Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Procatec PLA: Underextrusion?
#21
Was noch sein kann ist das Deine Z-Achse wackelt/Spiel hat/lose ist. Ebenso das beide Spindeln (leicht) unterschiedlich sind.

Aber in der Summe kommt Versatz mehr von XY. Auch zu stark gespannt ist nicht immer gut.

Hast Du das beim Heattower nicht bemerkt? Da dürfte es nochmal leicht anders aussehen.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#22
Ich habe beim Heattower bemerkt das die Layer unterschiedlich "dick" sind und er deswegen parallel zur Heizplatte unregelmäßige Streifen hat.

Jetzt habe ich noch mehr Zylinder gedruckt und festgestellt das die Fehler bei keinem gleich sind. Zwar ist bei 1/3 überm Boden meistens irgendwas faul, aber sonst sind die Höhen und Stärken der Fehler zufällig. Das spricht gegen die Spindeln, oder?
 
to top
#23
Läuft Z - vielleicht etwas schwer und in den Verbindern Stepper zu TGS entsteht dann eine Auf- ab Bewegung?
Hotend lose, X Schlitten schwergängig etc.
Einfach mal alle Achsen checken.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#24
Z läuft leichtgängig, die Verbindung zu den Steppern ist sehr steif und kann vor allem in der Höhe keine Bewegung machen.
X läuft auch sehr leichtgängig...
Spiel hat das Hotend ansich nicht, allerdings ist der Hebel zur X-Achse recht lang, weswegen es dann doch leicht wackelt. Da sind die 8mm Wellen und die Z-Schlitten in denen sie montiert sind das Hauptproblem, diese elastische Verformung lässt sich ohne Druckerneubau nicht wirklich abstellen.
Ich habe mal die angeblich originalen Gates Riemen von Trianglelabs bestellt, vlt. bringen die auch eine Verbesserung, mit dem Rest muss ich mich erst einmal abfinden. Jetzt drucke ich einfach mal die Würfel mit immer kleinerer LW...
 
to top
#25
So, ich habe mal weiter Würfel bis LW 0,32 gedruckt, alles mit EM 90%:
LW: 0,39mm
       

LW: 0,38mm
       

LW:0,37mm
       

LW: 0,36mm
       

LW: 0,35mm
       

LW: 0,34mm
       

LW: 0,33mm
       

LW: 0,32mm
       


Für mich sieht 0,35mm am besten aus, aber auch da sieht man in der rechten oberen Ecke das die Oberfläche nicht 100% geschlossen ist...
 
to top
#26
Druck mal den 0,35 nochmal mit 2-5° weniger Temperatur (falls der Buffer ausreicht).
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#27
Mit 205°:
       

Sieht schlechter aus. So viel schlechter das ich mich gewundert habe ob 5°C wirklich so nen Unterschied machen, deswegen habe ich nochmal mit 210° gedruckt:
       

Die Lücken in der Oberfläche sind auch größer als bei meinem ursprünglichen 0,35mm Würfel, obwohl ich bei allen drei Würfeln den gleichen gcode verwendet habe (205° über Octoprint Offset). Ich vermute mal beim ursprünglichen Würfel habe ich eine Stelle im Filament mit besonders großem FD erwischt. Gibt es noch andere Möglichkeiten die Oberfläche zu schließen ausser den EM zu erhöhen?

BTW: Der Elefantenfuß ist größer geworden weil ich näher ans Heizbett musste. Jeweils die ersten 1-2cm einer neuen Bahn haben nicht auf der Platte gehaftet und wurden rumgeschmiert, ansonsten ist die Haftung aber extrem gut, bei heißer Druckplatte brauche ich Gewalt um die Würfel abzukriegen. Ich kann mir nicht erklären woran es liegt, das ist ne frisch angeschliffene FR4 bei 65° die ich vor jedem Druck mit Isopropanol behandle. Jetzt haften auch die ersten cm jeder Bahn gut, aber iegentlich bin ich zu nahe dran.
 
to top
#28
Wenn ich mir das so anschaue hat der Drucker ab und an Probleme mit der Extrusion. Mal ist die Oberfläche total geschlossen, mal reisst der Faden regelgerecht ab.
Versuch mal ruhig mit 220°C den letzen Würfel, einfach um mal den Unterschied von den Temperaturen her zu sehen. Gerne kannst auch noch einen Zwischenschritt mit 215°C machen, dann kannst alle 4 Würfel genau miteinander vergleichen.
Sowas wie Coast at End ist aus oder?
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#29
220°:
       
Für mich sieht das jetzt gleichmäßiger aus, aber trotzdem stimmt da was nicht, mittig unterm Loch sind die Linien wieder nicht so schön. Man erkennt aber sehr gut wie durch die höhere Temperatur die Linien schmaler geworden sind.

Coast at End hat Slic3er PE afaik nicht, auch sonst hab ich alles was da reinspielen könnte deaktiviert, Linear Advance z.B. mit nem M900 K0 im Startgcode...
 
to top
#30
Das Problem liegt im Extrusionsstrang - irgendwo vom Feeder bis zu Nozzle passt es nicht
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
Exclamation Druckergebnis gut ? oder Underextrusion ? Sven1994 28 721 23.11.2018, 15:36
Last Post: Sven1994
  Corexy underextrusion Lau2001 10 492 18.10.2018, 14:53
Last Post: Lau2001



Browsing: 1 Gast/Gäste