Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Druckoptimierung lt. Anleitung
#1
Hallo!

Ich folge dem Guide hier, um optimale Ergebnisse zu erzielen!

Drucker: Anycubic i3 Mega
Filament: 3DJake Satin Pink

Temp tower gedruckt, Reflexionsmäßig kaum einen unterschied gesehen (außer bei 185grad schon matt) habe mich für 200 grad entschieden.
Aufgefallen ist mir, dass die Layer sehr wenig haftung zueinander haben, bei jeder Temp (liegt vl am satin?!)

Settings für die würfel:

  - EW = 0,48/0,40
  - EM = 0,91
  - Temperatur 200grad / Bed 45grad
  - Layerhöhe 0,16
  - Geschwindigkeit -  55mm/s / 80% outline
  - 2 Außenwände/Perimeter (Wall)
  - 8 Deckschichten
  - Füllung 15%
  - Bauteillüfter eingeschaltet
  - Retraction 3mm 45mm/s



So hier die Würfel mit dem Loch (leider retracted er über das Loch nicht, option vergessen)
EW 0,48
[Bild: https://i.imgur.com/P6GHwRL.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/8VxOg8r.jpg]

EW 0,4:
[Bild: https://i.imgur.com/WbZCOIK.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/4h6u7KF.jpg]




Mir würde es sehr gut gefallen, zu wissen, worauf die "tutoren" hier bei den 2 Würfel (Teil 1) schauen, damit man das eventuell auch selber machen kann.
 
to top
#2
>>Mir würde es sehr gut gefallen, zu wissen, worauf die "tutoren" hier bei den 2 Würfel (Teil 1) schauen,<<
In einigen der anderen Einstellthreads sind immer wieder mal Bilder mit Pfeilen und Hinweisen zu finden.
Kostet ein bischen Zeit das alles zusammen zu tragen. Lohnt sich aber.
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#3
EW: 0,39 - 0,38
[Bild: https://i.imgur.com/nv5EePA.jpg]

EW: 0,37-0,35
[Bild: https://i.imgur.com/jjQOc50.jpg]


wie kann man die lücken zwischen wand und infill zumachen? (besonders beim kreis)
 
to top
#4
Gehen automatisch zu wenn Du dem Fahrplan folgst. Wenn alle Bahnen wirklich zu sind, aber die Perimeteranschlüsse noch nicht (und zwar alle ähnlich) dann ist Overlap für zuständig. Da kommt man aber automatisch hin (der Fahrplan ist so aufgebaut).
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#5
also ich habe jetzt bei einemn EW von 0,30 keine lücken mehr zwischen den bahnen (unter 4 facher vergrößerung) jedoch hab ich noch welche zwischen wand und infill, nutze aber bereits 25% outline overlap.

kann sein dass ich vl zu wenig FLOW habe? (weil davon wird im fahrplan ja gar nichts erwähnt?!)
 
to top
#6
(26.03.2019, 18:22)Spheria schrieb: kann sein dass ich vl zu wenig FLOW habe? (weil davon wird im fahrplan ja gar nichts erwähnt?!)
Dann hast Du einen anderen Fahrplan gelesen
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#7
(26.03.2019, 18:33)c1olli schrieb:
(26.03.2019, 18:22)Spheria schrieb: kann sein dass ich vl zu wenig FLOW habe? (weil davon wird im fahrplan ja gar nichts erwähnt?!)
Dann hast Du einen anderen Fahrplan gelesen

den hier : https://www.3d-druck-community.de/showthread.php?tid=25055

zusammengefasst steht drin. Extruder kalibrieren. EM 0,9 und dann EW runter bis die linien sauber verbunden sind, dann FLOW runter bis sie weider aufbrechen. aber vl hat man ja von anfang an mit 0,9 zu wenig flow? das wird nicht behandelt wenn ich nicht blind bin Big Grin

hier 0,3 EW und 30% overlap (4fach vergrößert mit lupe)

[Bild: https://i.imgur.com/O1HzMsF.jpg]
 
to top
#8
Na dann steht ja doch was von Flow drin.
In der Regel ist der EM 0,9 mehr als ausreichend, aber Fehler im Extrusionsstrang und auch das Filament kann dazu beitragen, dass der Flow nicht so funktioniert wie er soll.
Die gezeigten Würfel sind zwar magerer, aber noch genügend Material vorhanden.
Aber beurteilen auf Glaskugel ?
Gibt es in dem von Dir genutzten Slicer sowas wie Infill Overlap?
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#9
Ja eh, aber nichts über zu wenig flow, das meinte ich ja...

Glaskugel? welche infos brauchst du noch?

Ich benutze S3D und meines wissen nach gibts da nur unter "infill" -> "outline Overlap"" ..... das hab ich bereits auf 30% ... soll ich denn da noch höher gehen? oder soo ich vl den flow hochschrauben?!
 
to top
#10
Im 0,9er bei 0,48 hast Du zu ersichtlich viel Flow (auch wenn Du es noch nicht deuten kannst). Das deuten vermittelt auch der Fahrplan (besser der "Tutor").

Ich denke du bist mit 30% Overlap noch zu niedrig.

Und mal ein freundlicher Reminder auch wenn Dein Hirn ständig das Gegenteil schreit: FINGER WEG VOM FLOW! Denk nichtmal dran ... das ist kein Underflow, das ist Überdruck. Überdruck bekommt man bei zu viel Flow (wenn EW innerhalb der Düsenleistung liegt). Huch ...
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Optimierung Ender 5 nach Anleitung Hutzefutz 22 694 Gestern, 13:11
Last Post: rebsam
  Hilfe bei Druckoptimierung i3 Mega Annuit20 27 811 12.02.2019, 12:32
Last Post: paradroid
  Druckoptimierung: under-extrusion... Feal 4 1.117 17.06.2018, 20:27
Last Post: Feal



Browsing: 1 Gast/Gäste