Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Anycubic i3 Mega Einstellen nach Fahrplan (ehemals 4 Max Pro)
#1
Hallo,
Ich benötige Hilfe bei der Hallow Pyramide das Oozing zu reduzieren bzw. zu entfernen.

Aber nun erst einmal von vorne und vielen Dank für den Fahrplan.
Ich besitze einen AnyCubic 4 Max Pro und benutze das mitgelieferte Filament in blau. Alle Teile sind original und wie von Anycubic zusammengebaut. Ich habe die Einstellungen gemäß der beiliegenden Anleitung in meinen Slicer Cura 4.0 eingetragen und die gemäß des Fahrplans erforderlichen Einstellungen für einen Heattower LW = Düsenbreite, Flow = 0,9, Vasemode berücksichtigt.
Da bei einer Temperatur um die 170 Grad noch kein Druck möglich war, habe ich mit meinem Heattower bei 180°C begonnen und die Temperatur mit jedem Segment um 3 Grad angehoben.

[Bild: https://i.imgur.com/N5LKU3h.jpg]

Da jedoch alle Schichten relativ gleich waren und nur die äußersten etwas abgewichen sind, habe ich mich für 190°C Drucktemperatur entschieden, um diese möglichst gering zu halten.

Anschließend habe ich gemäß Anleitung einen 20x20x10 Würfel mit den genannten Einstellungen und LW=0,48 gedruckt. Und konnte durch reduzieren der Linienbreite LW=0,3 als Optimum feststellen, da bei weniger die Schichten nicht mehr aneinander haften.

[Bild: https://i.imgur.com/6YGHW8A.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/dAAT4vs.jpg]

Anschließend habe ich den Quader 50x50x5 mit den genannten Einstellungen gedruckt. Auch dieser ist zufriedendstellen. Leichtes Warping, aber scheint nur ein Einzelfall gewesen zu sein.

[Bild: https://i.imgur.com/FFidlnv.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/jiUtxER.jpg]

Bis hier hin ist aus meiner Sicht alles gut.

Nun wollte ich die Hallow-Payramide drucken. Da ich den Link zur STL im Text nicht finden konnte, habe ich mir auf Thingiverse diese rausgesucht.

Thingiverse Hallow Pyramid

Beim ersten Druck der Pyramide musste ich feststellen, dass ich immer noch etwas zu viel Material fördere (E-Stepper wurden kalibriert, zu dem Zeitpunkt bereits als es in der Anleitung erwähnt wurde), sodass ich den Flow auf 70% reduziert habe und den Hut nahezu vermeiden konnte. Jedoch kämpfe ich weiterhin mit Oozing.

[Bild: https://i.imgur.com/zDuTuj3.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/JydHBSY.jpg]

Um dem Problem des Oozings auf den Grund zu gehen, habe ich mir 2 Tower rausgesucht.

Thingiverse Retraction Tower

Diese habe ich solange gedruckt bis ich nahezu keine Oozing mehr habe. Um dies zu erreichen, benutze ich nun folgende Einstellungen
Im wesentlichen habe ich dazu den Travel Speed auf 150mm/s erhöht.

Jedoch habe ich unabhängig von den Einstellungen das Problem, dass der Turm eine kleine senkrechte Narbe erhält. Dies kann ich leider nicht vermeiden. Trotz viel googeln, konnte ich eigentlich nur Cura als Ursache ausmachen. Keine Ahnung ob es wirklich daran liegt, oder ob die Türme nur ungünstig gesliced wurden. Wenn jemand eine Idee hat, wie ich die Narbe verhindern kann, dann gerne. Das Problem scheint mir jedoch unabhängig von Retraction Speed und Distance zu sein. Auch mit Extra Prime konnte ich es nicht lösen.

[Bild: https://i.imgur.com/NP9JItz.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/FmCTU9R.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/y2hHpd4.jpg]

(Druck wurde abgebrochen, da kleiner Dot. Bauteil verbogen, da ich damit rumgespielt habe)
Aber soweit sogut, hier soll es ermal "nur" um das Oozing gehen. Mit den aus dem Druck der Türme gewonnen Einstellungen habe ich nur erneut versucht die Hallow-Pyramide zu drucken.

[Bild: https://i.imgur.com/Cl5m7mW.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/h6Bba7J.jpg]



Die Pyramide hat nun keinen Hut mehr, aber weiterhin Oozing und die Druckqualität der Kanten ist auch nicht besonders gut.

Kann mir bei dieser Problemsuche jemand weiterhelfen?

Ich hoffe Ihr habt alle Daten, um mir bei meiner Problemsuche zu helfen.

P.S.: Bitte verzeiht mir, falls ich eine Einstellung vergessen habe zu Posten.
 
to top
#2
Der Heattower wird von heis zu kalt gedruckt - eine Anleitung dazu auf Seite 3 des Fahrplans.

Die Pyramide ist auf Seite 2 bei den Kalibrierdruckteilen zu finden.

Einstellungen zu Posten ist auch eher sinnfrei.

Mein Tipp - Fahrplan nochmal richtig durcharbeiten und dann den Heattower zeigen und auf den Rest warten.

Das Anycubic Filament ist eher nicht so gut - ich würde zu besserem raten - Black Forum M4P Filamentaktion
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#3
Hi,
mein Anycubic 4 Max Pro besitzt an der Seite des Extruders eine Schraube. Laut Anleitung ist diese da die Extrudion Force richtig einzustellen. Jedoch wie stelle ich diese wirklich richtig ein?
Habe zu dem Begriff Extrusion Force leider nichts passendes gefunden.

Wenn ich mit dem Fahrplan noch einmal beginne, dann müsste ich diese auch einmal erneut einstellen. Wann tue ich das und wie? Wahrscheinlich vor der Kalibrierung der E-Stepper? Derzeit habe ich Sie so eingestellt, dass man ohne Filament einen gewissen Druck beim Anziehen spürt. ca. 4. Umdrehungen.
 
to top
#4
Das wird so eingestellt, dass der Extruder das Filament sauber durchzieht, auch wenn man es ein wenig festhält.
Wenn sich der Extruder dreht und Du kannst das Filament festhalten ist es zu locker.

Wenn ich suchen würde, würde ich Extruder und Anpressdruck versuchen.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#5
Vorspannung/Federvorspannung wird auch oft in diesem Zusammenhang genannt.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#6
Hallo,
Ich habe nun wie vom Tutor gewünscht noch einmal einen Temp Tower erstellt. Begonnen habe ich bei 220 Grad und dann mit jedem Segment die Temperatur um 5 °C gesenkt bis schließlich das oberste Segment mich 175°C hergestellt wurde.

Nach meiner Analyse weißt das 175 °C Segment eindeutig Macken auf. Gleiches gilt auch für die 180 °C.
Das 185 °C Segment sieht hingegen schon ordentlich aus. Wobei das 190 °C Segment wieder ähnlich schlecht, wie das 180 °C ist.

Würde als sagen, dass 195 °C oder 200 °C einzustellen sind?

Dankbar wenn mich jemand an die Hand nimmt!

Diese Angaben werden immer benötigt:
-Welches Druckermodell hast Du?                    Anycubic 4 Max Pro
-Welches Filament nutzt Du?                           Anycubic 1,75 mm Blau PLA
-Welche Düsengröße und -Art wird verwendet? 0,4
-Welches Hotend mit welchen Komponenten wird eingesetzt? original

-Bei welchen Einstellungen tritt das Problem auf?
 - LW/ EW            0,4
 -Flow/EM            90%
 -Temperatur       Variabel
 -Layerhöhe         0,1 / FL 0,2
 -Geschwindigkeit outer/inner Layer 60/60 mm/s
 -Retract Länge und Geschwindigkeit    1 mm / 60 mm/s


[Bild: https://i.imgur.com/VPwDE4E.jpg]
 
to top
#7
Rein optisch würde ich 200°C sagen, was sagt denn die Fingernagelprobe?
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
#8
Unter 190°C bestehen die Schichten die Fingernagelprobe eindeutig nicht mehr.
 
to top
#9
Hallo,
Habe nun mit den ermittelten 200 °C die 20x20x10x Testwürfel gedruckt.
Verwendet habe ich die Einstellungen gemäß den Vorgaben aus dem Fahrplan:

 - LW/ EW           Variabel
 -Flow/EM           90%, wenn nicht anders angegeben
 -Temperatur        200 °C
 -Layerhöhe          0,1 mm
 -Geschwindigkeit outer/inner Layer:   30/30 mm/s
 -Retract Länge und Geschwindigkeit    5,5 mm / 60 mm/s (gemöß Hersteller)

Habe nun einmal den Cube mit LW= 0,48 gedruckt:

[Bild: https://i.imgur.com/B74ToRm.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/rUWuTlE.jpg]

Anschließend mit LW=  0,4:

[Bild: https://i.imgur.com/Jv7uVuK.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/ia1DhvX.jpg]

Um eine grobe Einordnung für die LW zu erhalten habe ich mit 0,5 Schritten begonnen und, wenn das Ergebnis schlechter wurde mich in 0,2 er Schritten hochgearbeitet.

LW= 0,35

[Bild: https://i.imgur.com/dv7zK7g.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/THzkIsi.jpg]

LW= 0,37

[Bild: https://i.imgur.com/9WAoBXv.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/nmrlYAM.jpg]

LW = 0,39

[Bild: https://i.imgur.com/TRq8OXR.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/SmwRXQM.jpg]

Wie die Bilder zeigen scheint ein Flow von 90% zu wenig zu sein, sodass ich die Line Width nicht reduzieren konnte und bei einem Flow von 90% bereits keine optimalen Ergebnisse erhalte.
Daraufhin habe ich bei einer LW = 0,4 den Flow schrittweise angehoben.

LW = 0,4; Flow 92,5 %:

[Bild: https://i.imgur.com/mrPJ1pT.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/Bf3qzL1.jpg]

 LW = 0,4; Flow 95 %:

[Bild: https://i.imgur.com/RrwvmXt.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/55hDsbp.jpg]

Auch, wenn die Erhöhung des Flows gegen die Anleitung ist, hätte jedoch eine weitere Reduzierung der LW keinen Sinn gemacht.

Aus meiner Sicht stehen folgende Würfel in der näheren Auswahl (LW/Flow/Hohe/Kantenlänge der Seitenansicht) (0,4/90/9,81/19,86). (0,39/90/9,78/19,89), (0,4/95/9,86/19,96). Maßhjaltigkeit der Würfel bei dem letzten sieht am besten aus. Da dieser auch optisch "gut" aussieht würde ich mich für diesen entscheiden. Wie seht ihr das?

Würde mich mal wieder über eure Hilfe freuen!

Aber ich frage mich warum in der Seitenansicht die obere Kante so schlecht aussieht. Kann dies an der Kühlung liegen, da diese, wenn man die Seitenansicht betrachten von unten bläst?

Gruß
 
to top
#10
Habe nun noch etwas weiter mit der Flowrate experimentiert.

Dazu habe ich noch einen mit LW=0,4 und F=100% gedruckt.
Bei diesem Würfel sieht der Nubsi nicht so gut aus, jedoch ist dies der einzigste Würfel bei dem die Maßhaltigkeit mit 9,98 mm in Z-Richtung stimmt. X-und Y-Richtung stimmt bei allen Würfeln

[Bild: https://i.imgur.com/FSP0FL4.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/fuSbpnj.jpg]

LW=0,4 F=85%
Dieser Würfel hat jedoch nur eine Z-Länge von 9,85 mm.

[Bild: https://i.imgur.com/OHbQK4V.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/v6ynb5p.jpg]

LW=0,4 F=80%

[Bild: https://i.imgur.com/lzNrbS4.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/XXmmrAG.jpg]
[Bild: https://i.imgur.com/YeJEceX.jpg]

Ich reiche noch einmal die Bilder der Rückseite von nach:

LW=0,4 Flow 85%

[Bild: https://i.imgur.com/XF3LBtC.jpg]

LW=0,4 Flow= 90%

[Bild: https://i.imgur.com/wCSaRf4.jpg]

Derzeitiges Ergebnis ist, dass eine Reduzierung der Line Width mit einem Verlust in der Schichtqualität einhergeht.
Die Erhöhung des Flow bringt die gewünschte Maßhaltigkeit, jedoch zeigt der Nubsi, dass eindeutig zuviel Material gefördert wird.
Bei einem Flow von 85 - 90 % sieht der Nubsi deutlich besser aus!

Bei Betrachtung der Rückseite wird deutlich, dass ein Flow von unter 90 % qualitativ nicht in Frage kommt. Da der Flow, möglichst gering gehalten werden soll entscheide ich mich an dieser Stelle für die Einstellung LW=0,4 und Flow 90%.

Was sagen die Tutoren dazu?

Gruß
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Bitte um Beurteilung Ender 3 Pro Einstell-fahrplan mille81a 8 94 Vor 30 Minuten
Last Post: mille81a
  Einstell Fahrplan AM8 M4P thedk 35 702 Vor 1 Stunde
Last Post: thedk
  Einstell Fahrplan Anycubic I3 MegaS itsy 46 1.044 Vor 2 Stunden
Last Post: Aurillion
  [Frage] Einstell fahrplan TT Sapphire S m Zesty Nimble StefanWo 33 929 Vor 3 Stunden
Last Post: c1olli
  Einstell-Fahrplan Ender 3 [M4P] tight 116 4.346 Gestern, 10:38
Last Post: c1olli



Browsing: 1 Gast/Gäste