Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Castable Resin gesucht
#1
Hi,

hat hier jemand Erfahrung und eine Bezugsquelle für Castable Resin, also ein Harz, das sich rückstandslos ausbrennen lässt für den Metallguss.
Ich habe verschiedene und auch Test dazu (von VegOilGuy z.B.) gefunden. Die Preisspanne ist aber nicht ohne - z-B.  

Flashforge Castable Resin ca. 160,- Euro/kg
Powercast Burn ca. 300 $/kg


Auch wäre mir ein Händler in D angenehm und eine Einheit von z.B. 250 g, damit ich das mal testen kann.
Im Moment drucke ich mit "normalem" Resin, erstelle davon eine Siliconform und spritze die mit Wachs aus. Der wird dann in Gips eingegossen und ausgebrannt.

Lieben Gruß,

Willie
 
to top
#2
wenn dir FDM-qualität ausreicht kannst du das auch einfach in PLA drucken und dann ausbrennen lassen.

welches metall gießt du? Alu? Zinn?
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#3
(22.02.2020, 11:34)gafu schrieb: wenn dir FDM-qualität ausreicht kannst du das auch einfach in PLA drucken und dann ausbrennen lassen.

welches metall gießt du? Alu? Zinn?

Ja, danke, dass habe ich schon versucht. Anbei ein Foto von einem Schlüssel (einfach mal versuchen, was geht) der in PLA mit 0.06 mm Layerhight, 15° schräg gestellt auf Raft gedruckt wurde.
In Gips eingegossen, ausgebrannt und in Bronze gegossen (überwiegend Messing). Hier ist nur der Einguss abgeschnitten und glatt gefeilt (Rückseite) und dann mit der Drahtbürste gereinigt. Die Detailtreue ist gut, gell Wink

   

Aber für "Schmuck" reicht das nicht unbedingt. Ich habe schon kleine Broschen und Münzen in Formsand gegossen - mit vielen kleinen Details. Bei Ringen z.B. geht das aber wegen der Hinterschneidung nicht. Daa das ganz recht aufwändig ist, wollte ich mit den Zwischenschritt über Silicon/Wachs sparen.
 
to top
#4
Ich habe mich nun für das hier entschieden. Ich bin in der Liste mit Settings für Unterschiedliche Resine darauf gestoßen und habe es bei ebay.com gefunden.

Enertek Castable Resin
https://www.ebay.de/itm/263659119035

Die Webseite des Lieferanten (Türkei), der wohl auch Drucker anbietet macht einen guten Eindruck. Auf jeden Fall haben die schon mal nachgefragt, für welchen Drucker, weil die verschiedene Resine anbieten und liefern wohl auch Settings und Manual ja nach Maschine mit. Ich bin gespannt.

Lieben Gruß,

Willie
 
to top
#5
ja, die abbildungsgenauigkeit beim abguß mit gips ist schon erstaunlich.

du kannst ja mal berichten wie die erfahrungswerte mit dem neuen resin so sind. ich hab auf arbeit relativ viel zink- und gußalu schrott, da liebäugele ich schon länger mir mal einen muffelofen anzuschaffen für kleine sachen zum gießen.
Ein Leben ohne 3D-Druck ist möglich, aber sinnlos.
 
to top
#6
(25.02.2020, 23:30)gafu schrieb: du kannst ja mal berichten wie die erfahrungswerte mit dem neuen resin so sind. ...

Mach ich. Ist in D angekommen und durch den Zoll laut Paketverfolgung. Sollte also bald ankommen.
Per Mail habe ich schon die Anleitung und Einstellungen für den Photon bekommen. Das scheint nicht so einfach zu drucken zu sein und muss vor allem intensiv mit UV nachbelichtet werden.
Ich habe das rote gewählt und es soll sich die Farbe ändern, sobald es genug Licht bekommen hat. Ich werde auf jeden Fall mal berichten, wie ich zurecht komme.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Water Washable Resin - Bezugsquellen und Anbieter MrZortrax 0 294 03.06.2020, 12:41
Last Post: MrZortrax
  [Frage] Bezugsquellen für Geruchsarmes Resin in Deutschland Duram 5 746 05.03.2020, 15:28
Last Post: Duram
  Resin Calibration willie42 1 355 05.03.2020, 10:44
Last Post: willie42
  [Test] Mechanische Belastbarkeit. Resin vs Filament solaris 0 737 18.02.2020, 12:31
Last Post: solaris
  Biologische Abbaubarkeit Resin? Unitbit 12 2.063 13.11.2019, 20:35
Last Post: Reyminator



Browsing: 1 Gast/Gäste