Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.
  • Willkommen zur 3D-Druck-Community, einer nichtkommerziellen,
  • werbefreien und privaten Plattform rund um das Thema 3D-Drucken
  • vorrangig im deutschsprachigen Raum. Von User für User.
Hallo, Gast! Anmelden Registrieren


Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Ender 3 Pro, Probleme mit Bauteilhöhe
#31
Dein Bett wölbt sich wahrscheinlich bei längerem Heizen etwas nach unten. Beim Start des zweiten und dritten Drucks war es noch heiß, nehme ich an, bei deinen Vermessungen der Ecken dann schon etwas abgekühlt?
 
to top
#32
Ne, ich habs nur zwischen ersten und zweiten Druck abkühlen lassen, aber vor dem Druck wieder ca 5min auf den 60°C laufen lassen bevor ich den Druck gestartet habe.
Mein Bett hat allerdings in der Mitte einen kleinen "Berg" wölbt sich da minial.

Allerdings bekomm ich reproduzierbare Ergebnisse (siehe vorheriger Post)
Morgen druck ich mal den 20mm und 40mm hohen Würfel
 
to top
#33
So der Würfel mit 20mm Soll-Höhe ist gedruckt:
19,49mm
Also doch nochmal die Z-Achse anschauen?

Edit: hab die Z-Achse mal nochmal nach dem Video: https://youtu.be/me8Qrwh907Q?t=1518 überprüft. Ich druck gleich nochmal n Würfel.

Nochmal den 20mm Wüfel gedruckt, selbes Ergebnis. Ich weiß nicht wirklich weiter
 
to top
#34
Niemand ne Idee?
Wie gesagt an der Z-Achse spür ich nix, dass die klemmt oder so. Auch seh ich keine gequetschten Layer.

Was ich heute mal noch machen werde:
Den Drucker mal 10mm und 20mm hoch und runterfahren lassen und hinten zwischen Spindel-Kupplung und der T-Mutter mit der Schieblehre messen und schauen ob er wirklich 10mm verfährt oder obs da ein Problem gibt. Wenn er mir da sauber 10mm hoch/runter fährt werd ich mal den Flow etwas erhöhen. Wenn nicht wird er wohl die nächsten Tage nochmal komplett zerlegt und neu aufgebaut in der Hoffnung dass es dann funktioniert.
 
to top
#35
So, hab mal gemessen:

PositionHöhe gemessen in mm
Home72,24
Z1082,21
Z2092,23
Z1082,22
Z072,21

Sieht mir jetzt nicht danach aus, als ob da was klemmen würde.
 
to top
#36
Dann muss die fehlende Höhe irgendwo zwischen Mutter und Düse "verloren" gehen - das Bett wird ja kaum in die höhe "wachsen".  Wink


Wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.
 
to top
#37
Ich hab nach wie vor den Flow im Verdacht. Wenn meine X-Achse rechts weiter unten hängen würde, würde der Fehler ja nicht mehr werden, je höher ich drucke, sondern eher konstant bleiben.
Außerdem seh ich beim besten Willen keine gequetschten Layer. Spätestens bei den 0,5mm Abweichung auf dem 20mm hohen Würfel müsste man die doch deutlich sehen, wenn Düse und Bett zu nah beieinander wären. Falls ich mich da in meinen Überlegungen verrannt habe, bitte bescheid sagen Big Grin

Ich druck mal Die 0,48er Würfel mit 93% und 95% Flow (1st bleibt bei 100%)
 
to top
#38
Mal angenommen es wäre ein Flow-Ding und du liegst richtig, das würde bedeuten das dein Druckobjekt direkt nach Druckende schrumpft...


Wer mit Bananen bezahlt, braucht sich nicht wundern wenn er nur Affen bekommt.
 
to top
#39
Du hast die Höhenmessung schon in LH-Steps vorgenommen oder nur in einem Rutsch?
 
to top
#40
(12.03.2020, 12:16)Aurillion schrieb: Mal angenommen es wäre ein Flow-Ding und du liegst richtig, das würde bedeuten das dein Druckobjekt direkt nach Druckende schrumpft...

Das ist abwegig weil? Zumal ja Solarius schon mal geschrieben hat, dass er beim NX2 PLA mit mehr Flow fahren muss. Oder gilt die Gesetzmäßigkeit: Mit 90% Flow hat der Würfel ~10mm hoch zu sein. Wenn nicht ist es immer ein mechanisches Problem?

Meine Vorstellung dazu ist: bei zu wenig Flow ist die LH eben nicht genau 0,1mm sondern vielleicht 0,094? Das gibt dann über 100 bzw 200 Layer einen sich steigernden Fehler in der Höhe.

(12.03.2020, 12:22)Jump schrieb: Du hast die Höhenmessung schon in LH-Steps vorgenommen oder nur in einem Rutsch?

in einem Rutsch. Ich prüf die später mal in LH Schritten.
 
to top
  


Möglicherweise verwandte Themen...
Thread Verfasser Replies Views Last Post
  Probleme mit dem Ender 3 nach längerer Pause. Valeforn 3 224 16.02.2020, 17:12
Last Post: Valeforn
  Probleme mit meinem Ender 3 nach vielen guten Drucken KartonUlandar 7 380 11.02.2020, 11:00
Last Post: KartonUlandar
  [Frage] Probleme mit Ender 3 Marlak 4 323 30.07.2019, 18:08
Last Post: ChrisB
  Probleme mit Überextrusion Ender 3 mister seimen 18 1.265 16.06.2019, 07:15
Last Post: HuberDe
Exclamation Ender 2 Probleme mit Layer M.C. 11 1.535 27.10.2018, 14:24
Last Post: paradroid



Browsing: 1 Gast/Gäste