Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 2.33 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ender 3 Bewertung
#1
Hallo,

nach einer schier endlosen Suche nach diversen Fehlern meinem Ender 3 (oder bei mir) würde ich dann auch gerne mal gut Ergebnisse erzielen und hoffe auf Eure Unterstützung.

Druckerdaten
- Ender 3
- PETG Rot (von Das Filament)
- Düsengröße 0.4
- Flow: 95% (erste Schicht 105%)
- Bed: 75°C
- Layerhöhe: 0.2
- Geschwindigkeit: 60mm/s, Wand: 30mm/s
- Cura V4.0

Hier erstmal der Heattower. Ich denke, 235°C sollten passen? Dann würde ich zum Wochenende mal die ersten Würfel drucken.


Angehängte Dateien Bild(er)
       
 
to top
#2
Wie siehts denn mit der Haftung aus? Und warum 235°C? Bei 240°C hast Du noch deutliche Veränderungen, wenn Du jetzt etwas mit kürzeren Bahnen druckst, kannst Du Temperaturprobleme bekommen. Besser 225 - 230°C nehmen, wenn der Halt vorhanden ist.

Edit: Ansonsten aller Voraussetzungen geschaffen und Fahrplan soweit abgearbeitet?
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#3
Ja, den Fahrplan habe ich soweit durch.

Ich versuche mal mein Glück mit 225°C. Habe schon Pertinax hier liegen. Darauf sollte das ja gehen.
 
to top
#4
Zitat: Habe schon Pertinax hier liegen. Darauf sollte das ja gehen.

Was Olli hier mit Haftung meint , ist die Haftung der Schichten,nicht die Haftung am Druckbett.
Es geht darum das die Schichten sich nicht von der darunter liegenden Schicht lösen.
Einfach mal mit den Fingernagel Zwischen die Schichten Drücken und schauen ob die sich trennen lassen.
 
to top
#5
(11.04.2019, 09:46)c1olli schrieb: Besser 225 - 230°C nehmen

warum nicht 210 oder 215? Ich sehe da noch keine schlechtere Qualität und eigentlich doch immer so kalt wie machbar.
(Dachte ich, der dazulernen will...)
 
to top
#6
Ab 220°C wird es Brüchig.
 
to top
#7
Zitat:warum nicht 210 oder 215?
Weil das Petg und kein PLA ist ;-)
Es gibt für verschiedene Materialien verschiedene Temperaturbereiche die in Frage kommen , dabei wird man nicht zu heißt und nicht zu kalt ...die Kunst ist es die goldene Mitte zu finden
 
to top
#8
ups! Ich war "ganz natürlich" von PLA ausgegangen....
 
to top
#9
@Uwe! bei 215° und 210° sieht man schon wieder eine Änderung des Glanzgrads.
Außerdem ist es sinnvoll die goldene Mitte zu finden. So kalt wie möglich mag aus energietechnischer Sicht richtig sein, läßt aber dann keinerlei Spielraum mehr für Schwankungen.
1. Beispiel: Hier ermittelte unterste Temperatur 210°C geht grade noch so. Lüfterleistung 60%. Druckgeschwindigkeit 60mm/s Outer mit 66,66% (=40mm/s).
Jetzt kommt der Infill mit 100% Druckgeschwindigkeit. Ergebnis: Die Bahn reißt ab.
2. Oder Bridging: Geschwindigkeit 100%, damit der Faden schön lang gezogen wird, Lüfter 100%, damit er schnell abkühlt. Ergebnis: Die Bahn reißt ab.

Bin jetzt hier wieder wech.

Doch noch mal da. Es gibt auch PETG, das man mit 210°C drucken kann.
Alle sagten: Das geht nicht. Da kam einer der das nicht wusste und hat's gemacht Wink

Hier mal ein ganz wichtiger Link:  Einstell Fahrplan, oder wie stellen wir unsere Drucker ein und mehr
 
to top
#10
Danke!
Ich hatte bisher tatsächlich immer "so kalt wie möglich" verstanden. (und mir geht es dabei nicht um die benötigte Energie....)
"Goldene Mitte" ist ja ne ganz andere Aussage. Dann versteh ich die vorgeschlagenen 225-230 noch viel mehr!

Wie Du sagt, 210 war für mich so das unterste, was noch ok aussieht.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bewertung eines Druckservices Matrixer 12 311 08.10.2019, 20:00
Last Post: ChrisB
Photo [Frage] Moon City Bewertung der Einstellungen iras-xtc 1 122 24.09.2019, 13:59
Last Post: ChrisB
  Bitte um Hilfe für die Bewertung meines Würfels laut Fahrplan madmax9900 5 166 13.09.2019, 14:47
Last Post: madmax9900
  MKC MK2 Benchy Bewertung Hogen 265 7.310 05.05.2019, 20:31
Last Post: Hogen
  Bewertung Benchy - Tronxy X5SA jobe 4 464 29.01.2019, 12:33
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste