Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Scan von Sturmglocke
#1
Hallo zusammen,

ein Bekannter hat mich gefragt, ob ich eine alte Sturmglocke einscannen kann. Es soll daraus ein verkleinertes Modell erstellt werden, aus dem eine Form für Schokoladen-Glocken hergestellt werden soll. Die Schoki soll dann verkauft werden, um Gelder für die Wiederinstallation der Glocke im Turm zu sammeln.

Ich würde das gerne machen und traue mir das für den Zweck auch zu - nur ist nun eine weitere Aufgabe hinzugekommen: Der Scan soll auch taugen um eine möglichst große und naturgetreue Kopie zu erstellen, die dann ins Museum soll. Das könnte immer noch klappen, doch hier komme ich mit meinen Methoden (Photogrammetrie und XBox-Sensor) an die Grenzen.

Nun frage ich mich, ob es Sinn macht, einen Dienstleister mit dem Scan zu beauftragen und was so was wohl kosten mag ...

Die Glocke aus Bronze
- hat einen Druchmesser unten von 38,5 cm und ist ca. 35 cm hoch
- ist gut zugänglich in einem Joch installiert
- befindet sich im Raum Neutstadt/Weinstraße



Lieben Gruß,

Willie
 
to top
#2
Kann man sowas nicht besser konstruieren oder hat die glocke irgendwie eine ganz exotische form?
 
to top
#3
(10.12.2019, 18:48)dajens1990 schrieb: Kann man sowas nicht besser konstruieren oder hat die glocke irgendwie eine ganz exotische form?

Das bestätigt meinen Plan für die Schokoladenform. Ich wollte vor Ort Maß nehmen, Fotos machen und ggf. die Ornamente scannen und daraus die Postivvorlage für die Form konstruieren.
Nach historischen Fotos der Glocke hatte ich auch schon die Grobform angelegt und einfach mal beliebige, geschnitzte Ornamente gescanned und eingefügt, um so meinen Plan zu testen, bevor ich so weit fahre.

   

Nur die dazugekommene Aufgabe, eine möglichst große und naturgetreue Kopie zu erstellen, die dann ins Museum soll, bringt mich ins Grübeln.

Ich denke, ich werde jetzt einfach mal die Arbeiten für die Form für die Schokolade anbieten. Und wenn ich sowieso vor Ort bin, werde ich mit meinen Mitteln mal einen Scan machen. Dann können die entscheiden, ob Ihnen das reicht.

Lieben Gruß, Willie
 
to top
#4
das klingt doch nach nem plan
 
to top
  




Browsing: 1 Gast/Gäste