Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mein Anycubic I3 Mega auf dem Weg der Besserung
#11
Nur als Anmerkung zu den Lagern : Wenn du hochwertigere Kugellager einbaust und die gut fettest sind die praktisch nicht hörbar. Bei mir ist das einzige was ich höre der Riemen, wenn die Geschwindigkeit hoch genug ist.

Die tmcs machen noch einen großen Unterschied bei der Lautstärke. Bei dir wird der originale Lüfter am Coldend noch ziemlich laut sein. Ersetz den aber bitte nur durch einen Lüfter mir ähnlichem Luftdurchsatz (überall werden die Noctua angepriesen, der 40er ist hier aber ungeeignet). Ich selbst habe einen 40 mm Lüfter mit 20 mm Breite eingebaut. Der hat mehr cfm und ist sehr leise. Passt aber nicht an die originalen Stelle und man muss etwas umbauen.
 
to top
#12
Zitat:Auf welchen Wellen laufen die Igus?

Die IGUS laufen auf den original Chinawellen und sind auch für diese Maße geeignet.

Zitat:Nur als Anmerkung zu den Lagern

Vielen Dank für das Mitdenken.

Nachdem ich mir relativ sicher bin, alles gedruckt zu haben, was für den nächsten Optimierungsdurchlauf notwendig ist, soll es in Kürze losgehen. Meine im letzten Jahr schon eingebauten Lüfter, scheinen auch wieder zu degenerieren. Zumindest einer fängt an zu fiepen. Der wird dann auch noch ausgetauscht oder ruhig gestellt.

Das ist nun mein folgender Optimierungslauf:

   

1. Steppertreiber tauschen gegen TMC 2208 (Einstellung auf 0,85V)
2. Mosfets für Heatbed und Hotend (eventuell auch nur für das Heatbed),(Abstandshalter gedruckt)
3. Motherboard auf kalte Lötstellen überprüfen und beseitigen
4. Verzinnte und nicht verzinnte Kabelenden mit Aderendhülsen versehen oder Kabelschuhen
5. Heatbedkabel auf 2,5mm² Silikonkabel ändern und Führung durch 10mm Silikonschlauch,(Halteschellen gedruckt)
6. Thermofühlerkabel Heatbed auf 2x0,5mm² Silikonkabel(nicht im Bild) ändern und durch den 10mm Silikonschlauch führen
7. Eventuell Blech über dem Netzteillüfter entfernen
8. Heatbed mit Korkplatte isolieren, anschließend noch 13mm Amaflex (nicht im Bild) aufkleben
9. Heatbed mit (ggf. neue Federn), Silikonecken, großen Levelknöpfen bestücken,(Levelknöpfe gedruckt)
10. Levelknöpfe markieren, jeweils ein Strich an den Speichen und mittig zwischen den Speichen.
Eine M3 Schraube hat eine Steigung von 0,5mm/Umdrehung, von Speiche zu Speiche also 0,1mm und dazwischen 0,05mm
Gut zu wissen, sollte Nachleveln nötig sein
11. IGUS/Rothexlager einsetzen, Laufwellen entfetten und mit Teflonspray einsprühen,(Lager gedruckt)
Vorher die geradeste Welle für die IGUS Festlager ermitteln, die andere Welle für das Rothex-Loslager
Habe jedoch nicht den Eindruck, das was krumm wäre, da sich das Heatbed leicht verschieben lässt
12. Zahnriemen erneuern und Y-Zahnriemenspanner einbauen, (Zahnriemenspanner gedruckt)
13. Y-Achse exact rechtwinklig zur X- und Z-Achse ausrichten
14. PID-Regelung für das Heatbed aktualisieren

15. Planen des nächsten Optimierungslauf: X/Z-Achse, Extruder, Hotend

Ich plane ja schon seit Monaten den Umbau und werde da meine Erfahrungen machen und mit Euch teilen.
Vieles war schon besorgt, bevor neue Erkenntnisse da waren.
Linearlager ausbauen, reinigen und fetten hätte vermutlich auch gereicht.

Gruß Bernhard
Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
 
to top
#13
Ist der Drucker gerade noch Druckbereit?
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#14
Noch ist der zusammen. Soll ich noch ein paar Testdrucke machen?
Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
 
to top
#15
(11.08.2019, 11:06)Tobias23 schrieb: (überall werden die Noctua angepriesen ...

...hier im Forum werden sie aber eher als Sondermüll betrachtet Wink Suche mal nach Noctua...
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#16
(11.08.2019, 12:25)ChrisB schrieb: ...hier im Forum werden sie aber eher als Sondermüll betrachtet Wink Suche mal nach Noctua...

Dann scheint hier die Vernunft gesiegt zu haben. Aber guck mal bei google/youtube oder ähnlichem. Da wird praktisch in jedem Video gesagt wie toll der Lüfter ist und wie leise der Drucker nach Einbau ist. Naja, ist vielleicht ein wenig Off-Topic - also auf jeden Fall nicht verbauen. Gut das wir uns da einig sind  Big Grin  


Um noch etwas zum Thema beizutragen:

Welche Igus Lager hast du direkt verbaut? Interessant wäre, welche Passung die haben. Die China Wellen sind nicht unbedingt dafür bekannt genau zu sein. Ggf. dann noch ein paar Euro ausgeben (gehärtete Wellen mit hoher Genauigkeit kriegst du vom Händler deines Vertrauens ab ~4€ pro Stück. Wenn du alle austauschen möchtest, brauchst du 4 360 mm Wellen und 2 330 mm Wellen. Insgesamt liegst du dann bei etwa 25€). 
 
to top
#17
Ja, zwei Stück.

Einen Testdruck einer Komplexeren Vasefigur natürlich auch im Vasemodus (G-Code und Material "speichern" damit nach dem Umbau das identische gedruckt werden kann) - nur das gibt Dir wirkliche Gewissheit über Veränderungen und nicht nur ein schwaches Gefühl. Vorschlag: https://www.thingiverse.com/thing:2203039

Und zum Check für die Achsen regulär gedruckt (wenn Dein Hotend das einzeln nicht sauber kann, drucke 2 davon im Abstand von 50-100mm):

.stl   3D Printer IGUS Killer.stl (Größe: 38,95 KB / Downloads: 25)

Wir sind anders als andere Foren, YT oder FB - uns geht es um die Hintergründe und die zeigen immer wieder: Noctua sind für den Normalen Dau im 3D Drucker keinen Meter geeignet. Und so handhaben wir nicht nur Noctuas, es gibt einige Mythen und Fehlbeobachtungen/-verhalten im 3D Druck (z.B. Igus). Wir versuchen das auszurotten (ja, ein Fels in der Brandung).
AchtungOffizielle 3DDC T-Shirts - Elektrolyte...
1. Das Bundesministerium für Wissenschaft hat bestätigt -  lesen gefährdet die Dummheit!
2. Kaum macht man es richtig, funktioniert es. Aber nur weil etwas funktioniert, hat man es nicht zwingend richtig gemacht ...
3. Wenn man die Natur einer Sache durchschaut hat, werden Dinge berechenbar.
4. Es sind die unscheinbaren kleinen Handgriffe die beim 3D Druck zum  Erfolg führen, schludern rächt sich überall, auch wenn man nicht mehr daran denkt.
 
to top
#18
Verbaut werden :
ruthex RJ4JR-03-08 (Loslager) und igus RJ4JP-01-08 (Festlager) Gleitlager anstelle LM8UU Lager für 3D Drucker RepRap | Prusa i3 | Anet A8 A6 | Anycubic i3 Mega

Davon benötige ich 2xIGUS und 1xRuthex für die Y-Achse und 2xIGUS mit 1xRuthex für die X-Achse
Meine Originalwellen sind 7,99mm, find ich ok von der Toleranz.
Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
 
to top
#19
Wobei Du davon ausgehst, dass das "Igus-Problem" nur im Gegenlager besteht, und nicht darin, dass sich relativ schnell ein Slip-Stick-Effekt bildet, korrekt?

Ich mache gerade einen ähnlichen Versuch und baue auch einen Drucker mit Igus-Lagern - allerdings eher in der Annahme, dass sie nach ein paar Tagen rausfliegen werden - bisher sind sie "top", aber noch druckt er auch noch nicht Smile Ich habe die Igus genommen, weil alle anderen (Gleit-)Lager auf den relativ rauhen Motedis-Wellen sehr laut liefen. Wenn ich es richtig verstanden habe, brauchen Igus allerdings auch etwas rauhere Wellen - daher meine Entscheidung, es mal zu versuchen und ich habe die Dinger seit 3 Jahren hier liegen Wink
Gruß
Chris                    

Meine Schwiegermutter hat viel mit Konfuzius gemein,
nur das "z" wurde zum "s"...
 
to top
#20
Momentan habe ich in Cura 4.2.1 das Problem, das ich im Spiralisierenmodus nur einen Perimeter Wanddicke erhalte,
ohne den Modus schaffe ich dann die zwei Perimeter. Wie soll ich nun die Vase drucken?

@ChrisB
Genau, das Problem ist das fehlende Loslager, das eine leichte Nichtparallelität ausgleichen kann.
Der Slipstickeffekt tritt ja wegen dem fehlenden Ausgleich auf.
Diese Loslager von ruthex gibt es aber erst seit 01.2019, wenn ich das richtig verstanden habe.
Weiterhin wird Teflonspray als Gleitmitten für die Welle empfohlen.
Wer immer nur auf andere hört, wird nie Dinge tun können, die andere für unmöglich halten.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  [Frage] Einstellfahrplan Anycubic Mega S, M4P PLA staubgrau stefan23 17 583 Vor 1 Stunde
Last Post: c1olli
  Einstellen Inf1n1ty33’s Anycubic Mega S mit Anycubic verbessertem PLA Himmelblau Inf1n1ty33 331 28.847 Gestern, 11:41
Last Post: Life_Of_Brian
  Einstellen Rich99 Anycubic i3 Mega S mit M4P PLA Rich99 50 2.215 04.08.2020, 15:40
Last Post: c1olli
  Einstellfahrplan Anycubic Mega S - M4P Perlgrau crushervx 3 185 22.07.2020, 22:39
Last Post: crushervx
  Einstellfahrplan Anycubic Mega S Joachim198 1 187 14.07.2020, 18:54
Last Post: c1olli



Browsing: 1 Gast/Gäste