Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
TMC 2209 Treiber
#11
ChrisB schrieb:Meiner Meinung nach in einem (von unseren Hobby-)3D-Drucker vollkommen überdimensioniert

Ich glaub, hier spielen auch Marketingtechnische Überlegungen nicht zuletzt eine Rolle. So wie die breite Masse die Leistungsfähigkeit der CPUs von der Taktfrequenz ableitet (erinnert sich noch jemand an Performance Rating für Athlon XP? Wink ), wird bei den Treibern zuerst nach den Microsteps (noch so'n Aberglaube) und dann eben nach dem Strom geschaut. Und wenn schon der olle A4988 ganze 2A auf die Leitung bringt, darf's beim TMC eben nicht weniger sein. Sonst hagelt's auf Facebook Posts mit "der-ist-ja-soooo-schwach" Nichtsaussagen und das ist halt schlecht für's Geschäft...

paradroid schrieb:man klopft sich auf die Schulter aber wundert sich über Rattermarken im Teil

Ist doch gar kein Problem. Rattermarken beheben sie, indem sie überall IGUS Gleitlager einbauen. Und wenn man den Drucker eh schon zerlegt hat, werden alle Lüfter gleich mit den Noctuas ersetzt, damit's so schön leise ist... Big Grin Big Grin Big Grin

icy schrieb:Was für mich ( inzwischen )wichtiger ist als der Treiber ist der richtige Motor

Definitiv. Der richtige Motor macht echt viel aus. Bin momentan mit 0.9 Grad Steppern am rumspielen, hab aber noch keine belastbaren Testdaten vorzuweisen. Ich werd berichten, falls dabei was interessantes rauskommt.

ChrisB schrieb:Alternativ könntest Du die Treiber/Motoren mit höherer Spannung versorgen (z.B. 30V), da die Treiber damit eine bessere Dynamik.

Das liegt aber eher am Motor, oder? Die haben bei höheren Spannungen einfach weniger Leistungsabfall im höheren Drehzahlbereich.

   
Gruß,
Alex
 
to top
#12
Nachdem ich erstmal den Phönix auf Klipper aufbaue, kommt dann später der noname dran, der hatte zwar schon Klipper, aber ich hatte einige Probleme mit den 2208 und bin deshalb beim noname auf repetier zurück.


Wird interessant ob die 2209 das Klipperproblem nicht mehr haben. Erstmal hab ich für den Phönix aber noch 2130 runliegen.. Die 5160 würden mich noch spieltechnisch reizen, aber das wäre ner Atombombe auf nen Spatz geschossen.
 
to top
#13
(07.06.2019, 18:08)icy schrieb: der hatte zwar schon Klipper, aber ich hatte einige Probleme mit den 2208

Was war denn das Problem? Und warum sollten die 2209er das nicht mehr haben?
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#14
Das einzelne Treiber sich, bzw den Stepper einfach ausgeschalten haben.

Scheint aber ein bekanntes Problem zu sein.
 
to top
#15
Also das Elch-Test-Problem im Stand-Alone-Modus?
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#16
icy schrieb:Wird interessant ob die 2209 das Klipperproblem nicht mehr haben
Hab grad eben welche zum rumspielen bestellt, mal schauen wie gut es funktioniert.
Gruß,
Alex
 
to top
#17
Ich weiß nicht, was du unter Elch Test verstehst, ist aber das Problem, daß sich die 2208 im Standalone Modus teilweise deaktivieren
 
to top
#18
... bei kurzen und schnellen Richtungswechseln. -> Der schwedische Elchtest, der berühmt wurde, weil die erste Mercedes A-Klasse dabei umgekippt ist Big Grin
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#19
So, da jetzt so langsam die Unterstützung der Treiber in der Software eintrudelt (Marlin, Klipper, ?), fange ich auch mal mit kleineren Tests an.

Ich hatte mir (ausnahmsweise) ein paar BigTreeTech-Treiber bei Aliexpress bestellt, da sie bei Watterott zu der Zeit noch nicht lieferbar waren. BigTreeTech liefert recht schnell für einen Chinesen und sie sollten sowieso auf ein SKR v1.3-Board des gleichen Herstellers.

Gestern wurde in Klipper (meiner bevorzugten "Firmware") dann eine erste rudimentäre Version der 2209er-Treiber eingespielt. Ich hatte zwar schon einen Versuch mit dem 2208er Treiber unternommen die UART-Schnittstelle zu testen, aber das hat tlw. noch Fehler in der Ausgabe der Register-Infos (DUMP_TMC => M122) produziert, die jetzige Version bringt diese nicht mehr. Ich kann auch sagen, dass die Motoren drehen, aber zu mehr bin ich hier auch noch nicht gekommen. 

Im Stand-Alone-Betrieb des Treibers habe ich schon erste Drucke gemacht, indem ich sie anstelle von 2208ern eingesetzt habe. Generell drängt sich mir das Gefühl auf, sie wären lauter/härter, was aber auch an der zusätzlichen Kraft liegen kann. Beim Einsetzen ins Board muss man bei den BigTreeTech-Treibern aufpassen, da die Diag-Pins vorne leicht dort sitzende Kontakte (z.B. eine Elkos) auf manchen Boards berühren könnten! Fehlverhalten konnte ich noch keines feststellen. Wer also eine leichtgängige Mechanik hat, ist mit den günstigeren TMC2208 erst einmal gut aufgehoben.

Ich werde versuchen, einen der Treiber in meinem Bastel-MKC einzusetzen und kann dann auch mal Klippers "Pressure Advance" einschalten, was die TMC2208 sehr schnell zum Abschalten bringt.
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#20
Ich habe bei mir testweise einen 2208 gegen einen 2209 (beide Watterot) ausgetauscht, ohne sonstige Änderungen vorzunehmen.
Der 22209er ist deutlich lauter als der 2208er, aber immer noch akzeptabel.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  TMC5160 Stepper Treiber h4r4ld 91 12.145 18.10.2019, 20:00
Last Post: h4r4ld
  Smart Stepper Treiber (Closed Loop) Sascha1990 52 4.496 21.06.2019, 20:55
Last Post: paradroid
Question DRV8825 auf MKS Gen-L Motor/Treiber Problem paradroid 17 751 22.05.2019, 20:04
Last Post: paradroid
  Schutzschaltung für Stepper Treiber sinnvoll? LED 12 849 08.02.2019, 23:17
Last Post: JuculianD
  TMC2130 Treiber, SPI only mit Marlin? avoid 7 2.000 30.07.2018, 15:20
Last Post: oakdesign



Browsing: 1 Gast/Gäste