Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Sicherungen verbauen
#1
Hallo,
mit sind gerade in der Werkstatt noch Sicherungshalter in die Hand gefallen, da ja im Drucker das Bett und Hotend nicht abgesichert ist (per mosfet angeschlossen) wollte ich die da gerne Verbauen.
Hat jemand schon Sicherungen im Anycubic verbaut? Falls ja wieviel A habt Ihr verwendet?

 
to top
#2
Die elektrische Leistung durch die Spannung des netzteils dividieren, und ausgehend von der errechneten Amperezahl die nach oben nächste sicherungsgröße in der Normreihe wählen.

Du schreibst nicht welche sicherungshalter das sind, bei größeren strömen vom heizbett würde ich nicht die kleinen 5x20mm glasrohrsicherungen verwenden, sondern eher FKS sicherungen aus dem KFZ bereich, wegen der Übergangswiderstände an den kontakten.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#3
Ja ist für die FKS Sicherungen.

 
to top
#4
Ein "streitbares" Thema, @gafu. Wink
Ich hantiere nun lieber mit Feinsicherungen.
Da gibt es bzgl. Ansprechverhalten und I-Belastbarkeiten erheblich mehr Abstufungen.
Zudem, wer 1x das Ansprechverhalten, inkl. I-Belastbarkeit von KFZ-Sicherungen getestet hat, weiß vmtl. warum.
Übergangs-Widerstände dürften bei der Wahl des richtigen Halters auch kein Thema sein.
Habe letzte Woche erst von meiner Labor-Netzteilversorgung die Feinsicherung wechseln dürfen. Dabei ist zunächst mal der Glaskörper beim Raushebeln zerbrochen.

Ich, für meinen Teil, wähle immer einen I unter dem maximal zulässigen, was dem Sinne nach eher einer "Absicherung" entspricht.
 
to top
#5
(14.07.2019, 22:23)gafu schrieb: [...] eher FKS sicherungen aus dem KFZ bereich, wegen der Übergangswiderstände an den kontakten.

Auch die Dinger können abbrennen:

https://www.3d-druck-community.de/showthread.php?tid=13144&pid=106708#pid106708

Bei den 12V Heizbetten fließen nunmal hohe Ströme und man sollte sehr genau aufpassen, was passiert. In meinem Fall lag es wohl eher an einer schlechten Klemmung des Sicherungshalters auf dem Kabel.

Nur als Hinweis an @StephanG90
 
to top
#6
@Jump
brauchst Dich nicht mit uns anlegen, wir wollen nur helfen und wenn wir was hier schreiben ist es normalerweise auch fundiert ;-).

Was willst Du denn primär groß absichern? Das ist eine ohmsche Last, wenn dort nicht die Spannung in die Höhe geht oder ein Kurzschluss am Kabel ist, gibt es dort keine zu hohen Ströme. Viel wichtiger finde ich dort also Relais + Temperaturschalter. Aber wenn Du das alles getrennt absichern willst ist es keine schlechte Idee.

Die KFZ Sicherungen haben einige Vorteile, sie sind einfach und überall zu bekommen, sind für die Ströme gemacht, es gibt gute Sicherungshalter und sie sind nicht aus Glas. Ob träge oder flink spielt hier keine große Rolle, beim Heizbett darf es auch eine flinke Sicherung sein da es keine Anlaufströme oder dergleichen gibt, ist ja wie gesagt nur eine ohmsche Last.


Aber @Jump, warum bitte kommst Du auf die Idee eine Sicherung mit Spezifikation unter dem Nennstrom zu nehmen?? Das macht nun wirklich keinen Sinn, die Sicherung soll ja schließlich nur im Fehlerfall durchbrennen und auch nicht immer am Limit betrieben werden, sonst riskiert man, dass sie nach längerer Zeit doch durchbrennt. Die Sicherung aufzurunden ist aber kein wirkliches Problem, schließlich löst sie dann im Falle eines Kurzschlusses immernoch aus. Das einzige, was man nicht machen sollte ist unnötig hoch auslegen.
Stammtische und einen Besuch in der Nähe lohnen sich!
Über ein Danke würde ich mich freuen (unten Links klicken).
Shy

Grüße, Julian.




 
to top
#7
ich denke er hat gemeint, das der nennstrom der sicherung unterhalb des nennstroms des netzteils liegen sollte.

ich habe mit den kleinen 5x20 sicherungen ab 10 ampere auch gemischte erfahrungen, und gängig sind die ohnehin nur bis 16 amp. Es kommt da stark auf die qualität des halters an. Das glasrohr wird gern brüchig wenn die sicherung zu knapp dimensioniert ist und das glas große temperaturwechselzyklen aushalten muss.

Das mit der qualität der fassungen gilt natürlich bei größeren strömen allgemein für alle sicherungsbauarten.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#8
Richtig, @gafu.
Nichts anderes war gemeint.
 
to top
#9
PHP-Code:
Auch die Dinger können abbrennen:

https://www.3d-druck-community.de/showthread.php?tid=13144&pid=106708#pid106708 
Auch gut zu wissen, danke für den Hinweis.
Naja im Prinzip lass ich den Drucker nie alleine. Aber zwischen durch geht man ja doch mal was essen oder so. Die Zeit kann da schon reichen das es anfängt zu brennen. Nur ohne Sicherung habe ich ein noch schlechteres Gefühl mal aus dem Raum zu gehen.

 
to top
#10
Das Problem ist nicht die Art der Sicherung sondern die Verarbeitung des Halterst.

Ich setzte sehr gern die Glassicherungen bei uns ein ( Ich baue selbst steuer und regeleinrichtungen ) auch mit 20 A und mehr ( 6,3 x 32 ) .
Nur die billigen Halter sind oft so mies das die gern wegbrennen.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  FI im Drucker verbauen mit extra Sicherheitsfeature ChimpsterFPV 20 1.295 22.01.2019, 15:05
Last Post: ChrisB
  Belastbarkeiten Kabel,Sicherungen, Stecker, PlastikMike 3 1.927 01.01.2017, 23:38
Last Post: PlastikMike



Browsing: 1 Gast/Gäste