Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Frage] Klackerndes Netzteil nach Firmware Update auf Marlin 1.1.9
#1
Hallo Community,

ich bin neu hier und auch ein Neuling was das 3D drucken angeht. Bitte habt etwas Nachsicht mit mir falls blöde Fragen kommen. Wink
Erstmal zu mir: Ich heiße René und bin 39 Jahre. Ich habe seit ein paar Wochen einen Anycubic I3M. Habe in den ersten Wochen einige Sachen probiert mit PLA und hatte jetzt auch gute Ergebnisse mit ABS. Was mich störte war die Lautstärke am Anycubic, da der Drucker bei mir im Arbeitszimmer steht. Also viel belesen im Netz und den Umbau in Angriff genommen:
Lüfter-Umbau, TMC2208 Module, Firmware auf Marlin 1.1.9 (da ich die Stecker nicht drehen wollte...)

Nun mein Problem: Nach dem Firmware aufgespielt war habe ich die Achse usw. getestet - funktioniert alles. Aber beim Test am Heizbett habe ich bemerkt das wenn das Heizbett hochheizt ist alles gut. Sobald die Temperatur erreicht ist greift ja durch die neue Firmware das PID Tuning. Musste ich mich auch erst dazu belesen. Smile
Aber sobald die Temperatur beim Heizbett gehalten wird über das PID fängt mein Netzteil an zu klackern. Ein ziemlich lautes nerviges klackern. Beim Aufheizen ist das nicht so.

Kennt jemand das Problem? Oder kann mir da jemand weiter helfen? Oder hat mein Netzteil einen Treffer?

Habe jetzt die Firmware auf die originale Firmware zurück gesetzt und doch die Kabel gedreht. Problem mit dem klackernden Geräusch ist weg. Aber so sollte das doch nicht sein. Würde halt gerne die Marlin Firmware nutzen um auch die damit verbunden Vorteile nutzen zu können.

Hoffe ihr habt eine Idee oder Lösung für mich. Wäre sehr dankbar...
(Und bitte nicht zu viele Fachbegriffe... Bin noch neu... Wink )

Gruß René
 
to top
#2
Kann es sein, daß es sich um den Lüfter im Netzteil handelt, der so klackert.
Möglicherweise hat die alte Firmware Bang bang aktiviert, sprich heizt etwas weniger als mit Pid.
Wenn mehr Dauerlast auf dem Netzteil läuft der Lüfter höher und klackert dann ?

Are you master of chaos or is chaos master of you?

 
to top
#3
Hallo, nein das ist es leider nicht. Habe den Lüfter auch getestet, ausgebaut und daneben gelegt. Das Klackern ist immer noch da. Scheint irgendwie von der Spule oder dem Viereckigen Großen Bauteil in der Mitte zu kommen würde ich tippen.
 
to top
#4
ok, dann kommt der China Böller mit den schellen Lastwechseln beim PID nicht klar.

Bleibt dir nur das Netzteil zu reklamieren, oder gleich ein vernünftiges Meanwell zu besorgen

Are you master of chaos or is chaos master of you?

 
to top
#5
Ich denke mal das ist das originale Netzteil? Ich höre bei meinem Chinaböller (original Anet A8 NT) auch die Lastwechsel. Manchmal auch ganz praktisch. Wenn ich am PC sitze höre ich sobald das Bett auf Temperatur ist. Dann kann ich langsam anfangen den gcode rüberzuschubsen und das Hotend hochfahren. (It's a feature, not a bug. Big Grin)

Ich hatte nie einen Bang-Bang am Drucker in Betrieb, aber da müsstest du das klackern eigentlich auch hören, wenn auch nur viel seltener. Der schaltet ja zu sobald ein Schwellwert unterschritten ist und wieder ab wenn ein weiterer überschritten wurde. Sprich es wird nur alle paar Sekunden geschalten. Beim PID macht er eine Pulsweitenmodulation, dann klackt es mehrfach die Sekunde. Was du da hörst sind vor allem die Spulen im Netzteil. Je grottiger das Netzteil desto höher die Chance dass das Teil brummt und Geräusche von sich gibt.

Ob das Netzteil jetzt nen Schuss weg hat kann man in Ferndiagnose kaum sagen. Jeder empfindet solche Geräusche anders. Fakt ist aber dass die Chinaböller mit den Lastwechseln tatsächlich so ihre Problemchen haben. Ich hatte das originale Anet Netzteil und ein gescheites Weidmüller (24V, wird irgendwann mal umgebaut wenn ich dazu komme) mal an einer programmierbaren DC Load hängen und hab beide gequält. Schaut man sich die Ausgangsspannung am Oszilloskop an und wie die Netzteile die wechselnde Last ausregeln ist das ein Unterschied wie Tag und Nacht. Im allgemeinen fand ich es ziemlich pervers was der Chinese da als "DC" bezeichnet.

Meine Empfehlung:
- Wenn das Netzteil nicht übermäßig heiß wird mit der PID Regelung und du mit dem Geräusch leben kannst dann betreibe es weiter.
- Wenn es dich nervt oder das Teil heiß läuft kannst du die PWM Frequenz im Marlin runterschrauben. Ich meine das ging irgendwo. Das Geräusch ist dann aber immer noch da. Alternativ kannst du natürlich auch wieder die Bang-Bang Regelung aktivieren.
- Dritte und beste Variante wie icy schon schrieb wäre ein anständiges Netzteil, mindestens Meanwell, optimalerweise ein Weidmüller. Aber letzteres ist eigentlich Perlen vor die Säue. (Ich bin gebraucht saugünstig dran gekommen, neu hätte ich das wohl auch niemals gekauft)
Grüße,
Sebbi
 
to top
#6
Hey vielen Dank. Ok damit kann ich doch was anfangen.
Finde das Geräusch schon sehr nervig da es jetzt mit das lauteste Geräusch am Drucker ist. Da ja jetzt die schönen leisen Lüfter laufen.
Werde mir denke ich mal ein anderes Netzteil bestellen und da mal probieren. Das mit dem PID Tuning abschalten hatte ich auch schon gelesen.
Das muss man doch irgendwie in der Configuration.h Datei der Firmware ändern.
Aber habe ehrlich gesagt noch nicht verstanden wie ich die Datei bearbeiten kann bzw. wo ich sie finde. Bearbeiten mit Arduino habe ich schon heraus gefunden. Den nötigen Befehl auch, aber wie gesagt nicht wo ich die Datei finde.
Vielleicht kann mir da noch jemand weiter helfen.
Da würde ich das PID Tuning für das Heizbett erstmal abschalten und so weiter testen.

Vielen Dank auf jeden Fall schon einmal für eure Antworten.

Gruß René
 
to top
#7
Such dir mal eine Anleitung für Arduino und Marlin, ist nicht so kompliziert. Ich arbeite selbst nicht mit der Arduino IDE sondern mit Eclipse und platformIO, kann da also mit den Details der Umgebung nicht aushelfen.

Die Datei die du suchst heißt Configuration.h und liegt im Unterordner Marlin. Habe mal eben die Version 1.19 augescheckt und geschaut, der #define den du suchst heißt PIDTEMPBED.


Aber wenn das Netzteil das lauteste am Drucker ist würde ich mir ein neues Netzteil besorgen. Dann stimmt was gehörig nicht. Wink
Grüße,
Sebbi
 
to top
#8
Ok vielen Dank. Nur nochmal zum Verständnis. Die Datei habe ich gefunden im Ordner Marlin, den ich mir heruntergeladen hatte. Also muss ich den Befehl dort ändern und danach nochmal die Firmware aufspielen?

Das mit dem Netzteil werde ich gleich noch in Angriff nehmen und mir mal ein anderes bestellen.

Gruß René
 
to top
#9
Das config von Marlin ist mit sogenannten defines aufgebaut. Das ist C/C++.

Code:
#define PIDBEDTEMP
oder
Code:
#define MEINAUTOFAEHRT 200


ist ein solcher. Der wird an anderer Stelle im Quellcode abgefragt (die uns nicht weiter zu interessieren braucht) und das entsprechende Feature oder der Parameter wird so ins Programm aufgenommen. Um den loszuwerden wird er in der config auskommentiert, also ein // davor gesetzt.

Hoffe das war verständlich.

Du musst also nur zwei Slashes vor die Zeile packen und das Programm neu aufs Board spielen.
Grüße,
Sebbi
 
to top
#10
Übrigens nur zur Info. Läuft jetzt, habe das Netzteil getauscht. Das Geräusch ist verschwunden, also kam doch das alte Netzteil mit dem Lastwechsel der PID Regelung nicht klar. Vielen dank nochmal für die Infos und die Hilfe.

Gruß René
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Nach Upgrade auf Marlin bekomme ich kein vernünftigen Druck mehr Aienka 6 321 17.04.2020, 18:00
Last Post: paradroid
Question [Frage] Ender 5 Druckbereich zu klein nach FW-Update reneberlin1511 3 176 24.03.2020, 07:24
Last Post: Sebbi
  FLsun F1 Cube Netzteil Problem DeFaulT 13 706 21.03.2020, 19:40
Last Post: DeFaulT
  Firmware für Marlin Board aufbringen bimbo4711 7 446 02.10.2019, 16:58
Last Post: bimbo4711
  Temperatur fehler nach Update auf Marlin [Ender4] Gear 16 1.017 19.08.2019, 17:15
Last Post: ChrisB



Browsing: 1 Gast/Gäste