Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 2 Bewertung(en) - 4 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tipp] Einstell Fahrplan - Diskussions und Fragethread
Danke für die Hinweise.
 
to top
Einstellfahrplan-Filament Update:  Cool

PLAPETGABS
Material4PrintPLA StaubgrauPETG StaubgrauABS Staubgrau**
BavariaFilamentsPLA TestgrauPETG Testgrauin Arbeit


Material4Print bietet ab sofort auch ABS in Testgrau resp. Staubgrau an.



**wichtiger Hinweis: Für Anfänger/Beginner ist ABS oft eine Steigerung im Schwierigkeitsgrad beim Drucken, z.B. geschlossener Bauraum, heißeres Druckbett weil evtl Warping etc.
Ebenfalls ein Stolperstein kann eine evtl. Ovalität beim Querschnitt bei ABS sein, diese ist wenn dann physikalisch durch unterschiedliche Oberflächenspannungen bei der Produktion bedingt.

Muß nicht, kann! So wie hier in der ersten ABS-Staubgrauserie von M4P. Die Ovalität in bestimmten Toleranzen hat keine Auswirkungen auf optisch einwandfreie Drucke, wichtig ist die Gleichmäßigkeit der Fläche bzw. das geförderte Volumen eines Filamentstrangs. Siehe Mythbusting: Welche Auswirkung hat unrundes Material auf das Druckbild?

Die wirkliche Herausforderung hierbei ist, das Filament genau im Durchmesser zu messen und den mittleren Filamentdurchmesser zu ermitteln Wink
Ich hab beim Test einen  d von 1,60 - 1,80 mm gemessen (an einer Stelle um 90° gedreht) - Unter dem Mikroskop ermittelter Querschnitt = 2,324 mm² also d = 1,72 mm (ähnlich wie in diesem Thread: Messen mit dem USB Mikroskop )

Wollt ich nur angemerkt haben, ansonsten druckt sich das Material in gewohnter M4P Qualität hervorragend und Steigerung der "Rundheit" wurde uns zugesichert, ich wollt's nur nicht zurückhalten, weil es doch sehr viele Anfragen nach ABS gab.

Ansonsten: Beim Bestellen Forenrabatt nicht vergessen! Wink  Foren-Dauer-Rabatte


 

 
Vom Handwerk kann man sich zur Kunst erheben.
Vom Pfuschen nie.
 
to top
Einstellfahrplan – Frage zu Würfel mit Loch – EW
 
Hallo,

ich möchte mich aktuell durch den Einstellfahrplan kämpfen und bin nun nach dem Heattower beim Würfel mit Loch angekommen.

-          Settings nach Einstellfahrplan
-          PETG von Sunlu 1,75mm, Flow 95%
-          ND 0,4mm
-          Temperatur 230°/70°

Der Würfel soll ja zur Einstellung der Extrusionsbreite/EW und des Flow/EM benutzt werden.
Zuerst die zwei Würfel drucken mit EW 0,48 und 0,40, welche als Referenz dienen sollen.

Soweit so gut!

Nun weitere Würfel mit EW/0,4mm und EW in 0,01 Schritten verringern, bis der Toplayer geschlossen ist.
Anschließend die gefundene EW-Referenz beibehalten und den aktuellen Flow von 95% in 1%-Schritten verringern,
bis die Oberfläche beginnt aufzubrechen.
Der zuletzt geschlossene Flow-Wert ist wiederum die Referenz.


Huh Nun meine Frage:
 
Die Oberfläche des ersten Würfels mit EW 0,48 ist erwartungsgemäß noch nicht geschlossen,
hingegen die Oberfläche vom zweiten Würfel mit EW 0,40 ist bereits sauber geschlossen.

Gehe ich nun mit der EW-Einstellung weiter nach oben, bis die Oberfläche beginnt aufzureißen
oder
behalte ich die EW-Einstellung von 0,40mm bei und beginne nun gleich den Flow, gemäß Einstellfahrplan, zu reduzieren?

Grüße
 
to top
Ob du den FD ermittelt hast oder nicht, ist an dieser Stelle unklar. Über 10m' hinweg tatsächlich 1.75mm im Durchschnitt zu haben ist eher ungewöhnlich. Aber egal ob nun ermittelt oder von der Verpackung abgeschrieben, offensichtlich scheint dein Flow tendenziell eher etwas hoch zu sein (Mutmassung ohne Foto).
Ich würde dir anraten, den LW bis runter zu LW 0.30 zu reduzieren. Dann jeden Würfel genau unter der Lupe/auf Foto anzugucken - wahrscheinlich findest du so ein bis drei Würfel (LW), die nochmals besser aussehen als der von dir beschriebene LW 0.40.
Solltest du tatsächlich keinen Unterschied bemerken, dann gehe mal mit dem Flow auf 93% runter und dann den LW (0.40-0.30) nochmals angucken. So deckst du die Vermutung mit dem tendenziell zu hohen Flow ab.
"Wenn ich nicht verliere, kann er nicht gewinnen..." - alles klar?  Big Grin


>> Extruder vs. Feeder <<

 
to top
Fotos habe ich mit Absicht nicht angehängt, denn wenn ich das Filiament wechsle geht die Einstellung ja von vorne los
und die Beurteilung sollte/möcht ich da dann doch selbst machen, ohne jedesmal das Forum zu bemühen.

Die Würfel runter bis EW 0,3mm habe ich auch schon angelegt und werde ich auch noch drucken,
um einfach mal selbst den Unterschied auf der Oberfläche zu.

Vielen Dank für die Empfehlung, werde ich auf jeden Fall so machen. Thumb up
 
to top
Hi, kurze Frage.
Wenn ich normaler weise eher 0,2 Layerhöhe drucke, manchmal sogar 0,3mm, soll ich den Fahrplan dann trotzdem in 0.1 Layerhöhe abarbeiten? Oder lieber gleich so wie ich auch später drucken werde...

Gruß und danke im Voraus
 
to top
Du kannst natürlich für Deine Einstellungen so drucken wie Du es benötigst, aber es kann durchaus Sinn machen sich auch mit LH 0,1mm zu beschäftigen, denn dort müssen die Einstellungen Aufgrund des Weniger an Material genauer sein.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
Ja das ist ja dann super. Hatte nur angst das wenn ich alles in 0.1 mache es dann nicht mehr auf 0.2 passt, sondern nur für die 0.1er layerhöhe
Code:

Drucker: I3 Mega
Material: TinMorry PLA
Modifikationen und Bemerkungen:
- Hotend: Original
- Druckbett: Original

Cura 4.7


 
to top
Meistens muss man, wenn man von LH 0,1 auf 0,2 etwas mit der Temperatur hoch und ggf den Flow anpassen. Der EW bleibt gleich.
Gruß
Olli
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird
Wasser? Das Zeug aus dem Klo?
Nutzt den Fahrplan
 
to top
Anschließend daran, wie ist das, wenn man zB nicht unter einer gewissen EW drucken möchte... drückt ja schon sehr auf die Druckdauer.

Könnte man zB EW 0.36 einfach "wählen" und daran den Flow anpassen?
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Einstell Fahrplan Ender 5 - PETG Eric232 112 13.132 09.02.2021, 14:44
Last Post: KipfelKäse
  Einstell Fahrplan - Alter Falter AlterFalter 11 832 28.01.2021, 11:05
Last Post: paradroid
  Einstell Fahrplan Anycubic I3 MegaS itsy 472 56.110 01.11.2020, 09:31
Last Post: itsy
  [Frage] Einstell-Fahrplan Creality Ender 5 Hoppse 82 11.533 02.07.2020, 22:29
Last Post: Fellwurst
  Einstell Fahrplan Anycubic i3 Mega kalizimbo 10 1.700 01.06.2020, 18:45
Last Post: kalizimbo



Browsing: 3 Gast/Gäste