smile 

Hilft ja sich nebenher Gedanken zu machen und das dann experimentell zu wiederlegen oder zu bestätigen. 

Die Würfel mit dem reduzierten Flow werden dann nächste Woche erst kommen. Kann nur noch heute Abend drucken - den Rest der Woche bin ich unterwegs.  Sad
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bitte um Hilfe beim Einstellen pyrocrasher 24 721 Vor 11 Stunden
Last Post: rebsam
  Hilfe beim Einstellen Dice TurboMOD 25 523 16.02.2019, 15:15
Last Post: TurboMOD
  Beurteilung und hilfe Ender 3 Einstellen Laetschi 90 2.732 13.02.2019, 11:19
Last Post: paradroid
  Drucker einstellen, bitte um Hilfe McJohn 105 5.026 05.02.2019, 15:43
Last Post: paradroid
  Beurteilung von Druckteilen / Hilfe beim EInstellen Anycubic I3 Mega Ultimo 154 4.582 29.01.2019, 21:54
Last Post: Ultimo



Browsing: 1 Gast/Gäste