Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Zurück zum Start - Tronxy X5SA einstellen mit der Bitte um Unterstützung
#11
Ich habe jetzt am WE nochmal die gesamte Z-Achse auf beiden Seiten ausgebaut und noch ein upgrade für die Z-Achse installiert (Tronxy X5S Z-Wobble Fix. Geholfen hat das alles leider nicht.

Anbei nochmals Bilder in der Reihenfolge Vorne, Hinten, Links und Rechts. Und noch eines Vorne aber von innen.

Der Fehler scheint rundum zu laufen. Bspw. ist im unteren Drittel diesmal ein Layer deutlich größer geworden als der Rest (also auf allen 4 Seiten). Auch die anderen Fehler, die man sieht, scheinen rundum zu laufen. Ist das jetzt ein Fehler der Z-Achse? Mit dem Extruder kann das jetzt ja nichts zu tun haben, oder?
Ich stehe jetzt echt an, was ich als nächste machen soll. Einzige Idee im Moment, ich würde mit dem gleichen Setup und den gleichen Einstellungen den Tower jetzt nochmal drucken, um zu sehen, ob die Fehler wieder an der exakt gleichen Stelle auftreten. Was ich mit dem Ergebnis mache, weiss ich aber immer noch nicht so genau :-(.

Temperatur für den Druck war durchgehend 210 Grad (auch wenn es ein Heattower ist, aber im Moment geht es ja darum den mechanischen Fehler zu finden und zu korrigieren).

Ich hoffe jemand hat eine Idee oder Vorschläge, was ich noch versuchen könnte.

Danke und lg,
 Gernot


Angehängte Dateien Bild(er)
                   
 
to top
#12
Du hast auf Z noch Verspannungen drin. Diese Achse läuft alles andere als gut. Die dickeren Stellen kommen von zusammen gestauchten Layern. An wieder anderen Stellen, ist die Layerhöhe zu groß. D.h. die Z-Achse "springt " aus einer Blockade.
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#13
Danke - dann werde ich mal versuchen, ob ich den Fehler finden und beheben kann. Mal schauen, ob nur verspannt, oder auch verbogen :-(.
 
to top
#14
Zur Info - ich habe die Z-Achse zerlegt. Dabei festgestellt, dass eine Linearführung teilweise die Kugeln verloren hat. Das könnte natürlich die Ursache sein, warum die Z-Achse manchmal hängt. Hab mir jetzt neue Lager für die Linearführung bestellt und gleich auch die noch 2 Stück Trapezspindeln, falls da eine verbogen sein sollte. Wenn alles da und eingebaut ist, melde ich mich wieder.

Vielen dank inzwischen für die Hilfe,
Gernot
 
to top
#15
So ich melde mich mal wieder - derzeit ist der Frust Level recht hoch  Sad

Folgendes habe ich jetzt gemacht, nachdem einige der Teile gekommen sind, die ich bestellt habe:

1. Extruder getauscht (Trianglelabs Dual Extruder)
2. Z-Achsen zerlegt und neue Lager eingebaut - Z-Achse wieder zusammengebaut
3. Nachdem die Z-Achsen schon draußen waren - nochmals die Diagonalen überprüft - passen meiner bescheidenen Meinung nach
4. Riemenspannung kontrolliert und Y - Riemen nachgespannt, da dieser lockerer war als der X-Riemen

Im Anhang nochmals 2 Bilder vom Ausdruck gestern. Meiner Meinung nach noch immer das selbe Fehlerbild :-(. Wenn auch vielleicht nicht mehr ganz so ausgeprägt.

Also geht es wohl weiter mit der Fehlersuche in der Mechanik.

Nächste Schritte (in der Reihenfolge):
1. Mir ist heute früh beim Heattower entfernen aufgefallen, dass durch das manuelle Leveln das Druckbett rechts höher ist als links (also im Vergleich zur Druckbetthalterung). Nachdem ich gestern eigentlich penibel beide Z-Achsen so eingestellt habe, dass die Bett-Halterung auf beiden Z-Achsen in der gleichen Höhe positioniert ist - muss ich dem noch auf den Grund gehen. Das Druckbett habe ich manuell gelevelt und der Abstand zum Druckkopf ist auch an allen 9 gemessenen Stellen identisch (so gut man das halt mit einem Blatt Papier feststellen kann). Somit ist entweder die Bett-Halterung jetzt doch schief oder aber die Achse, auf der der Druckkopf montiert ist, ist schief. Wie gesagt - erst heute gemerkt und dem wird als erstes nachgegangen. Weiters nochmal Rechtwinkeligkeit prüfen (obwohl die rechten Winkel stimmen sollten, wenn die Diagonalen stimmen).

2. Der Tronxy hat ja für die zwei Z-Spindeln ein Gegenlager am oberen Rahmen. Da die Z-Achsen jeweils durch 2 Stangen geführt werden, braucht es dieses Gegenlager doch nicht, oder? Falls die Spindeln minimal verzogen sind, wäre das doch eher kontraproduktiv, oder? Ich würde daher mal versuchen, das Gegenlager wegzulassen und zu schauen, was dann rauskommt.

3. Tausch der Gewindespindeln und deren "Führung" (wie immer auch das Ding heisst, in dem sich die Gewindespindel dreht und den Bett-Rahmen verschiebt). Beides hab ich schon vor einiger Zeit bestellt und warte auf die Lieferung.

Hat sonst noch jemand Ideen, was ich prüfen sollte bzw. woran der Fehler noch liegen kann (Pulleys, Rollen)? Wie gesagt, im Moment ist der Frustlevel hoch, weil ich jetzt doch schon lange mit dem einfachen Heattower kämpfe und bisher alle Versuche scheiterten :-(. Aufgegeben wird jetzt aber trotzdem nicht, dass kanns ja nicht sein.

Danke und lg,
  Gernot


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
to top
#16
Ich glaube, ich hab es geschafft. Ich hoffe ein Sehender kann mal einen Blick darauf werfen - das sieht jetzt doch gut aus, oder?


Angehängte Dateien Bild(er)
   
 
to top
#17
sieht richtig gut aus. Thumb up

Was war es denn? 
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#18
Danke für die Bestätigung. Heureka - keine 3 Monate nach dem Kauf klappt zumindest der Heattower ;-)

Ich habe gestern nochmal lange in den Tronxy Facebookgruppen gelesen. Dort fand ich den entscheidenden Hinweis. Die Führungsstangen für die Z-Achse unterliegen wohl ziemlichen Fertigungsschwankungen. Meist sind diese ein wenig zu kurz, sollen aber oben und unten mit dem Rahmen verschraubt werden (laut Anleitung). Da die Länge nicht 100% passt, kann das zu Verspannungen bis hin zum Verzug des oberen Rahmens führen. Daher wird in der Facebookgruppe empfohlen, die Führungsstangen oben nur leicht anzuschreiben, sodass diese noch ein wenig Spiel haben.

Das habe ich gemacht und das Resultat sieht man auf dem Foto oben. Somit geht es jetzt weiter mit dem Einstellfahrplan - Endlich :-)

Danke und lg
Gernot
 
to top
#19
So der erste Würfel laut Einstellfahrplan ist fertig gedruckt.
Abmessungen: 19,78 x 19,98
Lochkreis: 9,81 bis 9,88

Anbei die Bilder mit LW 0,48.
Zweiter Würfel folgt.


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
to top
#20
Anbei noch der zweite Würfel

LW 0,40


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bitte um Empfehlung PETG Filament für Dremel 3D45 Arnold23 6 419 24.11.2018, 14:14
Last Post: Arnold23
Question Tronxy x1 oder Ender 2 Gh0stscr1pt 5 1.425 09.06.2018, 16:24
Last Post: c1olli
  Erster Drucker, erstes Filament, und jetzt? Bitte um Starthilfe. Manul 17 3.770 28.09.2017, 19:19
Last Post: Manul



Browsing: 1 Gast/Gäste