Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ender 3 - Optimierung der Druckeinstellungen
#71
@c1olli ja,richtig  


Extruder ist komplett nach Fahrplan kalibriert worden und sollte auch auch passen...


Da es jedoch immer nach zu wenig Material aussieht im Druckergebniss, habe ich mal als Kontrolle die extrudierte Länge unter "Last" gemessen. Also durch die Düse bei 215°C  
Und hierbei habe ich dann festgestellt, dass deutlich weniger Material als die 100mm gefördert wurde. Kann leider nicht sagen ob sich diese Verluste im normalen Rahmen bewegen oder eben zu hoch sind.

Gruß

Show ContentEinstellfahrplan:
 
to top
#72
Wenn das so ist, ist es wieder mal der Krüppelextruder der durchrutscht. Neini, das muss man nicht hören.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte... Einstellfahrplan
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#73
Hallo zusammen,
nur kurz zum eigentlichen Thema. 
Teile für den PP-Extruder sind unterwegs...aus China dauert das jedoch ein wenig.. Undecided da es vorher eh keinen Sinn macht die Testreihe weiter zu führen habe ich mal ein anderes Extruder gear (weniger Zähne  dafür etwas schärfer) ausprobiert, eine andere Düse eingebaut und die Enden vom Bowden neu geschnitten...die Ergebnisse sind definitiv besser geworden. Ich glaube den größten Effekt hat das Wechseln der Düse gebracht. 
Gibt es eine gute Empfehlung für Düsen für den Ender 3?

Dann ein wenig Off topic...Achtung das kann für den ein oder anderen jetzt Haarspalterei sein. 

Ich habe mich nochmal ein wenig mit den bereits gedruckten Würfeln beschäftigt um ggf. Symmetrie zwischen den einzelnen Würfeln oder auch zu anderen Threads zu finden. 
Dabei habe ich nochmal ein paar Aufnahmen gemacht und dabei mit der Ausleuchtung ein wenig gespielt...
Vermeintlich gute Aufnahmen "verschleiern" wichtige Details oder vermeintlich gute Aufnahmen täuschen Details vor...Da bin ich mir gerade gar nicht mehr so sicher, tendiere aber zu ersterem. 

Die folgenden Aufnahmen (zur Vereinfachungen eines Vergleiches als GIF) zeigen ein und den selben Würfel mit exakt gleicher Einstellung/Fokus, lediglich die Beleuchtung (Blitz, Dauerblitz, externe Beleuchtung) wurde variiert.  
Ich denke das spricht für sich...und ich bin mir sicher, dass der ein oder andere Thread bei anderen Aufnahmen anders verlaufen wäre (Nicht falsch verstehen!! Ihr als Experten könnt ja schließlich nur das Bewerten, was ihr seht!!).

@paradroid @c1olli
Um euren doch recht ausgefeilten Fahrplan weiter zu verfeinern, könnte man ja vielleicht noch was ergänzen wie zum Beispiel: Macht 5 Aufnahme mit unterschiedlicher Belichtung/Ausleuchtung des 0.4er Würfels, entscheidet euch für das Setup bei dem ihr die meisten Deteils seht und behaltet dieses Setup penibel für die gesamte Testreihe bei... Oder so ähnlich. 
Als Beispiel können gerne auch meine Aufnahmen mit eingebaut werden.

[Bild: https://i.imgur.com/xYdXa4y.gif]


[Bild: https://i.imgur.com/AeOxooY.gif]

Show ContentEinstellfahrplan:
 
to top
#74
Hi,

die Aufnahmen sind Spitze - das ist auch der Grund warum wir Sonnenlicht empfehlen, ich weiß ist grad schlecht, aber da ist die Qualität am besten.
Ich will mal schauen wie ich das einbauen kann.
Bei Düsen kommt es drauf an was Du anlegen möchtest. Die Messingdüsen von Trianglelab sollen Qualitativ recht gut sein, oder Du nimmst beschrichtete von Mapa oder Unlimited3D oder gleich eine Saphierdüse.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#75
(27.01.2019, 14:54)HarryMue2016 schrieb: ...habe ich mal als Kontrolle die extrudierte Länge unter "Last" gemessen. Also durch die Düse bei 215°C  
Und hierbei habe ich dann festgestellt, dass deutlich weniger Material als die 100mm gefördert wurde. Kann leider nicht sagen ob sich diese Verluste im normalen Rahmen bewegen oder eben zu hoch sind.
Ich hatte das bei mir auch einmal ausprobiert (ähnliches Problem) und kam zu dem Ergebnis, dass man es schlecht vergleichen kann mit einem echten Druck bzw. höllisch auf das Setting achtgeben muss: 

Wenn ich per GCODE oder im RepetierHost "schnell" 100mm durch die heiße Düse presse, dann wird da auch weniger gefördert. Das Hotend kommt nicht mit dem Heizen nach usw... es wird zu wenig gefördert. Nimmt man die Extrusion nun ganz langsam vor (z.B. immer nur wenige Milimeter) und wartet auch bis sich der Druck im Hotend abbaut, dann entspricht die geförderte Menge sehr stark dem gemessenen Wert unter Last.

Nebenbemerkung: Vielleicht könnte man mit so einer Messung die Obergrenze der maximalen Extrusion (=mm/s) ganz gut bestimmen? Was wäre da noch der akzeptable +-% Bereich der Abweichung?

Jedenfalls hatte ich für mich daraus gelernt: "Langsames" fördern entspricht mehr oder weniger dem gemessenen Wert ohne Last. Ich habe trotzdem "so schnell" gefördert, dass ich bei meinen normalen Druckparameter aber von der Zeit deutlich schneller war als ein typischer "Layer" im Slicer bei gleicher Extrusionslänge. 0,1m ist ja schonmal eine Hausnummer bei einem Druck mit LH=0,1 oder 0,2.
Was ich daraus gelernt habe: Der Fehler muss woanders im Extrusionspfad liegen, also nicht am / im Extruder, sondern eher im Bereich des Hotend, speziell die Kühlung des Hotend selbst bzw. mein Bauteilkühler kühlt die Noozle mit.
 
to top
#76
...sooo, nachdem Ihr nun längere Zeit Ruhe vor mir hattet, geht es nun weiter.

Was habe ich in der Zwischenzeit so getrieben? ....Fast die ganze Rolle m4p PLA rot verdruckt :-D

Folgende Veränderungen Wurden durchgeführt:

- Hotend komplett zerlegt und von einer unfreiwilligen PLA Beschichtung befreit Undecided
- PP v6 Extruder/Feeder ist nun im Einsatz :-) und wurde neu kalibriert
- Bulseye (Petsfang) gedruckt, ausgerichtet und montiert.


Ich habe dann erstmal wieder ne ganze Menge rum gedruckt und natürlich auch ne ganze Menge an Würfel produziert (0,4 bis 0,3 + diverse andere Versuche). Dabei habe ich mich natürlich wieder an dem Fahrplan orientiert und bin nun bei LW 0,34 Flow 90% angekommen. Die Bilder kommen weiter unten.

Was mein Ihr? Ich sehe keine klaren Lücken zwischen den einzelnen Linien mehr...also würde ich nun beginnen den Flow in 1% Schritten zu reduzieren. Oder passt das aktuelle Ergebnis noch nicht?
Es sind halt noch ein paar kleine Lücken bei der Anbindung der Flächenfüllung an die Perimeter zu sehen und an den Stellen/Querschlägern wo die Düse vom Kreis in die Ecke flitzt.
Diese Lücken sollte man doch später mit "Infill Overlap" und "Skin Overlap" in den Griff bekommen.

Bekommt man diese Querschläger eigentlich irgendwie weg? Ich denke mal das ist dann später eine Sache der Retract Einstellungen, oder?


Hier nochmal die aktuellen Eckdaten, damit man nicht vorne im Thread alles wieder nachlesen muss:

Drucker / Hardware
  • Ender 3 (Bowden)
  • 0,4 mm Düse
  • HotEnd ist Standard
  • 2mm GFK Druckbettauflage
  • Sicherungsringe für Bowdenkupplung
  • PPv6-Extruder/Feeder
  • Petsfang Bulseye zur Bauteulkühlung
Filament:
  • m4p PLA rot in 1,75 mm
Druckereinstellungen:
Grundeinstellungen Cura:
  • Printer-Settings Plugin: Durchmesser = 1,74 gemessen auf 10m gem. Fahrplan
  • Schichtdicke: 0,1 mm
  • Dicke der ersten Schicht: 0,2 mm
  • Anzahl der Wandlinien: 2 Stk
  • Obere Schichten: 10 Stk
  • Untere Schichten: 10 Stk
  • Füllung: 15%
  • Drucktemperatur: 215 °C (ermittelt mittelts Heattower)
  • Temperatur Druckplatte: 65 °C (1.Layer 70°C)
  • Fluss: 90%
  • Einzugsabstand: 5 mm
  • Einzugsgeschwindigkeit: 40 mm/s
  • Druckgeschwindigkeit: 60 mm/s
  • Druckgeschwindigkeit Außenwand: 30 mm/s
  • Druckgeschwindigkeit Innenwand: 60 mm/s
  • Druckgeschwindkeit obere/untere Schichten: 30 mm/s



LW 0,34 / Flow: 90%
[Bild: https://i.imgur.com/nkCzb44.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/FxeWnp0.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/A7NKGpV.jpg]






ACHTUNG: Alter Würfel!!! Nur mal so zum Vergleich, für Leute die daran zweifeln, dass ein paar Veränderungen Wunder bewirken können...So sah das Ergebnis mit exakt dem selben Gcode vor den oben aufgeführten Veränderungen aus...Wahnsinn!
[Bild: https://i.imgur.com/y7RVt9f.jpg]
ACHTUNG: Alter Würfel!!! Nur mal so zum Vergleich, für Leute die daran zweifeln, dass ein paar Veränderungen Wunder bewirken können...So sah das Ergebnis mit exakt dem selben Gcode vor den oben aufgeführten Veränderungen aus...Wahnsinn!

Show ContentEinstellfahrplan:
 
to top
#77
ich würde mit der LW noch ein bischen runter gehen. rechts oben im Würfel liegen die Bahnen noch nicht aneinander. Deine Fotos sind echt Spitze. Thumb up
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#78
Hi, da kann man mal sehen, was alleine die Technik ausmacht, wenn man sie im Griff hat.
Die Bahnen liegen jetzt auch viel gleichmäßiger als vorher.
Geh ruhig noch mit den LW runter, bei 0,33 oder 0,32 wird dann passen. Dann beginnen wir mit der Flow Reduktion.
Die Querschläger sollten mit Z-Hop verschwinden.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#79
Danke. Die nächsten Würfel:

Ich würde sagen, der 0,33er ist es. Werde aber noch 0,31 und 0,30 drucken. Was meint ihr?

Leider fängt es seit 0,33 nun wieder an, dass die Ecken leicht warpen. -. -  sollte man so eineGFK Platte eigentlich auch anschleifen? 240er Papier?

LW 0,33 / Flow: 90%
[Bild: https://i.imgur.com/Cjbb5kJ.jpg]

LW 0,32 / Flow: 90%
[Bild: https://i.imgur.com/Wuf8BWu.jpg]

Show ContentEinstellfahrplan:
 
to top
#80
Jepp, nimm den 0,33er und reduziere den Flow/EM in 1%/0,01er Schritten.
Ich kann nur für Pertinax sprechen, da muß angeschliffen werden, ich nutze da 100er Körnung.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Optimierung Ender 3 Pro mit dem Einstellfahrplan Basquiat 9 347 28.04.2021, 20:30
Last Post: markusj
  Optimierung Ender 5 nach Anleitung Hutzefutz 23 15.193 22.10.2019, 21:21
Last Post: Hutzefutz
  Ender 3 Pro - erste Testteile gedruckt - eure Meinung? welche Optimierung möglich? hpoperator 19 2.043 03.10.2019, 19:31
Last Post: hpoperator
  Optimierung/Fahrplan Ender 3 - Bitte um Unterstützung tiwo85 54 6.167 21.08.2019, 08:32
Last Post: tiwo85
  [Frage] Optimierung Anycubic Mega S [Starprobleme Heattower] kaydeay 50 5.178 04.08.2019, 16:47
Last Post: Aurillion



Browsing: 1 Gast/Gäste