Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Benötige Hilfe: Einstell Fahrplan - Anycubic 4Max Pro
#1
Hallo zusammen,

ich bin absoluter Anfänger im 3d Druck Bereich, gebe mir aber alle Mühe. Nach diversen frustrierenden Versuchen habe ich mir gestern dann vorgenommen nochmal ganz von Anfang an zu starten und den Einstell-Fahrplan gewissenhaft durchzuarbeiten. Hierbei stieß ich schnell auf das Problem, dass mir nicht ganz klar ist worauf ich achten muss um mich dafür zu entscheiden mit welchem LW ich weiter mache. Daher mache ich nun diesen Threat auf. Erstmal Poste ich hier den Grund-Kram; also den TempTower und die zwei ersten Cubes.


Ich hoffe, ich vergesse keine benötigte Angabe.




-Welches Druckermodell hast Du?

Direktextruder, Anycubic 4Max Pro mit Einhausung und das Bett bewegt sich auf der Z-Achse


-Welches Filament nutzt Du?       
Anycubic PLA, ich habe noch AmazonBasic PLA+ in Weiß, Blau und Grau hier, falls ihr mich damit lieber unterstützen mögt ;-)

-Welche Düsengröße und -Art wird verwendet?
0.4er Düse. Welche Art...Weiß nicht...Wie kann ich das erkennen?

-Welches Hotend mit welchen Komponenten wird eingesetzt?
Ich mache einfach ein Bild vom Ersatz-Hotend, das dabei war.
[Bild: https://i.imgur.com/7HqQT4l.jpg]

-Bei welchen Einstellungen tritt das Problem auf?

In dem Sinne kein Problem anwesend. Nur allgemein unzufriedenstellende Qualität und daher das Vorhaben den nagelneuen Drucker erstmal ordentlich einzustellen.

Habe ein neues Profil erstellt und penibel die Einstellungen aus dem Leitfaden eingetragen.
Das Printer Settings Plugin habe ich nicht verwendet, sondern den Filamentdurchmesser im Bereich "Material" eingetragen. Durch extreme Einstellungen habe ich getestet, dass dieser Einstellungsort auch tatsächlich einen Effekt auf den Druck hat.

Slicer: Cura
Filament-Durchmesser: 1,68mm (+- 0,02mm Toleranz kommt laut meinen Messungen hin)
Retract: 1mm bei 25mm/s²
Layer Height: 0.1mm
Initial Layer Height: 0.2mm
Line With: 0.40/0.48
Flow: 90%
Temp: 195 (Fand ich schwer vom TempTower abzulesen)
Build Plate Temp: 50
Speed: 60mm/s
Speed outer Wall: 40mm/s
Speed inner Wall: 80 mm/s
Initial Layer Speed: 20mm/s
Wall line Count: 2
Wall thickness: 0
Top Layers: 8
Infill: 15% Grid
Cooling: 100%


Nun die Bilder:
TempTower 230-185 alle 5mm
[Bild: https://i.imgur.com/NkLBs9x.jpg]

Der 48er Würfel:
[Bild: https://i.imgur.com/BYanB7A.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/ynwjX1W.jpg]

Der 40er Würfel:
[Bild: https://i.imgur.com/bmDRfl2.jpg][Bild: https://i.imgur.com/6pLRpPX.jpg]

Danach habe ich dann voller Motivation mit Teil 2 weitergemacht und sehe dort dann zwar dezente Unterschiede in den 10 Würfeln, aber kann mich nicht für einen der Würfel zum Weitermachen mit der Flow-Einstellung entscheiden. Fotos hiervon mache ich morgen.


Bis hierhin schonmal die Frage: Alles richtig gemacht? Fehlen Infos?

Muss/Soll ich noch etwas machen, bevor es weiter geht?

Mir ist ein etwas lockerer Riemen der X-Achse aufgefallen, aber bisher habe ich noch nicht rausgefunden wie ich den spannen kann.


Liebe Grüße
Lasse
 
to top
#2
Hallo zusammen,
hier kommen nun die Bilder der diversen Würfel, die ich den letzten 2 Tage gedruckt habe. Ich habe ehrlich gesagt keine Ahnung mit welchem ich weiter machen soll um als nächstes den Flow einzustellen. Laut Leitfaden soll ich den nehmen, dessen Oberfläche geschlossen ist. Aber die Oberfläche von (fast) allen Würfeln ist meiner Ansicht nach geschlossen.

Mit welchem der Würfel mache ich nun weiter?


Danke im Vorraus
Lasse

48er
[Bild: https://i.imgur.com/oAX1XZI.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/INslnFL.jpg]

40er
[Bild: https://i.imgur.com/FkXadKz.jpg][Bild: https://i.imgur.com/IqKmpgv.jpg]

39er
[Bild: https://i.imgur.com/fufTg9z.jpg][Bild: https://i.imgur.com/J2J1XAs.jpg]

38er
[Bild: https://i.imgur.com/VKFZyQM.jpg][Bild: https://i.imgur.com/YXHBfTt.jpg]

37er
[Bild: https://i.imgur.com/Q0inRv8.jpg][Bild: https://i.imgur.com/UYPtulI.jpg]

36er
[Bild: https://i.imgur.com/PMYLOR7.jpg][Bild: https://i.imgur.com/7Sp0fot.jpg]

35er
[Bild: https://i.imgur.com/wmdPS8g.jpg][Bild: https://i.imgur.com/4lMU4NN.jpg]

34er
[Bild: https://i.imgur.com/db4pJzR.jpg][Bild: https://i.imgur.com/RrjBgtV.jpg]

33er
[Bild: https://i.imgur.com/lJMajGj.jpg][Bild: https://i.imgur.com/f8XmmeS.jpg]

32er
[Bild: https://i.imgur.com/EORhfIU.jpg][Bild: https://i.imgur.com/fxgU3af.jpg]

31er
[Bild: https://i.imgur.com/ywF7fY0.jpg][Bild: https://i.imgur.com/eIOGiq2.jpg]

30er
[Bild: https://i.imgur.com/j358dSI.jpg][Bild: https://i.imgur.com/gL9o5Yt.jpg]
 
to top
#3
Hi Lasse und willkommen im Forum

Willst du den  Einstellfahrplan grundsätzlich alleine durchgehen mit ein paar Fragen ab und an? Oder von Grund auf gemeinsam?

Wenn erstes Zutrifft:
- keiner von denen... Ausser ein schärferes Foto vom 0.30er präsentiert eine saubere Oberfläche
- ansonsten mit dem Grau von Amazon probieren (zwar nicht wirklich besseres Filament, aber das Anycubic-PLA sollte es toppen)

Wenn zweites zutrifft:
- Hast du den Extruder kalibriert?
- Hast du die Mechanik gecheckt (mal abgesehen vom X-Riemen)?
- Hotend zerlegt und kontrolliert gemäss Anleitung?
- Bett sauber gelevelt?
- Nimm lieber das Graue PLA von Amazon (FD ermitteln und eintragen nicht vergessen)
- Wenn das abgehakt ist den Heattower medium drucken und zeigen
- Und für die Zukunft den Haken in Cura bei Zusätzliche (oder Abwechselnde, hab's gerade nicht im Kopf) Aussenwände den Haken entfernen; deine Würfel haben drei Wände im Toplayer


Gruss
Stefan
 
to top
#4
Hallo Stefan,
vielen Dank für deine hilfreiche Antwort. Es hat sich gestern aber an meiner Ausgangssituation einiges geändert. Da ich die ein oder andere Unzulänglichkeit an dem Drucker festgestellt habe und auch einsehen musste, dass es vielleicht nicht so wahnsinnig clever war einen nagelneuen Drucker zu kaufen (Ich finde z.B. keine Anleitung zum zerlegen des 4Max Pro's Hotend), habe ich mich gestern durchgerungen und einen Prusa i3 MK3s bestellt.
Ein Arbeitskollege hat diesen Drucker und hat ihn wärmstens empfohlen. Er ist sehr weit verbreitet und entsprechend leicht ist es Hilfe zu bekommen.

Da der 4Max Pro somit die Tage zurückgeschickt wird, macht es wenig Sinn viel Zeit und Mühen in ihn zu investieren.

Nochmal: Vielen Vielen Dank für die Bereitschaft mir zu helfen; ich komme drauf sicherlich zurück sobald der Prusa angekommen und aufgebaut ist.


Lieben Gruß
Lasse
 
to top
#5
Alles klar, kein Thema. Smile
 
to top
#6
Zitat: habe ich mich gestern durchgerungen und einen Prusa i3 MK3s bestellt.
Ein Arbeitskollege hat diesen Drucker und hat ihn wärmstens empfohlen.

Das ist ein Schritt zurück. Das hängt mit der Bauweise der Drucker zusammen.. Während der 4max/max pro das bett nur in Z achse bewegt, wird auf dem prusa das ganze Bauteil durchgeschüttelt.
Ich weiss jetzt nicht genau ob der max pro nen corexy oder ultimaker derivat ist - alles in allem aber besser als die prusa bauweise.
Das was du für ein Problem hältst ist grundsätzlich kein Problem. Der max Pro ist eine neuere Version des 4max.. auch dieser ist verbreitet und im Großen und Ganzen kochen alle nur mit Wasser.
Dein Hotend zb ist ein e3d v5 clone für einen direkt extruder..Dieser,allerdings als bowdenextruder,wird unter anderem im weitverbreitetem anycubic i3/mega-s sowie in den anycubic deltas verbaut.
Das Problem ist also nicht das es keine Infos zu deinem Drucker gibt, sondern das es dir noch an Erfahrung fehlt.Und auch das wird sich beim Prusa i3 mk3 bemerkbar machen. Zur Community des prusa mk3 (etc.) muss ich sagen , dass es auch da VIELE "Profis" gibt die den ganzen tag nur Müll von sich geben...

Was ich zusammengesagt sagen will.. Es liegt nicht am Drucker das du nicht damit klar kommst sondern daran das du noch nicht über die Erfahrung besitzt, da ohne Hilfe weiter zu kommen.
 
to top
#7
Jetzt verunsicher mich doch nicht schon wieder ;-)

Aktuell stört mich an dem Anycubic 4Max Pro:

- Offensichtlich schlechte, einseitige Kühlung und der eine zu findende Fan Duct hat zwei Probleme. Er sitzt so tief, dass er gegen die Klemmen vom Bett fährt. Könnte man vermutlich im Slicer lösen indem man das Bett verkleinert; ich möchte das Bett aber so groß wie es ist. Außerdem ist er nicht präzise genug sodass er nach einer Weile gegen das Bauteil stößt und es somit zerstört.
- Diverse Riemen locker und da ich keine Anleitungen finde überfordert mich zumindest der Riemen der X-Achse. Ich bekomme das Gehäuse vom Hotend nicht ab.
- Mehrere Leute haben Probleme ABS zu drucken, weil hierbei einerseits der Fan Duct schmilzt und anderer Seits der Weiße Schlauch so weit in das Hotend hinein geht, dass giftige Dämpfe enstehen, oder zumindest mit einer gewissen wahrscheinlichkeit entstehen.
- Unqualifiziert, weil es vermutlich meiner mangelnden Erfahrung geschuldet ist: Der Kühlungsteil vom Hotend ist so klein, dass ich kein Vertrauen darein habe, dass es schnell genug kühl wird bevor z.B. der weiße Schlauch anfängt giftig zu werden.
- Kein Endschalter unten. Das heißt erfährt sich einfach fest wenn er versucht zu weit runterzufahren. Ist mir schon passiert.
- Druckteile haben völlig falsche Maße. ein 2x2x1cm Würfel ist keine 2cm an jeder langen Kante. X und Y sind nichtmals gleich lang.
- Autoleveling hätt ich gern, denn er steht bei mir in einem Regal und somit komme ich von oben nicht dran. Nur durch die Tür zu leveln ist die Hölle.


Entkräfte die Punkte gerne. Ich habe wie gesagt eigentlich keine Ahnung von dem ganzen Bums, nur die 4Max Pro Facebook-Gruppe reportet doch so einige Probleme, die einem ein schlechtes Gefühl geben und ich vermute, dass ich bei dem Prusa das Problem weniger habe, da er out of the Box bessere Einstellungen hat und somit sofort bessere Druckergebnisse liefert (das ist ganz klar Hörensagen).
Vielleicht, so vermute ich, ist somit der Prusa für mich als Anfänger besser geeignet, weil er etwas frustfreier mit einem startet. Außerdem lernt man beim Zusammenbau viel. Oder sehe ich das falsch?
Anders gebaute Drucker können dann ja später bei genug Erfahrung kommen. Beispielsweise finde ich die Delta Bauweise auch sehr interessant.

Wie gesagt: Überzeug mich gerne, das würde mir ne menge Geld sparen ;-)


Lieben Gruß
Lasse
 
to top
#8
Uff, da musst du wirklich aufpassen! Ist aber kein Vorwurf, kannst ja als Anfänger nur lesen was andere schreiben und auf FB wird viel geschrieben wenn der Tag lang ist...

Wegen dem Fan Duct würde ich mir keine Sorgen machen: dein 4Max ist "so neu", dass er (Stand gestern Abend) nicht mal auf der Anycubic-HP aufgeführt ist... Ich denke jedoch dass da noch einige Modelle von der Community auf den einschlägigen Seiten (z.B. Thingiverse.com) online gestellt werden. Nebenbei dürfte der Stock-Duct für den Anfang schon reichen. Kritischer sind da die Lüfter und deren Leistung, aber da wird auch der Prusa wahrscheinlich out of the box nicht brillieren.

Um Riemen zu Spannen gibt es diverse .STL zum downloaden, das ist eigentlich kein Problem. Auch hier wird der Prusa keinen Vorteil bringen wenn du den Riemen mal runternehmen und dann wieder neu spannen musst.

Für Hochtemperatur-Filamente eignet sich ein Fullmetall-Hotend am besten. Dafür eignet es sich nicht sonderlich für PLA. Ist also wie Winter- und Sommerräder am Auto, für beides kann der Autohersteller nichts wenn die falschen Schlappen drauf sind. Der PTFE-Inliner wird auch beim Prusa (falls vorhanden) kein besserer sein als beim Anycubic. Ausserdem liegt der Gestank/Dämpfe am ABS-Filament, nicht am Inliner.

Der Endschalter an Z dürfte auf Null sein, und das wäre ganz oben. Wenn man da am Bett rumfingert ist die Home-Taste dein Freund. Ob der Prusa auf Z einen Endstop für Minimum und Maximum hat, wage ich zu bezweifeln.


Nachtrag:
Das der Drucker nach einer Weile das Druckteil vom Bett stossen will ist sehr wahrscheinlich der fehlenden Kalibrierung geschuldet und passiert so gut wie allen Druckern im (für normal sterbliche) bezahlbaren Bereich. Dazu (bzw. dagegen) gibt es den Einstellfahrplan hier im Forum den alle Prusas, Anycubics und-wie-sie-alle-heissen-mögen am besten durchlaufen.
 
to top
#9
Ich brauch dich nicht überzeugen ;-) Um zu wissen wie du dein Geld ausgibst ,dafür wirst du alt genug sein ;-)
Trotzdem kann ich zu deinen Punkten ein wenig etwas sagen.

Zitat:- Offensichtlich schlechte, einseitige Kühlung und der eine zu findende Fan Duct hat zwei Probleme. Er sitzt so tief, dass er gegen die Klemmen vom Bett fährt. Könnte man vermutlich im Slicer lösen indem man das Bett verkleinert; ich möchte das Bett aber so groß wie es ist. Außerdem ist er nicht präzise genug sodass er nach einer Weile gegen das Bauteil stößt und es somit zerstört.
Hier hast du warscheinlich einen falschen Druckbereich im slicer eingetragen ;-)
Die größe des Betts != Druckbarer Bereich.
Wenn du etwas mehr Erfahrung hast wirst du auch merken das es andere Fanducts gibt für das schon erwähnte Hotend.
Du hast deine Suche ledeglich auf dein Druckermodell beschränkt.
Man kann es auch selbst Designen.


Zitat:- Diverse Riemen locker und da ich keine Anleitungen finde überfordert mich zumindest der Riemen der X-Achse. Ich bekomme das Gehäuse vom Hotend nicht ab.
Riemenspannen wirst du bei allen druckern müssen, auch beim prusa mk3
Das gehäuse wird warscheinlich von hinten verschraubt sein ähnlich wie beim i3 (einfach mal ein wenig i3 threads lesen)
Zitat:- Mehrere Leute haben Probleme ABS zu drucken, weil hierbei einerseits der Fan Duct schmilzt und anderer Seits der Weiße Schlauch so weit in das Hotend hinein geht, dass giftige Dämpfe enstehen, oder zumindest mit einer gewissen wahrscheinlichkeit entstehen.
VIELE Leute haben mit allen möglichen Druckern probleme ABS zu drucken - weil sie es nicht können.
Abs ist kein Anfängerfreundliches Material welches sehr genau Einstellungen und Rahmenbedingungen benötigt.
Um die Dämpfe würde ich mir weniger sorgen machen..vorher wird der Schlauch schon dein Hotend verstopft haben ;-) für ABS eignen sich Fullmetal/beschichtete Heatbreaks keine mit PTFE inliner.
Das ein Drucker out of the box alle angegebenen Materialien drucken kann ist schlichtweg eine Lüge des Marketings...

Zitat:- Unqualifiziert, weil es vermutlich meiner mangelnden Erfahrung geschuldet ist: Der Kühlungsteil vom Hotend ist so klein, dass ich kein Vertrauen darein habe, dass es schnell genug kühl wird bevor z.B. der weiße Schlauch anfängt giftig zu werden.
Wenn du davor angst hast das der schlauch giftig werden könnte,lass die Finger von Abs und co - auch das erzeugt Dämpfe.
lies sich mal in Hotendkunde ein wenig ein, dann wirst du merken das das Kühlungsteil bzw coldend nicht dafür da ist damit der schlauch nicht schmilzt sondern dafür das dein Druckmaterial nicht im Extruder schon flüssig wird.

Zitat:- Kein Endschalter unten. Das heißt erfährt sich einfach fest wenn er versucht zu weit runterzufahren. Ist mir schon passiert.
z-höhe im slicer falsch angegeben...ggf. passen die steps der z-achse nicht. Sowas passiert auch bei prusas.
Zitat:- Druckteile haben völlig falsche Maße. ein 2x2x1cm Würfel ist keine 2cm an jeder langen Kante. X und Y sind nichtmals gleich lang.
Das ist abhängig von deinen Eingestellten steps/mm sowie vom Material und dessen Kalibrierung.
Zitat:nur die 4Max Pro Facebook-Gruppe reportet doch so einige Probleme, die einem ein schlechtes Gefühl geben und ich vermute, dass ich bei dem Prusa das Problem weniger habe, da er out of the Box bessere Einstellungen hat und somit sofort bessere Druckergebnisse liefert (das ist ganz klar Hörensagen).
Facebook gruppen schreiben VIEL, SEHR VIEL schrott...
Wenn du wirklich was lernen willt lies dich hier im Forum in die Themen ein.Du wirst nichts richtig machen wenn du nicht weisst was du tust ;-)
Zitat:Vielleicht, so vermute ich, ist somit der Prusa für mich als Anfänger besser geeignet, weil er etwas frustfreier mit einem startet. Außerdem lernt man beim Zusammenbau viel. Oder sehe ich das falsch?
Jain. Klar die Prusabauweise ist anfängerfreundlich -kostet ja auch fast nichts.
Zum Thema frust > les dir mal diverse ender3/anycubic i3 / anet /geeetech posts durch ;-) dann weisst du was frust bedeutet.
Der Aufbau muss von Anfang an Stimmen... von daher lernst du vllt auch etwas dabei - grundsätzlich musst du aber ein Verständnis für alle Facetten des 3d Drucks aufbauen. Einen Drucker zusammenbauen zu können liefert noch keine guten Ergebnisse.
Zitat:Anders gebaute Drucker können dann ja später bei genug Erfahrung kommen. Beispielsweise finde ich die Delta Bauweise auch sehr interessant.
Interressant ja, schwer auch!
Wenn du deinen jetzigen Drucker beherrscht, wirst du über den Prusa lachen...der wird nie an deine Ergebnisse rankommen.
Dafür musst du aber erstmal ein Verständnis aufbauen was welche Bauform bewirkt..Deltas können sehr schnell und präzise drucken, ebenso ein corexy(oder ähnlich).
Ein Bettschubser (Prusa i3 /cr-10/ etc) wird immer dein Bauteil durchschütteln..ab gewissen Geschwindigkeit ist da eine Grenze da 1. das Bauteil sich vom Bett löst und 2. du diese Bewegung am Bauteil sehen kannst.

Hoffe das öffnet dir ein wenig die Augen ,wie gewisse Dinge zusammen hängen.
Wie du an meinem Profil sehen kannst besitze ich keinen 4 Max ;-) , das ganze kommt durch gesammeltes Verständnis der Materie
 
to top
#10
Um mal einen Vergleich anzubringen was Facebook in der Welt der Printmedien am ehesten entspräche: die Bild - viel (und gross) geschrieben, seichter Unterhaltungswert für zwischendurch, aber tendenziell eher aufbauschend (positiv wie auch negativ) anstatt seriös.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
Heart [Tipp] Einstell Fahrplan - Diskussions und Fragethread finkmann 502 112.927 30.11.2021, 20:22
Last Post: Aurillion
Information [Frage] Einstell Fahrplan MKC MK2 abergy abergy 34 25.556 29.11.2021, 17:07
Last Post: schwirz74
  ANYCUBIC I3 MEGA: HILFE: Massive Unterextrusion der letzten 20% der Layer FBN_IAM 1 154 14.11.2021, 18:09
Last Post: Aurillion
  Einstell Fahrplan - @ML-Ton ML-Ton 21 865 31.10.2021, 17:56
Last Post: Aurillion
  Ender 5 Pro Fahrplan Sensei1978 2 197 26.10.2021, 17:26
Last Post: markusj



Browsing: 1 Gast/Gäste