Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HILFE! Mein Benchy schwitzt!
#1
Bug 
Zitat:wieder ein neues Thema aus der "HILFE! Mein Arsch brennt!"-Reihe mit einem direkten Gewinnspiel.
geklaut bei @paradroid
Inspiriert von HILFE! Mein Benchy tropft! und HILFE! Mein Drucker spinnt! .


Hey Leute , da ich diese Threads übelst gern studiert habe und auch den Sinn dahinter sehr gut finde, dacht ich mir ich hau auch mal einen raus ;-)

Der Ein oder Andere weiss, dass ich leidenschaftlicher ABS Fetischist bin , deshalb gibts zur Feier das Tages auch ein kleines Gewinnspiel.
Zu gewinnen gibt es eine Rolle M4P ABS Gipsy Color.
Das Gewinnspiel ist vorrangig für Einsteiger gedacht, alte Hasen dürfen aber auch mitmachen. Einzig das Team ist raus.
Zitat:Ihr könnt 1x raten (in Form eines Posts) und euren Beitrag auch so lange bearbeiten, bis Einsendeschluss ist. Danach darf der Beitrag (von Euch selbst) nicht mehr verändert werden, das führt zur Disqualifikation. Hier im Thread gibt es bitte keine Diskussion, sollte da Bedarf sein, macht einfach einen neuen Thread auf, den wir dann hier verlinken.

Ihr listet mir einfach in Stichpunkten auf, welche Fehler ihr seht. Für jeden korrekt umschriebenen Fehler und die zusammenhängend nötige (mögliche als auch richtige) Ursache bekommt ihr einen Pluspunkt. Für jeden falschen Tipp bekommt ihr einen Minuspunkt. Wer am Ende die beste Punktebilanz hat, gewinnt das ganze hier. Sollten zwei auf eine identische Punktzahl kommen, gewinnt derjenige, der seinen Tipp zuerst abgegeben hat (egal welche Fehler wie benannt werden).

Der Rechtsweg ist wie immer ausgeschlossen.
auch bei @paradroid geklaut.

Einsendeschluss ist der 15.07.19 23:59:59.


Gedruckt habe ich einen Einfülltrichter für eine Förderanlage bzw. ein Modell einer solchen.

Gedruckt wurde das ganze mit einem Anycubic i3 Mega inkl Trianglelab Titan Extruder, e3d v6 clone , beschichtete Düse sowie beschichtetes Heatbreak.

Weitere Veränderungen am Drucker :
- Mk3 Hotendhalter
- XT1 Trägerplatte inkl. Lager und Silikonblöcke.
- Korkisolierung fürs Heizbett
- Mosfet fürs Heizbett
- Misumi Lager (Bett sowie X-Achse)
- Marlin 1.1.9
- Einhausung

Gedruckt wurde M4P ABS Nachtschwarz.

Settings:
LH: 0,2
EW:0,34
EM: 87%
Speed : 100 (50 outer)
Temp: 240°C
Bed: 110°C
Kein Bauteillüfter.


Hier das Bauteil auf dem Drucker:
[Bild: https://i.imgur.com/oav3gcq.jpg]






Hier das Problem :

Ansicht links:
[Bild: https://i.imgur.com/ZyzU5za.jpg]
Ansicht rechts1:
[Bild: https://i.imgur.com/LWqwDez.jpg]
Ansicht rechts2:
[Bild: https://i.imgur.com/z1WjXOS.jpg]


Viel Spass und viel Glück ;-) Mögen die Spiele beginnen.
 
to top
#2
1. Ghosting / Ringing unterschiedlicher Frequenzen. Insgesamt erkenne ich 3. Vermutlich hast du im Verlauf des Drucks die Feedrate erhöht. Das Vorkommen auf der rechten und linken Seite würde es unterstützen, da an den Stellen an denen es auftritt der Druckkopf (also X-Achse) still steht und jede Bewegung nur vom Druckbett ausgeht.

2. Layer Delamination/Spannungsrisse an mindestens zwei Stellen auf der linken Seite. Die zuvor erwähnte Einhausung wurde scheinbar nicht verwendet. Eventuell durch Zugluft entstanden oder es war trotz Hitze draußen noch nicht warm genug im Raum? Tongue

Eine Info zu den Spielregeln:
Zitat:Ihr könnt 1x raten (in Form eines Posts) und euren Beitrag auch so lange bearbeiten, bis Einsendeschluss ist.
Ein immer wieder neues editieren ist nicht mehr möglich. Dies wurde vor einiger Zeit abgeschafft. Man ist also nach 24h (ich glaube so lange geht editieren hier?) festgenagelt auf seine Beobachtungen und Beschreibungen.
 
to top
#3
Der Bearbeitungszeitraum liegt schon ne Weile bei 7 Tagen. Wink Ich stelle das für hier jetzt mal auf 28 Tage.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
5. Ich würde mir lieber Gedanken um die Ursache machen, anstatt das Symptom mit MacGyver Methoden zu bekämpfen. - th33xitus
 
to top
#4
Hautpsache dabei Wink :

Die Mechanik auf der linken Seite der Y-Achse (vermutlich unter dem Bett) hat einen plötzlichen Defekt erlitten oder etwas hat sich plötzlich gelöst. Was konkret kann ich leider nicht sagen, da mir die Bettkonstruktion des Anycubic unbekannt ist.

Edit: Ha, habe mir das erste Foto nochmal angeschaut – die Klammern um die Ultrabase am Bett zu halten, sind während des Drucks auf der linken Seite abgesprungen oder Du hast vergessen sie anzubringen. Wodurch die Ultrabase während des Drucks irgendwann zu viel Spiel hatte und gewackelt hat.
 
to top
#5
Kopf an Kopf rennen sozusagen ;-)
@th33xitus
Zitat:1. Ghosting / Ringing unterschiedlicher Frequenzen.
+1 Fehlerbild richtig erkannt.
Zitat: Vermutlich hast du im Verlauf des Drucks die Feedrate erhöht.
-1 Es wurde nichts an den Feedrates während des Drucks verändert
Zitat:Das Vorkommen auf der rechten und linken Seite würde es unterstützen, da an den Stellen an denen es auftritt der Druckkopf (also X-Achse) still steht und jede Bewegung nur vom Druckbett ausgeht.
+1 Richtig der Fehler kommt vom Druckbett
Zitat:Layer Delamination/Spannungsrisse an mindestens zwei Stellen auf der linken Seite. Die zuvor erwähnte Einhausung wurde scheinbar nicht verwendet. Eventuell durch Zugluft entstanden oder es war trotz Hitze draußen noch nicht warm genug im Raum?
-1 Einhausung war geschlossen, dazu später mehr.

@hobbyprint
Zitat:Die Mechanik auf der linken Seite der Y-Achse (vermutlich unter dem Bett)
+1 Richtig
Zitat:etwas hat sich plötzlich gelöst.
+1 genau das ist passiert. Mehrfach
Zitat:Edit: Ha, habe mir das erste Foto nochmal angeschaut – die Klammern um die Ultrabase am Bett zu halten, sind während des Drucks auf der linken Seite abgesprungen oder Du hast vergessen sie anzubringen. Wodurch die Ultrabase während des Drucks irgendwann zu viel Spiel hatte und gewackelt hat.
-1 Die Klammern halten nur die Korkplatte, die UB ist geklebt.

Endstand :
@th33xitus +1,-1,+1,-1 = 0
@hobbyprint +1,+1,-1 =1

Ja ihr beide habt den Fehler recht gut erkannt und wusstet auch das es ein Fehler am Heizbett ist.
Nun wie @th33xitus schon gut erkannt hat war es an dem Tag eine Schweinehitze.
Es war so heiß, dass trotz Frischluftzufuhr und Abluft 75 Grad in der Einhausung herrschten.
Das ist für ABS grundsätzlich kein Problem, leider haben hier aber 3 Faktoren eine große Rolle gespielt.
1. Hohe Raumtemperatur
2. Hohe Druckgeschwindigkeit
3. Lagerhalter aus PLA

Durch die hohe Raumtemperatur hat sich das ABS zwar wundervoll Drucken lassen, ist aber nicht vollkommen ausgehärtet.
Die Halterungen für die Lager (pla gedruckte Teile vom Hersteller des Bettträgers) sind weich geworden und durch die hohen Geschwindigkeiten haben sich die Linearlager rausgelöst...
Erst vorne links, dann hinten rechts.
Das rechte Lager hat zwischenzeitig noch halb im Lagerhalter gesteckt,hatte aber keinen festen halt mehr.Dieses hat sich dann auch komplett gelöst und somit war das Druckbett nur noch auf 2 Punkten Diagonal gelagert...
Deshalb sieht es aus als wären es 3 verschiedene Abstufungen...
Die Problematik mit den Spannungsrissen, ist nicht einem offenen Bauraum geschuldet sondern der Tatsache das das Bett nicht mehr stabil gelagert war und nur mit 2 weichen Halterungen an den linearwellen befestigt war.. dies sorgte dafür das das Modell teilweise an der nozzle hängen geblieben ist..dabei ist dann das nicht ausgehärtete Modell aufgerissen..zum Schluss hat es sogar den oberen Teil des Modells abgerissen

[Bild: https://i.imgur.com/zPrsLho.jpg]

Da beide Teilnehmer das Problem recht gut identifizieren konnten und nur durch negativ Punkte auf einen anderen Punktestand kommen,
bekommen beide einen Preis.
@th33xitus du bekommst von mir eine Rolle ABS Gipsycolor 750g zugeschickt.
@hobbyprint du alter Abräumer ;-) @paradroid legt dir noch ne 1kg Rolle ABS zu deinem Paket dazu ;-)

Ich denke mit der Lösung können alle zufrieden sein und ich bedanke mich für die Teilnahme.
 
to top
#6
Ich hatte das Event hier jetzt schon ganz vergessen. Big Grin
Die Teilnahme war ja doch recht mager Confused  Gerade mal zwei Leute die hier mitgeraten haben.


Glückwunsch @hobbyprint für den Siegerpunkt Tongue 


@dajens1990: Adresse per PN zusenden?
 
to top
#7
Ja bitte
 
to top
#8
Na hui. Also der Pun kt ist mehr Glück als Verstand. Ein mechanisches Problem am Heizbett war das einzigste was mir dazu eingefallen ist, da ich anfangs mal ein ähnliches Fehlerbild hatte (das Bett hat "gewobbelt").

Definitv schade, dass sich so wenige eingeklinkt haben, verlieren kann man ja nix Wink
 
to top
#9
Als ich anfing, wurde hier immer gepredigt, dass PLA nichts in einem Drucker zu suchen hat - außer als Filament. Aber ich kann mich gut  daran erinnern, dass ich bei meinem CTC damals versucht habe, gegen das schmelzende PLA der Leveling-Schrauben an, vergeblich das Bett zu justieren. Big Grin 
Wer nicht hören will, muss fühlen... Wink
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#10
oder wer einfach blind mitgelieferte teile einbaut Big Grin
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Frage] Benchy Löcher zu klein bzw hinteres Loch immer zu ! Dramon 5 283 09.05.2019, 10:37
Last Post: dajens1990
  MKC MK2 Benchy Bewertung Hogen 265 7.043 05.05.2019, 20:31
Last Post: Hogen
Question HILFE! Mein Benchy tropft! (Einsteiger 1) paradroid 70 20.204 14.03.2019, 23:38
Last Post: dajens1990
  Bewertung Benchy - Tronxy X5SA jobe 4 394 29.01.2019, 12:33
Last Post: paradroid
  Benchy mit Wasserlinie Cedar 11 1.512 24.01.2019, 12:23
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste