Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Betreutes Drucken für Anfänger - Sapphire X
#1
Werte Gemeinde,

ich möchte auch sehr gerne das betreute Drucken und Eure Hilfe in Anspruch nehmen.

Was bisher geschah:

Ich habe gelesen und versucht zu verstehen, die Excel-Liste aus dem Thread angeschaut, meinen Drucker zusammengebaut, MP4-Filament bestellt.
Die Excel-Liste habe ich etwas erweitert, um das besser für mich zu dokumentieren, was ich so getrieben habe.


Druckermodell /Hersteller (Bowden- oder Direktextruder) Sapphire X, Bowdenextruder (mitgeliefert)
Druckmaterial: ___ (zzgl. Farb(-Bezeichnung) / Hersteller) MP4 Grün
Düsengröße und -Art (Material) Messing, Original, 0.4
Hotend und Komponenten (Typ, Besonderheiten) Original Hotend
Software:
Slicer incl. Version: Cura 4.1
Druckeransteuerung: USB (direkt) /SD Karte USB-Stick
Vorbereitung:
Mechanik kontrolliert Check
Winkel nachgemessen Check
Riemenspannung überprüft 80 Hz, mittels Smartphone-App geprüft Check
Hotend auseinandergebaut / gereinigt / zusammengebaut nach State-of-the-Art https://drucktipps3d.de/richtige-hotend-montage/ Check
Firmware 3.0.1
Bett gelevelt Check
Temperatur Bett kontrolliert (60 ° / 110 °) Check
Temperatur Hotend kontrolliert (180/190/200/210/220/230 Grad) Temperaturanzeige beim Heattower-Druck beobachtet, Messen war nicht möglich (Check)
Extruder kalibriert und getestet Check
Durchmesser des Filaments gemessen und eingetragen 1,73 Check

Einstellungen:

Layerhöhe: 0,1 (mm) Check
Druckgeschwindigkeit inner/outer: 60/30 (jeweils mm/s)
"Print Speed: 60 mm/s
Infill Speed: 60 mm/s
Wall Speed: 30 mm/s
Outer Wall Speed: 30 mm/s
Inner Wall Speed: 60 mm/s"  - Check
Verfahrgeschwindigkeit: default (mm/s) Travel Speed: 120 mm/s Check

LW/ EW: ___   (Line Width / Extrusion Width => Linien oder Extrusionsbreite) "Line Width: 0.48
Extrusion Width ?" Check
Flow/EM: ___   (Flow in % / Extrusion Multiplier => Menge des Materials) PLA 90/0,9 Check
Infill: 15-20 (%) 15% Check
Drucktemperatur: 210 (°C) Siehe Heattower
Bettemperatur: 60 (°C) Je nach Material
Retract Länge und Geschwindigkeit: ___ (mm / mm/s) "Retraction: 6, Retraction Speed: 25 mm/s" Check

Drucke:
Heattower gedruckt und photographiert

(Details siehe beiliende Excel-Datei)

Erster Druck: der Heattower, das war ein bisschen komplizierter als erwartet, die Temperaturwechsel musste ich im G-Code manuell eintragen, automatisch hat es nicht funktioniert, da blieb er bei 230° stehen und reduzierte nicht weiter.

[Bild: https://i.imgur.com/usL4UK1.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/CT06Mdn.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/E9GoBNb.jpg]


[Bild: https://i.imgur.com/EsOYGF8.jpg]

Frontale Bilder waren immer unscharf, da hat der Fokus die glatte Fläche nicht auf die Reihe bekommen.

Ich versuche mich als Anfänger in der Interpretation.
- Auseinanderziehen der obersten Layer war nicht möglich.
- Auffallend sind die senkrechten Linien, jeweils an der linken Kante
- ab 210 Grad werden die Linien feiner und die Struktur am ruhigsten (was aussieht wie ein Druckfehler im vorletzten Bild, war ein Fussel), leider kommt das auf den Fotos nicht wirklich optimal rüber, in Natura sieht es tatsächlich so aus.
- da man mit eigentlich mit der tiefsten Temperatur, die möglich ist, drucken sollte, würde ich die Würfelreihe mit 210 Grad angehen.
- der Tower hat ein bisschen "diggefüss"

Ansonsten war ich, trotz der Temperaturunterschiede schon ein wenig beeindruckt, wie gering die Unterschiede eigentlich sind.

Ich hoffe, ich habe bis hierhin alles richtig gemacht.

Sofern Ihr meiner laienhaften Interpretation folgen könnt, würde ich nun Würfel mit 210 Grad drucken. 
Das habe ich schon versucht, aber leider druckt er die "ohne Deckel", also ohne Nubsi, kann mir hier jemand einen Hinweis geben, woran das liegen könnte.

ich danke schon jetzt für Eure Mithilfe.

Viele Grüße
rocsta


Angehängte Dateien
.xlsx   Checkliste Fahrplan rocsta v2.xlsx (Größe: 12,86 KB / Downloads: 12)
 
to top
#2
welche acc und jerk werte hast du eingetragen?
da scheint auf jedenfall noch was lose zu sein, hast du die beiden schrauben am hotendhalter gerade und fest angezogen?
Wie verhalten sich die linearwellen (xy) beim druck? eiern die vllt?
 
to top
#3
Ich habe da nix eingetragen, jungfräuliches Profil, so wie ich das gelesen habe, zu machen:

Es steht drin:
- Default X-Y Jerk: 20 mm/s
- Default Z jerk: 0.4 mm/s
- Default Filament Jerk: 5.0 mm/s

Max Acc X: 9000
Max Acc Y: 9000
Max Acc Z: 100
Max Acc Filament: 1000
Default Acc: 4000

Linearwellen: ich finde, die sehen gut aus und laufen ruhig ...
Hotendschrauben: Alles fest, Mechanik genauestens gecheckt.
 
to top
#4
darf ich fragen wo du das gelesen hast?
acc von 9k ist schon ziemlich heftig...
 
to top
#5
„Erstelle in Deinem Slicer (Cura, Slic3r, S3D) ein neues Profil mit den hier geforderten Einstellungen.“

Einstellfahrplan, deshalb habe ich ein neues Profil erstellt und nur die genannten Einstellungen geändert.

was soll ich den hier für einen Wert nehmen?
 
to top
#6
ne vom slicer her ist das soweit schon richtig... nur 9k acc ist ziemlich heftig..

mach mal :
xy = 1200
z = 20
e = 800
acc
printing acc 1500
travel acc 2000
extrusion acc 1000

die steps für den extruder hast du schon angepasst?
 
to top
#7
Danke.

Ja, die Extruder ist kalibriert.
 
to top
#8
gut dann drucke mal bitte einen vasezylinder 50mm durchmesser kein boden kein deckel (ggf 5-10 linien brim).
Dann schauen wir uns mal an ob sich dein Druckbild durch die änderungen verbessert hat
 
to top
#9
Gerne (ich bitte die Qualität der Bilder zu entschuldigen, hier muss ich mir noch irgendwas überlegen):
- kreisrund
- keinerlei senkrechte Linien
- sehr homogene Oberfläche, mit Fingernagel keinerlei Unebenheiten zu spüren

[Bild: https://i.imgur.com/zRcxf61.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/uUMQOfM.jpg]

[Bild: https://i.imgur.com/l38P5jo.jpg]
 
to top
#10
am besten keine bodenschichten .. so kannst du durch das röhrchen gucken (mit seitlichem licht) und kannst quasi "durchs filament schauen"
dabei entdeckt man gerne fehler ;-) das sieht jetzt aber soweit in ordnung aus also fangen wir an mit den würfel 0,48 und 0,4
mit 210grad 0,1lh 60/30mms

Mit den Bildern, schau einfach in andere Threads wie es dort gemacht wird ;-) je mehr man erkennen kann desto besser.
Das ist natürlich auch ne sache der Übung ;-)
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Einstell Fahrplan Sapphire Pro The_Monkey86 6 139 01.11.2019, 11:31
Last Post: c1olli
  [Frage] Einstell fahrplan TT Sapphire S m Zesty Nimble StefanWo 90 2.706 13.10.2019, 16:28
Last Post: StefanWo
  Suche Hilfe - Ender3 - Anfänger Pixelfehler 39 865 06.10.2019, 20:37
Last Post: Pixelfehler
  Bitte um Hilfestellung - UM2-Clone - Fahrplan - Anfänger rxmd 1 102 27.09.2019, 22:29
Last Post: rxmd
  Einstell-Fahrplan Two Trees Sapphire S oanga 24 1.209 30.07.2019, 18:37
Last Post: c1olli



Browsing: 1 Gast/Gäste