Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Cr-10 nun final mal einstellen
#1
Guten Abend in die Runde,

ich bin derChris und habe zwei CR-10 hier stehen.

CR-10 Test hat Ramps1.4 mit TMC2208 / Watterott treiber verbaut / Extruder - Std von Creality(der schwarze) (Gab ja auch mal einen gelben beim Cr-10) - Standardhotend mit Bullseye ( also Stock) - Habe via Riemenzug eine duale Z Lösung gebaut. X Achse sollte meiner Meinung nach komplett gerade sein. ABL Kapazitätssensort. / Z Offset -2.39

Hier geht es nun um den Drucker Test. Ich hab sehr viele Teile bereits gedruckt, aber habe seit eh und je immer Stringing. Nach gefühlt 100 verschiedenen versuchen das Problem zu fixen, obwohl es nicht schlimm ist, würde ich gern das Problem nun von Vorn angehen.

Ich hoffe auf eure Unterstützung.

Mein Setup: Cura 4.0 / Standardeinstellung / Filament: DasFilament PETG / Drucktemperatur 245 first Layer wg. Haftung / Ab Layer 2 auf 220 / 220 anhand vom Temptower / Bett 80grad auf Layer 1 und dann ab Layer 3 auf 75grad / Keine Elefanzenfüße / auf Ikeaspiegel wird gedruckt.

Temptower: 245 - 220 (Empfehlung von dasfilament 230+/-10) -Rubinrot - Ich hab mal reingepickst. Fingernageltest

[Bild: https://i.imgur.com/T0ub53L.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/dsE9MbD.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/h58LmIk.jpg]

Würfel Bild 1: LW 0.48 / EM/Flow = 0.95 / Fan 100% ab Layer 3 / Druckspeed 60mm/s - Wände 30 - Füllung 60 - Restliche Settings lt. Fahrplanthread.

[Bild: https://i.imgur.com/zsQ64GA.jpg][Bild: https://i.imgur.com/n9ZGomH.jpg]

Würfel Bild 2: LW 0.40 / EM/Flow = 0.95 / Fan 100% ab Layer 3 / Druckspeed 60mm/s - Wände 30 - Füllung 60 - Restliche Settings lt. Fahrplanthread.

[Bild: https://i.imgur.com/omupmTw.jpg][Bild: https://i.imgur.com/j2jTKqg.jpg]


Vielen Danke für die Hilfe und den Support, die aufgewendete Zeit. Ich würde mich freuen wenn mich jemand hier begleiten würde. Ich möchte gern das der Drucker sehr gut druckt, da ich nun an einem Punkt bin wo mein Star Wars Replika BB8 seine Panels brauch.

Gruß

chris
 
to top
#2
Hmm, erstes was mit beim Messen der Würfel auffällt ist das sie mit Standard + Einstellungen aus dem Fahrbahnthread nich mehr 20x20x10 sind, sondern eher auf x und y 0.10 bis 0.20 mm differenz haben. Welchen Würfen nehm ich da als Referenz?! Oder würdet ihr jetzt die Steps prüfen? Bei anderen Teilen mit meinen "alten" Einstellungen waren die Werte an sich immer in Ordnung. Also die Teile hatten das lt. Curas anzeige angegebene Maß. Mal ab und an etwa +/- 0,05 unterschied.

Gruß

chris
 
to top
#3
Sind die Achsen denn auf Verfahrweg kalibriert oder auf Bauteildruck?
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#4
Grüße,

auf Verfahrensweg. Gerade nochmal nachgemessen. Hatte aber bisher nie Probleme wie bereits geschrieben. Hab die X Achse nun nachgebesser um marginale Steps. Nun hab ich 100mm / zu 100mm. Y Achse war bei genau 100.02mm. Das passt denke ich.

Ich kann mir das nur so erklären, dass sich was geändert hat, nachdem ich Wartung gemacht habe. Also Riemenspannung etwas anders usw.

Drucke nun mal einen neuen 0.40er Cube oder?! Und dann schauen nach der Maßhaltigkeit?!

Gruß

chris
 
to top
#5
Nein, brauchen wir erstmal nicht, der Würfel sieht jetzt nicht so ungesund aus, das prüfen wir mit einem doppelt so großen Testcube später ob wir da etwas nachstellen müssen - das verändert sich nämlich noch. XY Compensation (also Bauteilgröße in XY verkleinern/vergrößern - in jede Richtung) hast Du aber nicht an?

Man sieht am Nubsi das der noch kleckst statt druckt, somit ist naturgemäß der Flow noch zu hoch. Da wir aber Bahndruck reduzieren in dem wir mit dem LW/EW (der ist ersichtlich auch noch zu hoch) runter gehen kann sich das noch verändern.

Somit, EW/LW mal auf 0,39, redrucken und dann das Ergebnis posten.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#6
Grüße,

Compensation hab ich denke nicht an, wie heisst die Einstellung in Cura?

Habe nun mit 0.39 getestet. In den Layern sieht man leichte blobbs oder? Ich habe CombingModus auf Alle stehen. Nur zu Info. Hab seit dem 0.39 paar Warpingprobleme in Schicht 1. Aber noch hälts.

Vielen Dank bereits fürs Feedback!

[Bild: https://i.imgur.com/Mv7aoXd.jpg][Bild: https://i.imgur.com/uXAIQbo.jpg]
 
to top
#7
Grüße,

nach dem Studieren einiger anderer Threads, dachte ich druck nun auch mit verschiedenen LW Werten.

@paradroid Kannst du das gut erkenne, sonst mach ich gern nochmal einzelfotos!

[Bild: https://i.imgur.com/fsnrSrV.jpg][Bild: https://i.imgur.com/l12iGvU.jpg][Bild: https://i.imgur.com/g4RJSdY.jpg][Bild: https://i.imgur.com/kSQb1wU.jpg][Bild: https://i.imgur.com/yUxEYUn.jpg][Bild: https://i.imgur.com/G10L9ae.jpg]

Gruß

chris
 
to top
#8
Also gegen Kaskadendruck habe ich nichts, die Würfel sollten aber jeweils ein Foto einnehmen und dann auch nicht interpretativ sondern aus Top und Iso liegend (ausser wir haben Firstlayer so gar nicht im Griff, dann braucht es noch ein drittes von der Seite). Das Problem bei solchen Dingen ist, auch wenn sie gut aufgearbeitet sind wie bei Dir, das der Kamerafokus nachlässt (vor allem wenn man mit einem Foto quasi zwei Wertebereiche zeigen will). Ich kenne die ganzen Bilder schon, es geht um Dich und Dein Verständnis. Je einfacher Du es mir machst desto einfacher machst Du es Deinem Verständnis.

Ich habe immer so den Eindruck das hier angenommen wird der Fahrplan wäre ein Automatismus und man würde sich Settings erarbeiten. So wurde er vielleicht erstellt, er wurde aber aus den Hilfe- und Einstellungsthreads erstellt und auch der Plan sagt das es eigentlich allein um das Verständnis geht, nicht um danach Settings erhalten zu haben (das ist nur ein netter Nebeneffekt).

Und für alle Weichgespühlten: Das ist im übrigen kein Rant.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#9
Grüße,

danke für dein Feedback. Dann stell ich die Fotos nochmal einzeln zusammen. Das mit dem Fokus ist mir auch schon aufgefallen. Du bekommst eins in TOP und eins liegend.

Aktuell finde ich, sieht der 0.35 und 0.34 von der Deckung und Gleichmäßigkeit am Besten aus. Fotos kommen heute Abend.

Gruß

chris
 
to top
#10
Schau dir dazu am besten ein paar Einstellthreads der anderen an ;-) möglich viel würfel und möglichst wenig Finger/hintergrund/dies das.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Anycubic i3 Mega Einstellen nach Fahrplan (ehemals 4 Max Pro) strohalm 264 7.083 23.07.2019, 15:04
Last Post: paradroid
  Einstellen Nach Fahrplan Anycubic Chiron -eichi- 15 453 09.07.2019, 16:58
Last Post: dajens1990
  CTC Dual justieren und auf Greentec pro einstellen Anderl 51 1.874 04.07.2019, 14:17
Last Post: Pidi
  Hilfe beim Einstellen meines Ender 3 Pro Eus4 4 211 30.06.2019, 17:33
Last Post: rebsam
  Anycubic i3 Mega S einstellen Schlimmer 29 1.522 27.06.2019, 17:01
Last Post: MAtrixer



Browsing: 1 Gast/Gäste