Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ender 3 - Bitte um Einstellhilfe
#11
Im Prinzip mußt Du jetzt nichts anderes machen als die Nozzle 0,2mm weiter weg vom Bett einzustellen.
Die M3 Schrauben haben eine Steigung von 0,5mm pro Umdrehung = Ergo 1/5 Umdrehung = 0,1mm.

Am besten stellst Du erstmal 0,1mm nach und druckst einen Würfel misst ihn aus und regelst dann das was fehlt nach.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#12
Ich habe die Räder jetzt ca. 1/3 Umdrehungen tiefer geschraubt und komme zu folgenden Bildern und Maßen:
- Wenn ich flächig messe komme ich auf 10.02mm
- Wenn ich ganz auf den Ecken messe liege ich zwischen 9.80 und 9.85
- Mehrere Punkte gemessen, Bereich von 9.97 - 10.01

Man sieht auf den Bildern auch deutlich, dass die Ecken sich anheben auf der Druckplatte, ich habe zusätzlich noch Fotos von der Unterseite des Würfels gemacht. Für bessere Betthaftung an den stellen, möglicherweise Bettemperatur mehr als 40°C? Ihr seid die Profis, ich bin gespannt Smile Der Würfel haftet auf jedenfall jetzt im gesamten wie erwartet schlechter, dafür bekommt man ihn schön simple gelöst.

[Bild: https://i.imgur.com/IVrSkk4.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/QapaaQ0.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/IbUvXuj.jpg]
 
to top
#13
Mach mal ersten Layer 65° und Rest 60° wenn das jetzt KEINE PEI KlebeMatte oder Buildtak/Gecko was weiss ich noch alles ist.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#14
Bevor ich jetzt Mist mache.. Die Druckplatte ist die originale die bei dem Ender 3 dabei war und ist mit Klammern auf der Heizplatte befestigt. Ist das eine solche Matte wie du meinst, oder kann ich hier problemlos mit dem Temperaturen arbeiten? Ich habe in der Vergangenheit bereits mit 60°C gedruckt gehabt.
So sieht meine Platte aus:

[Bild: https://drucktipps3d.de/wp-content/uploads/2018/04/20180427_191344027_iOS-900x600.jpg]
 
to top
#15
Gut, da Du ja jetzt auch den Abstand erhöht hast ist das ok.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#16
Ich habe jetzt mit 60°C Betttemperatur und 65°C für den 1. Layer gedruckt. Die Druckhaftung ist wieder deutlich besser, der Würfel hebt sich an keiner Stelle.

Der Würfel hat durchgehend eine Höhe von 9,86cm, egal an welcher Steller ich messe, also zumindest gleichmäßig, aber eben keine 10cm. Soll ich das Bett also versuchen noch 15mm tiefer zu stellen, oder was schlagt ihr vor? Bilder sind denke ich jetzt gerade nicht von Nöten.
 
to top
#17
0,14mm wären mir lieber Wink
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#18
Das gibt es doch garnicht.. Sicherheitshalber nochmal die Extrudersettings geprüft -> da wurde sogar zu wenig Material gefördert.. Ich habe das jetzt zeitgleich nochmal auf 99,97mm abgeglichen, das Bett tiefer gestellt und der Druck läuft gerade. Ich hoffe ich habe damit jetzt keine anderen Probleme verursacht, aber das muss ja auf jeden Fall stimmen.. Muss man diese Kalibrierung eigentlich bei jedem Filament neu machen, weil sich der Durchmesser leicht verändert? Was jetzt das Problem war keine Ahnung, aber die Zahl der Steps war so gerade, dass das wohl irgendwie nicht gespeichert hatte..

So, Würfelfotos sind da. Höhe auf den Ecken 9,98 - 9,99, Höhe an mehreren Punkten 10,00 - 10,03. Sieht doch besser aus  Smile Es ist allerdings noch immer eine kleine Wulst am Boden des Würfels zu sehen.

[Bild: https://i.imgur.com/YnQKQmc.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/E6a6Waw.jpg]
 
to top
#19
Ok, dann schauen wir uns das mal ohne mögliche Fehlsettings an um zu verstehen in welche Richtung wir drehen müssen. Einerseits sieht es nach zu viel, andererseits nach zu wenig aus. Das ist somit widersprüchlich und will einzeln verifiziert werden:

Drucke mit aktuellen Settings einen Vasezylinder mit 50 Dia und 20mm hoch, 0 Top, 0 Bottom, 10 Bahnen Brim, Brim am Ende dran lassen, mich interessieren primär die ersten 20 Layer.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#20
Mache ich gleich gerne. Vasezylinder ist der Heattower im Vasenmodus, richtig? Dann versuche ich gleich mal die Settings zu finden, noch nie mit Brim gedruckt aber wird schon passen.

Falsch natürlich, aber wo finde ich den Vasezylinder? Ich finde das Modell nicht zum Download, in der Liste der Testdateien ist diese leider nicht drin.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bitte um Hilfe - Außenwand versetzt BennyVe12 2 118 28.08.2020, 18:04
Last Post: m!b
  Einstellhilfe bei Drake's Anycubic 4max pro Drake328 0 129 03.05.2020, 23:18
Last Post: Drake328
  Einstellfahrplan - Bitte Löschen?? deli-ca-tess 9 449 23.04.2020, 11:58
Last Post: deli-ca-tess
  Verschoben - Ender 3 - bitte um Hilfe bei Fahrplan Taxus 35 1.702 14.04.2020, 10:42
Last Post: c1olli
  Bitte um Beurteilung meiner "Würfel mit Loch" kiliangroten 0 225 06.03.2020, 14:57
Last Post: kiliangroten



Browsing: 1 Gast/Gäste