Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] SKR V1.3 Board Sicherheitsprobleme?
#1
Exclamation 
Hallo,

mir ist an meinen zwei SKR V1.3 Boards zufällig ein großes Sicherheitsproblem aufgefallen, nun ist die Frage, ob dies an meinen zwei Boards liegt oder ein allgemeiner Fehler ist?

Wenn man das Board ganz normal an 24V anschließt, liegt an den Ausgängen HE1 und HE2 0V an was ja auch richtig ist. Entfernt man nun die Dazugehörige Sicherung F2, liegt an den Ausgängen eine Verpolte Spannung von ca. 22V an. Das bedeutet, benutzt man zwei Heizpatronen und eine hat einen Kurzschluss und löst die Sicherung F2 aus liegt an der anderen Heizpatrone eine Spannung von ca. 22V an. Diese Heizt sich dann schön ohne Temperaturüberwachung auf.

Jetzt ist die Frage, hat einer von Euch dasselbe Problem? Ich benutze das Board aktuell nicht mehr, ich habe keine Lust das mein Drucker anfängt zu brennen.
 
to top
#2
Hallo,

Hast Du die Spannung von 22V mit 2 angeschlossenen Heizpatronen gemessen?

Ich vermute mal Du hast an den unbeschalteten Ausgängen gemessen, und somit bekommst Du eine Spannung über die Gate - Source Strecke vom FET eingekoppelt. Hast Du an beiden Anschlüssen eine Heizpatrone angeschlossen, wirst Du merken, daß die sich nicht erwärmen. Die Gate - Source Strecke ist dafür viel zu hochohmig, und die vorgelagerten Bauteile sind ebenfalls nicht in der Lage einen nennenswerten Strom zu liefern.

LG
Pidi
 
to top
#3
Danke für die Antwort, ja ich hatte die Ausgänge ohne Last gemessen, mit Last besteht das Problem nicht. Allerdings habe ich an den Ausgängen nicht direkt die Heizpatronen angeschlossen, sondern externe Mosfets. Die Externen Mosfets schalten allerdings durch und Heizen die Heizpatronen. Dieses Problem habe ich nur mit diesem Bord mit allen anderen bisher nicht (MKS Gen 1.4, Ramps, MKS Gen L).

Ich hätte aber noch zwei weitere Fragen, wieso leuchten die LEDs von den Mosfets auf, obwohl die Sicherung entfernt ist? Wo kommt der + her? Außerdem ist mir noch aufgefallen, wen man die Sicherung im Betrieb wieder reinsteckt, hat man extreme Lichtbögen.
 
to top
#4
Ich habe ja keine Ahnung davon aber sollte man wirklich Sicherungen im laufenden Betrieb einsetzen???
Gruß Andreas
____________________________________________

Wer alle Schreibfeller findet bekommt ein Leike von mir  Smile
 
to top
#5
(01.07.2019, 18:47)bonobo schrieb: sollte man wirklich Sicherungen im laufenden Betrieb einsetzen???

Ne ...
 
to top
#6
(01.07.2019, 18:45)max88881 schrieb: Ich hätte aber noch zwei weitere Fragen, wieso leuchten die LEDs von den Mosfets auf, obwohl die Sicherung entfernt ist? Wo kommt der + her? Außerdem ist mir noch aufgefallen, wen man die Sicherung im Betrieb wieder reinsteckt, hat man extreme Lichtbögen.

Du hast @Pidi's Antwort scheinbar nicht verstanden und keinerlei Ahnung von Elektronik! Sehe dir Schaltpläne aller möglichen Boards an, die sehen in dem Bereich alle absolut gleich aus. Du sollest Dir verinnerlichen, das hier nicht der "Pluspol", sondern der "Minuspol" geschaltet und abgesichert wird und das Du daher an den falschen Stellen misst und somit Mist misst.


Du solltest diese Sachen lieber erst einmal auf Papier aufgezeichnet mit Leuten besprechen, die wissen, was sie tun und dann nach deren Anleitung basteln.

PS: Für alle die das hier später mal lesen - das ist kein Sicherheitsproblem des Boards, sondern des Anwenders!
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#7
Ich hab den Titel und das Präfix mal korrigiert.
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#8
Das dürfte das gleiche sein was ich hier bemerkt habe, oder?
 
to top
#9
Da stolpern viele drüber, weil sie nicht daran denken, dass auch GND (weg-) geschaltet werden kann. Wenn man dann nicht gegen den korrekten Bezugspunkt misst, ergibt sich ein vollkommen irreales Bild.

Kommt dann noch z.B. ein StepDown mit ins Spiel, der aus 24V irgend etwas kleineres machen soll, fließen im OFF-Zustand über die LED auch noch (sehr geringe) Ströme in negative Richtung, da das "kleinere" Potential den GND ersetzt. Das lässt sich aber mit einer Diode in Flussrichtung verhindern. Das ganze war mal Thema, als 2015/16 so viele einen MKC gebaut haben.
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#10
Danke für die super netten antworten, man fühlt sich richtig gut aufgehoben hier im Forum.

Zitat:Du hast @Pidi's Antwort scheinbar nicht verstanden und keinerlei Ahnung von Elektronik! Sehe dir Schaltpläne aller möglichen Boards an, die sehen in dem Bereich alle absolut gleich aus. Du sollest Dir verinnerlichen, das hier nicht der "Pluspol", sondern der "Minuspol" geschaltet und abgesichert wird und das Du daher an den falschen Stellen misst und somit Mist misst.


Du solltest diese Sachen lieber erst einmal auf Papier aufgezeichnet mit Leuten besprechen, die wissen, was sie tun und dann nach deren Anleitung basteln.

PS: Für alle die das hier später mal lesen - das ist kein Sicherheitsproblem des Boards, sondern des Anwenders! Gruß
Chris



Super Antwort, die Schaltpläne aller Boards können nicht gleich sein, da dort das Problem nicht auftritt. Außerdem wird zwar der "Minus" geschaltet aber der "Plus" wird abgesichert. Anscheinend ist es auch Normal, das dieses Problem nur im Stromkreis mit den Heizpatronen auftritt, im Stromkreis vom Heizbett gibt es diesen Fehler nicht. Seltsam oder, obwohl es im Stromkreis des Heizbetts genauso ein Mosfet und auch eine LED gibt.

Anscheinend ist es auch egal, das ein externer Mosfet mit dieser "Nicht vorhandenen Spannung und zu wenig Strom" Schaltet.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  TT Sapphire S Board Defekt hamerflo 40 678 12.03.2020, 09:56
Last Post: Jump
  [geteilt] Klipper auf dem SKR V1.1 Board AlWA 29 3.998 19.04.2019, 07:18
Last Post: 69291954
Information [Tipp] Low Budget 32Bit Board alejanson 292 82.826 25.03.2019, 21:46
Last Post: T69
  SKR V1.1 -> neues 32Bit Board Speedy 292 38.613 21.03.2019, 19:23
Last Post: Pippowicz
  Ender3 Board abgeraucht? xeenon 38 1.972 28.01.2019, 20:14
Last Post: xeenon



Browsing: 1 Gast/Gäste